Kosmetik von Dr. Hauschka bei Neurodermitis?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Kinder hatten sehr schlimm Neurodermitis. Wir mussten alles weglassen, was irgendwie künstlich ist. Also selbst kochen anstatt Fertigessen, Creme nur naturbelassen, ohne Parfüm oder Farbstoffe. Von da her ist der Griff nach Dr. Hauschka schon mal gut. Das ist eine reine Naturkosmetik und kann bei Neurodermitis bestimmt nicht schaden.

Leider habe ich keine Neurodermitis, jedoch eine sehr empfindliche Haut. Sie neigt schnell zu Trockenheit und leichte Schuppenbildung im Gesicht. Seit Jahren benutze ich Produkte von Dr. Hauschka meistens die Tagescreme und die Reinigungsmilch. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Meine Gesichtshaut ist seit dem wesentlich weniger gerötet und das Hautbild ist viel glatter. Manchmal benutze ich auch Produkte von Annemarie Börlind. Sie sind noch ein bisschen teurer. Jedoch haben sie mir auch gut geholfen.

Der Juckreiz bringt mich um!!!

Hallo! Ich habe schon von Geburt an Neurodermitis. Leider hat noch nie eine Therapie, Creme, ... wirklich gut geholfen. Seit einem Jahr geht es mir immer schlechter: Am anfang waren es nur leichte Ekzeme, aber dann wurden sie immer schlimmer. Zur Zeit sieht es sogar so schlimm aus, dass ich kaum noch gehen, weil meine Beine (vorallem die Ferse) so dick angeschwollen sind und auch eitrig und blutig sind. Mein Arzt hat mich direkt ins Krankenhaus einliefern lassen, da hat man mir gesagt ich soll einfach weiter regelmäßig cremen. Nur leider bringt das nichts. Überall juckt mein Körper! Wenn ich mal merke das er nicht juckt fängt er prombt an zu jucken! Ich bin am verzweifeln und bin psychisch mittlerweile auch ziemlich am Ende... Vll fällt euch ja was ein!!! Danke schon mal im voraus:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?