Kostenübernahme für Bauchdeckenstraffung?

2 Antworten

Hallo, zuerst solltest Du Deinen Hausarzt um Rat fragen. Er wird sich das genau ansehen und dich gegebenenfalls zu einem weiteren Arzt schicken. Du brauchst möglichst einen schriftlichen Befund eines Arztes, der diese OP für dringend erforderlich hält. Erst dann lohnt es sich überhaupt einen Antrag bei der Krankenkasse zu stellen. Ich habe eine Bekannte, die über eine Magen-Bypass OP 90kg abgenommen hat. Erst nach mindestens einem Jahr konnte/durfte sie den Antrag bei der Krankenkasse stellen, der im ersten Anlauf abgelehnt worden ist. Zweiter Schritt ist dann, Widerspruch einzulegen. Nach dem Widerspruch wurde ihrem Antrag stattgegeben. Für all das brauchst Du einen Arzt, der Dich dabei unterstützt. Viel Erfolg dabei!

Normalerweise zahlt die Krankenkasse keine kosmetischen Operationen. Nur wenn du deswegen ernste Probleme hast, könnte eine Einzelfallentscheidung dir helfen. Bespreche das mit deinem Arzt und der Krankenkasse.

Was möchtest Du wissen?