Kopfweh nach chinesischem Essen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Geschmacksverstärker Glutamat löst bei Menschen, mit einer Glutamt-Unverträglichkeit oder mit der Veranlagung zu Migräne, Kopfschmerzen aus. In China ist es üblich Glutamat als Würzmittel einzusetzen.

Bekannt sind die Kopfschmerzen nach chinesischem Essen auch als China-Restaurant-Syndrom. Es gibt Studien, die das China-Restaurant-Syndrom widerlegen, da die meisten Menschen nicht mit Kopfschmerzen auf Glutamat reagieren. Für den kleinen Teil derer, die diesen Geschmacksverstärker nicht vertragen, ist er jedoch ein Problem.

Wie andere schon geschrieben haben, gibt es offensichtlich China-Restaurants, die kein Glutamat verwenden, deshalb lohnt es sich mal nachzufragen… sonst bleibt nur selbst chinesisch zu kochen.

Glutamat ist übrigens auch bei uns in den meisten Fertigprodukten enthalten: Tütensuppen, Chips, xxx-fix - Kochhilfen, Fertiggerichten, Gewürzmischungen, usw. – häufig deklariert als Hefeextrakt, usw. (siehe Antwort von StephanZehnt)

Danke für den Stern :-)

0

Wir sollten aber nicht vergessen das Geschmacksverstärker trotzdem noch gibt das Ganze nennt sich aber nun Hefeextract E-Nr. 620 - 640

http://www.linusit.de/linusit/service/Lexikon/H/Hefeextrakt

Geschmacksverstärker:

E 620 bis E 640 E-Nummer Name E 620 Glutaminsäure E 621 Mononatriumglutamat E 622 Monokaliumglutamat E 623 Calciumdiglutamat E 624 Monoammoniumglutamat E 625 Magnesiumdiglutamat E 626 Guanylsäure E 627 Dinatriumguanylat E 628 Dikaliumguanylat E 629 Calciumguanylat E 630 Inosinsäure E 631 Dinatriuminosinat E 632 Dikaliuminosinat E 633 Dicalciuminosinat E 634 Calcium-5-ribonucleotid E 635 Dinatrium-5-ribonucleotid E 640 Glycin E 650 Zinkacetat

Nur als Erweiterung: Auch unter den Bezeichnungen Aroma und Würze findet sich Glutamat. LG

2

Da wirst du bestimmt Glutamat im essen gehabt haben, frage beim nächstenmal nach ob sie mit Glutamat würzen und wenn ja bitte sie es wegzulassen, oder gehe gleich zu einem Chinesen, der ohne Glutamat würzt.

Das duerfte verdammt schwierig sein, einen Chinesen zu finden, der kein Glutamat verwendet.

1
@pferdezahn

In Hamburg gibt es einige, sogar bei mir in der Straße.

1

habe angst umzukippen, nachdem mir schwindelig wurde

heute war es richtig komisch, als ich einkaufen war, wurde mir aufeinmal schwindelig und war auch schwach an den beinen, ich hatte das gefühl gehabt gleich umzukippen. na ein paar Minuten ging es wieder. ich frag mich bloss was das war. also ich tippe mal dass ich morgens nicht gefrühstückt habe und das ich zu wenig getrunken habe. ich habe morgens meine Tablette genommen (nehme l-tyhroxin 88, wegen einer schilddrüsenunterfunktion) und naja habe zwei kinder um die ich mich erstmal kümmern muss, weil die halbe stunde noch nichts essen darf (sagt meine Ärztin). zur Kita gebracht danach einkaufen und dann war es passiert. ich habe auch mit verspannten rücken zu tun, da hab ich Kopfschmerzen,aber nicht den ganzen tag eher, so zwischendurch. da tut auch der rücken die schultern, im brustbereich auch, man denkt es wäre ein Herzinfarkt ist es aber nicht. naja auch mit Müdigkeit zu kämpfen aber das ist schin ein bisschen besser geworden. jetzt fühle ich mich immer noch so kimsch, Kopfschmerzen (leichte), ein bisschen schwindelig. ich weiß nicht ob das ganze vom verspannten rücken kommt, oder schilddrüsenunterfunktion (habe auch gerade meine Periode, aber da glaub ich nicht das es daher kommt). spielt mein körper verrückt auch wegen der bevorstehenden zahn op? da werden nicht nur mein weisheitszähne gezogen sondern auch ein paar kaputte zähne und danach bekomme ich ein Prothese. nun habe mir panik geschoben wegen den schmerzen danach, habe mich deswegen mich auch nicht wohlgefühlt, aber ich habe mir dann eingeredet das ich es sehen werde, jeder empfindet anders. aber trotz der anderen Gedanken, hab ich das noch. schlummert noch die angst vor der angst in mir? oder bilde ich mir das ein. was ist das nur? ich hoffe nach der op ist das endlich vorbei. meine Freundin meinte das es nicht nur daher kommt sondern auch vom wetter, gerade im winter ist so eine schlimme zeit meinte sie. was meint ihr. was ist los mit mir, nicht das ich wirklich umkippe später, habe voll angst

...zur Frage

Spätfolgen einer Gehirnerschütterung oder Psyche?

ich hatte vor fast 5 Wochen eine leichte Gehirnerschütterung mit 3 sekündiger Bewusstlosigkeit. Eine Röntgenuntersuchung der HSW und des Schädels erfolgte noch am selben Tag (nur normales Röntegen kein CT oder MRT). Am Tag darauf Begutachtung des Neurologen mit verschiedenen Tests ( pupillenrefelx usw.). Ich hatte typische Symptome nach einer Gehirnerschütterung, jedoch waren sie sehr leicht. Übelkeit Schwindel und Kopfweh waren nach 3 Wochen sogut wie weg, war jedoch nochmal zur sicherheit bei der Nachkontrolle (aus Angst vor einer Sickerblutung). Vom Neurologen und einem Orthopäden wurde mir nach einer jeweils weiteren Untersuchung versichert keine Blutung zu haben. Knapp 2 wochen war ich jetzt beschwerdefrei, ( ab und an mal etwas Kopfweh, aber nichts schlimmes) Bis ich wieder leichte Übelkeit und Kopfschmerzen bekam. die schmerzen wechseln sich ab, einmal rechte Kopfhälfte (öfter) dann mal die linke,aber nie gleichzeitig ( nichts starkes eher so leicht impulsartig an der schläfe bzw. Leichter Druck, der manchmal aber auch ganz für eine Zeit verschwindet und dann wieder kommt. Jetzt habe ich aber seit gestern so ein komisches leicht ( betonung liegt auf leicht, aber trotzdem bemerkbar und etwas ungewohnt) bamstiges Gefühl im linken Bein und etwas im linken Arm ( kein kribbeln oder so, nur etwas komisch, bewegen und alles geht ganz normal). Ich muss dazu sagen ich hab natürlich auch etwas selber recherchiert und nach Symptome einer Hirnblutung gegoogelt, wo ich auch gelesen habe, dass halbseitige Lehmung auftreten kann. Dazu muss ich sagen ich bin ein ziemlich ängstlicher Mensch was Krankheiten betrifft und bilde mir gut und gerne mal Symptome die ich im Netz gelesen habe ein.

Hab mir jetzt selbst einen MRT Termin für diesen Freitag ausgemacht( Neurologe sah keinen Bedarf), weil mich diese Angst vor irgendwelchen möglichen langsamen Blutungen die erst Wochen nach dem Unfall auftreten fertig macht.

Danke für eure Meinungen.

...zur Frage

Was kann ich gegen meine Migräneattacken tun?

Wenn ich Migräne bekomme, ist den ganzen Tag nichts mit mir anzufangen. Meistens wache ich schon morgens mit tränenden Augen und wahnsinnigen Kopfschmerzen auf. Außerdem ist mir schlecht und ich kann kaum etwas essen. Besonders wenn plötzlicher Wetterwechsel stattfindet, macht mir Migräne zu schaffen. Der Neurologe konnte im EEG nichts feststellen. Er verschrieb mir ein Migränemittel. Aber auch das half nicht viel. Was könnte ich noch tun?

...zur Frage

Kann Schlafmangel Kopfschmerzen auslösen?

Ich habe dieses Wochenende sehr wenig Schlaf bekommen. Aber nicht weil ich feiern war. Ich lag schon immer im Bett und habe versucht zu schlafen, aber ich konnte nicht so richtig und wenn ich geschlafen habe, war es nicht sehr erholsam. Jetzt habe ich heute Nachmittag mich 2 Stunden hingelegt, weshalb ich jetzt wieder wach bin. Ich habe allerdings nun Kopfweh. Kann das an dem Schlafmangel liegen? Getrunken (das ist sonst immer der Grund für Kopfweh bei mir) habe ich genug.

...zur Frage

Basenfasten Kopfschmerzen

Im Frühjahr praktiziere ich seit jahren basenfasten für 2-4 wochen, das anfängliche kopfweh verschwindet am 3. Tag. Seit einem monat versuche ich immer einmal wöchentlich nur basisch zu essen, gegen abend beginnen die kopfschmerzen, die ich am nächsten Tag nur mehr mit medikamenten losbringe. Was mache ich falsch? Das kann doch nicht sinn der sache sein?

...zur Frage

Kopfweh von Kaffee?

Wenn ich einen starken Kaffee trinke bekomme ich oft Kopfschmerzen, kann der Kaffee irgendwie Blutrausch auslösen..?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?