Kosten der Darmkrebsvorsorge?

3 Antworten

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ab dem 50. Lebensjahr einmal pro Jahr die Durchführung eines Tests auf verstecktes Blut im Stuhl (chemischer Okkultbluttest) in Verbindung mit einer ärztlichen Untersuchung zur Darmkrebsfrüherkennung.

Seit Oktober 2002 bezahlen die Kassen alternativ dazu ab dem 56. Lebensjahr die Durchführung einer Vorsorge-Darmspiegelung sowie einer weiteren Darmspiegelung zehn Jahre später.

Hallo! Es kommt darauf an. Ab dem 50. Lebensjahr zahlen die Krankenkassen den Vorsorgetest auf okkultes Blut im Stuhl. Nach dem 55. Lebensjahr hättest du auch ohne Indikation Anspruch auf eine Darmspiegelung. Ebenso auch eher, wenn in deiner Familie Darmkrebsfälle vor dem 60. Lebensjahr bekannt sind. Möchtest du ohne Indikation eine Spiegelung vornehmen lassen, müsstest du leider die Kosten selbst tragen. Für eine Darmspiegelung inkl. Vorbereitung und Blutabnahme, exklusive Analgosedierung wären das ca. 330 €.

Hallo jickberlin,

ab dem 50 Lebensjahr werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen. Sollte eine Darmspiegelung vorher notwendig werden,weil eine Indikation dafür besteht z.B Darmprobleme,dann sind die Kosten ebenfalls von der Kasse zu tragen. Das heißt,wenn ein Arzt es für notwendig hält,das eine Darmspiegelung gemacht werden muss,liegen die Kosten immer bei der Kasse.

LG bobbys

Ein gesundes Neues Jahr!

Wird ein Rundumcheck von der Kasse bezahlt?

Ich würde mich gerne mal durchchecken lassen, weil in meiner Familie Probleme mit der Schilddrüse auftauchen und ich einen Vitaminmangel ausschließen möchte (ich esse seit Kurzem vegetarisch). Werden die Kosten von der Kasse übernommen?

...zur Frage

Gastroskopie - Kostenübernahme für Sedierung mit 5mg Dormicum i.v. möglich? Ja /Nein?

Hallo,

für eine Gastroskopie wurden mir für die Vorbereitung der Gastroskopie 5mg Dormicum i.v. verabreicht.

Für diese Maßnahme wurden mir Kosten in Höhe von 10,00 € in Rechnung gestellt.

Meine Frage wäre, ob eine Kostenübernahme dieser (meiner Meinung nach notwendigen Maßnahme) 10,00 € auch im Nachhinein dieser Untersuchung möglich wären und ob die Krankenkasse o.ä. verpflichtet diese Kosten zu übernehmen?

Vielen Dank für die Auskunft.

...zur Frage

Wieviel kostet die Sterilisation bei einer Frau?

Wieviel kostet sie und ab wann übernehmen die Krankenkassen die Kosten? Wird die Op ambulant durchgeführt und mit wie vielen Tagen muss man rechnen, bis man wieder fit ist?

...zur Frage

Wie lange muss man mit einer Psychotherapie pausieren?

Von meiner Krankenkasse wurden nur eine bestimmte Anzahl von Therapiestunden genehmigt. Diese sind jetzt vorbei. Ich fühle mich aber noch nicht wirklich geheilt. Wie lange muss man mit einer Therapie pausieren, bis die Krankenkassen wieder neue Sitzungen genehmigen und die Kosten übernehmen?

...zur Frage

Übernimmt die Krankenkasse Kosten für ein Pflegebett?

Meine Mutter kann mittlerweile nicht mehr aufstehen. Sie ist rund um die Uhr im Bett. Damit sie sich nicht wundliegt, möchte ich ihr ein Pflegebett kaufen. Weiß jemand, ob das die Krankenkassen auch übernehmen, und wenn ja, welche? Sie wohnt bei mir mit im Haus, sodass ich mindestens 3-4 mal am Tag nach ihr sehen kann, aber da ich arbeite, bin ich nicht immer da, um sie umzubetten.

...zur Frage

Vitamin B12 - Vitasprint

Ich habe allerlei Nervenprobleme, Karpaltunnelsyndrom, Nervenirritationen an den Füßen. Mein Neurologe hat gesagt, ich solle Vitasprint nehmen. Er hat es mir allerdings nicht verschrieben. Ich bin privat versichert. Kann ich es mir verschreiben lassen? Übernehmen die Krankenkassen die Kosten oder ist es nur ein Nahrungsergänzungsmittel, dessen Kosten nicht üebrnommen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?