Kopfweh von Kaffee?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, Brise: Ich zitiere: "Menschen, die jeden Tag viel Koffein zu sich nehmen, leiden häufiger an sporadischen Kopfschmerzen als jene, die nur wenig Koffein konsumieren, berichten norwegische Forscher im Journal of Headache and Pain.

Allerdings scheine ein geringer Koffeinkonsum mit einem höheren Risiko für chronische Kopfschmerzen (an mehr als 14 Tagen im Monat) verbunden zu sein, heißt es in dem Artikel von Dr. Knut Hagen und seinen Kollegen von der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technik in Trondheim weiter.

Diese Erkenntnisse stammen aus einer großen Querschnittsstudie mit 50.483 Teilnehmern, die Fragen zu ihrem Koffeinkonsum und der Häufigkeit von Kopfschmerzen beantwortet hatten.

Studienteilnehmer, die viel Koffein zu sich nahmen (mehr als 500 mg am Tag) hatten zu 18 Prozent häufiger nicht-migräneartige Kopfschmerzen als jene, die am wenigsten Koffein zu sich nahmen (etwa 125 mg am Tag)".

Nun musst Du bei Dir prüfen, ob das für Dich zutrifft - gute Besserung herzlichst Salome

Das Koffein im Kaffee kann die Kopfschmerzen auslösen, er lässt den Blutdruck ansteigen, vielleicht kommen deine Schmerzen daher. Auch wenn du den Kaffee dann weg lässt, kommt es, wie bei einem Abhängigen zu Entzugserscheinungen, der Köper ist den Kaffee gewöhnt.

Ist gut möglich, habe aber gehört, dass das daran liegt, dass man zu wenig Wasser trinkt und Kaffee dem Körper dann auch noch Wasser entzieht...Also vielleich viel Wasser dazu trinken. Glaube auch Milchkaffee ist besser als schwarzer.

Was möchtest Du wissen?