Kosten des MRT selbst übernehmen?

5 Antworten

Frage deinen Hausarzt, ob er dir eine Überweisung schreibt, aber bei Privatzahlung brauchst du nichts. Wundere dich nicht über die Kosten. Die Anschaffungskosten liegen beim MRT 1,5 Tesla-Gerät zwischen 1,25 und 3,5 Millionen Euro+ Wartungskosten, Zubehör und Umbau. Entsprechend auch die Preise.

Natürlich ist es möglich, ein MRT selber zu bezahlen, aber wie du hier auch schon gelesen hast, ist es sehr teuer.

Wenn der Orthopäde keine Überweisung zum MRT ausstellt, ist er wohl der Meinung, dass das nicht medizinisch notwendig wäre. Warum bist du so davon überzeugt, dass das unbedingt gemacht werden sollte?

Eine Alternative wäre noch, zu einem anderen Orthopäden zu gehen. Aber ob er dann eine andere Indikation sieht als sein Kollege ist auch nicht sicher.

Denn wenn es nicht medizinisch indiziert ist, darf der Orthopäde kein MRT veranlassen, nur weil es der Patient gerne mal hätte.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, bei einer privaten Kostenübernahme benötigst Du keine Überweisung !

Anmelden, Termin machen --fertig !

Kannst selbst zahlen, kostet je nach Körperabschnitt etwa 1000 Euro

Dann bist du Privatpatient (Selbstzahler), und bekommst schneller einen Termin. Als Privatpatient zahlst du den dreifachen Kassen-Preis. Der Kassenpreis ist ca 500 Euro, also dann ca 1500 Euro für dich.

wow das ist ja scheiß teuer. Unverschämtheit, dass der Orthopäde das nicht austellen will.

0
@PetraPera

Das stimmt nicht ganz. Ich bin privat versichert und bekomme immer die Rechnungen der MRTs. In der Regel liegen die Kosten bei 700-800 Euro. Aber das kannst Du vorher erfragen.

0

Was möchtest Du wissen?