Kopfschmerzen,Nackenschmerzen,Übelkeit - Was fehlt mir?

2 Antworten

Bei Migräne kann es zur Erschlaffung der Peristaltik kommen. Daher werden zur Behandlung auch zu dem Analgetika Antiemetika verhschreiben.

Auf die Sympthomatik mit dem Nacken ergibt sich für mich die Frage ob es nur ein Schmerz ist oder ob dein Nachenbereich auch steif ist.

Indiesem Fall würde ich auf eine bakterielle Meningitis tippen.

Sollte es wirklich eine Meningitis sein so sollte die auf jeden Fall abgeklärt werden. Unbehandelt liegt die letalität in diesem Fall relativ hoch.

Sollte es in den nächsten Tagen nicht besser werden oder mit Schmerzmitteln keine Besserung zeigen so solltest duv dich untersuchen lassen.

MfG Phil

Möglicherweise hast du dir einen Magen-Darm-Infekt zugezogen, vielleicht auch noch in Kombination mit einem weiteren Infekt. Wichtig ist Ruhe und viel Flüssigkeit! Sollten die Beschwerden sich nicht bessern oder verschlimmern, solltest du morgen am besten mal zum Hausarzt gehen, um andere Erkrankungen auszuschließen.

1

Danke für den Tip! Ich habe an so etwas gar nicht gedacht, da ich bis jetzt nur Übelkeit verspürt habe aber weder erbrechen musst, noch Durchfall habe.

0

Erfahrungen mit Osteopathie bei Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen und Schwindel?

Wer hat Erfahrungen mit Osteopathie bei Nackenschmerzen mit Kopfschmerzen und Schwindel? Häufig auch blockierte Wirbel.

...zur Frage

Nackenschmerzen, Schwindel, Kopfweh

Am Samstag vor 2 Wochen war ich im Fitnesscenter, seitdem ist mir immer wieder schwindlig. Zunächst hatte ich keine Nackenschmerzen, dann einige Tag im unterrn Bereich. 2-3 Tage hattr ich keine Schmerzen und seit Sonntag sind die Schmerzen ganz schlimm. Warschon 4 Mal beim Hausarzt und gestern Abend im.Notfall(Krankenhaus). Beide verschrieben mir lediglich Schmerzmittel. Es wie ein stechender Schmerz an der obersten Halswirbel. Beim laufen schmerzt es am schlimmsten und mir wird schwindelig und habe.Probleme zu laufen. Ausserdem habe ich seit einigen Tagen mühe meine Finger zu strecken.

Der Arzt sagt mir ich soll.am.Samstag nochmals vorbei kommen falls es nicht besser wird.

Von was könnte das kommen ? Ist es schlimm ?

...zur Frage

Plötzlich einsetzende Kopf- und Nackenschmerzen?

Hallo,

ich bekomme häufiger gegen abends Kopf- und Nackenschmerzen. Das geht dann ziemlich schnell, so ungefähr innerhalb einer viertel Stunde. Ich kann richtig merken, dass die Schmerzen aus dem Nacken hochsteigen. Leider hindert es mich dann auch oft am Einschlafen. Was hilft da? Kann ich irgendwie verhindern, dass sie Nackenschmerzen in den Kopf aufsteigen?

...zur Frage

Benommenheit und Erkältung seit 3 Wochen?

Hallo erstmal, Ich habe folgendes Problem... und zwar fing alles vor ca. 3 Wochen an. Es startete mit einer ganz normalen Erkältung mit Schnupfen, Halsschmerzen und Husten. Nach paar Tagen wurde es besser, jedoch bekam ich ein anderes   Problem, BENOMMENHEIT und MÜDIGKEIT... Zu diesem Zeitpunkt war die Besonnenheit noch relativ auszuhalten jedoch wurde es schlimmer. Dann folgte das Wochenende und ich ruhte mich aus. Danach ging es mir etwas besser und ich ging wieder zur Schule. Nach 3 tagen wurde die Benommenheit wieder sehr stark und ich bekam dazu starke  Kopfschmerzen. Somit ging ich nicht zur Schule. Nach paar Tagen wurde es wieder besser und ich ging zur Schule. Dort hatte ich Schwimmunterricht und seitdem hatte ich wieder eine Erkältung mit starkem Husten und Schnupfen. Die Benommenheit und Müdigkeit wurde besser und jetzt ist die Erkältung fast vorbei und ich die Benommenheit ist auszuhalten, jedoch geht es mir trotzdem nicht Perfekt und sie ist noch da... Jetzt zur Frage, was habe ich? Ich dachte es wäre eine normale Grippe aber kann diese so lange andauern? Ich wollte auch zum Arzt jedoch wurde es jetzt besser und ich ging doch nicht. Kann mir jemand weiterhelfen und hat vielleicht schon Erfahrung gemacht? Danke im vorraus MFG Elvin.

...zur Frage

Starke Rücken-, Nacken-, Kopf- und Halsschmerzen und dazu abwechselndes Schwitzen und Frieren bei Nacht. Was könnte das sein?

Hallo,

Ich leide seit Samstag (12.05.) unter starken Rückenschmerzen. Es hat im linken Schulterblatt angefangen und hat sich dann durch den Rücken gezogen bis in den Nacken und in den Kopf, aber auch nach unten ins Becken. Wenn ich stehe, zieht der Schmerz durch den ganzen Rücken und in den Nacken und mir ist schwindelig. Wenn ich sitze, zieht es vom Becken bis in den Kopf und wenn ich liege, dann zieht es im Becken, in den Seiten und im Nacken und Kopf. Dazu habe ich auch Halsschmerzen jedes Mal, wenn ich schlucke oder huste. Zum Husten kommt noch ein Stechen unterhalb des Brustkorbes, welches auch auftritt, wenn ich niese oder zu tief einatmen. Wenn ich lache, zieht es zwischen den Schulterblättern. Dazu kommt noch, dass ich nachts andauernd wach werde, weil ich komplett nassgeschwitzt bin. Gleichzeitig friere ich aber total. Mein Körper ist abwechselnd total heiß und trotzdem Friede ich oder extrem kühl und trotzdem schwitze ich, und das im fünf bis zehn Minutentakt abwechselnd. Aber auch tagsüber ist das so, nur nicht so stark ausgeprägt, wie in der Nacht. Mir wurde gesagt, dass ich mir vermutlich einen Nerv eingeklemmt habe, aber ich denke mittlerweile nicht mehr, dass das nur daran liegen kann.

Hat jemand von euch eventuell eine Idee, womit das alles zusammenhängen könnte?

Im Voraus schon mal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Nackenschmerzen, Schulter, Arm, Schlüsselbein?

Hallo ich habe seit ca 3 Wochen schmerzen im Nacken ( glaube ich zumindest)

Also die schmerzen sind auf der linken Seite vom hinteren Schulterblatt bis in den Nacken, Schulter, Arm sowie Schlüsselbein dann gehen die schmerzen über die linke Kopfhälfte bis in den Augen mit Augendruck.

Ich habe die schmerzen das erste mal und auch so heftig. Nehme schon sehr viele Ibus und finde das es nichts bringt.

Entzündungswerte sind keine festgestellt worden und weitere Untersuchungen wurden noch nicht gemacht.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?