Kosten für Laboruntersuchungen beim Arzt

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich mußte leider auch Laboruntersuchung und das Medikament Vit. D Dekristol 20.000 E bezahlen und das bei der Diagnose des Labors: "schwerer 25-OH Vitamin D-Mangel im therapeutischen Zielbereich". Aber ich "musste" deswegen weil die Ärztin mich darüber überhaupt nicht aufgeklärt hat über die Möglichkeit eines Kassenrezeptes (TK) usw., bei einer Rente unter 1000 Euro, so eine Schweinerei. Aber wenn man große Schmerzen hat, hält auch die 'gestandenste' Frau die Klappe. Man lernt nie aus. Dagegen werde ich vorgehen. Eine Ex-Arzthelferin

Es ist ein Skandal, dass es keine festen Bestimmungen und Richtlinien für die Kostenübernahme von Untersuchungen und Therapien gibt.

Was du schilderst, kann ich voll und ganz nachvollziehen, besagte Kollegin hat bei uns einen 400-Euro-Job und die Kosten wären für sie untragbar gewesen. Zumal der Vitamin-D-Gabe über Monate weitere Laboruntersuchungen folgen.

In unserem Fall hat sich der Vitamin-D-Mangel leider auch bei meiner Kollegin bewahrheitet und dadurch, dass sie zu unserem Arzt gewechselt hat, sind ihr hierfür keine Kosten entstanden.

Es ist erfreulich zu sehen, wie es ihr von Woche zu Woche besser geht, genau wie meiner Tochter. Aufgrund der geschilderten Symptome und der Lebensweise, hätte jeder vernünftige Mensch auf einen Vit.D-Mangel getippt.

Leider machen sich viele Ärzte heute kaum noch die Mühe den einfachsten und nahe liegendsten Weg zuerst zu beschreiten. Deshalb kann es nie schaden, sich zu informieren und quasi Diagnosen zur Überprüfung anzubieten. Auch wenn sich dadurch manch einer auf den Schlips getreten fühlen mag. Es geht um die eigene Gesundheit und nicht um den Geldbeutel und die Eitelkeit der Ärzte!

0

Die Bestimmung von Vit. D ist keine Kassenleistung Punkt Keine Autowerkstatt bezahlt Dir eine Reparatur auf eigene Kosten nur weil Du keine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hast - viele Ärzte sind leider so doof und schenken ihren Patienten Leistungen von ihrem sauer verdienten Honorar - womit sie die, die sich an die Bestimmungen halten in den Augen so mancher Patienten zu "Abzockern" machen...

Was möchtest Du wissen?