Kraftsport mit Krampfadern und Kompressionsstrümpfe?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kraftsport ist schlecht für die Beinvenen, weil der Blutabfluss durch den Druck der Bauchmuskulatur gehemmt wird. Da würden auch Kompressionsstrümpfe nicht dagen halten können. Radfahren ist gut und Walken, wenn man es nicht übertreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sporty93
23.04.2014, 22:38

Ah ok, Danke für deine Antwort! Haben die Kompressionsstrümpfe denn überhaupt einen guten Nutzen zB. wenn ich diese regelmäßig zur Arbeit und zum Sport anziehen würde und auf Kraftsport verzichte, wie würde es denn um die Krampfadern aussehen bzw. die Venen? Könnte man damit eine verschlechterung der Venen vorbeugen?

0

HI! Ich habe mir auch speziell für den Sport Kompressionsstrümpfe anfertigen lassen. Bin dafür hier hingegangen:

http://www.gefässmedizin.ch/med/Venenarzt-Zürich

Der Sport macht weiterhin Spass und ich konnte auch meine Krampfadern behandeln lassen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Du kannst uneingeschränkt Sport machen. Kompressionsstrümpfe sind egl dazu da, den Blutfluss von den Beinen zurück zum Herzen zu unterstützen und sind egl eher gegen Wasserbeine (da sie nat auch den Fluss von Flüssigkeit von Beinen zu Niere fördern) gedacht. Mir ist es also ein Rätsel wie sie gegen Krampfadern helfen sollen. Vlt weiß ich darüber aber auch zu wenig.

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von francis1505
23.04.2014, 17:42

Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venenklappen, indem die Venen zusammengepresst werden und die Klappen dadurch besser schließen. Das soll verhindern, dass sich das Blut in den Beinen staut.

Vielleicht machst du dich diesbezüglich einfach nochmal schlau.

1

Was möchtest Du wissen?