Kopfschmerzen nach Süßigkeiten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Ruckizucki, ich war lange Zeit von Migräne geplagt, bis ich durch Zufall herausfand, dass diese Migräne immer dann ausgelöst wurde, wenn ich Ritter Sport - Schokolade gegessen hatte, ein Rippchen reichte schon aus und bald darauf quälte mich starke Migräne. Seit ich diese Schokolade ganz weglasse und auch sonst nur noch selten ganz wenig Schokolade esse, hatte ich auch keine Migräne mehr. VG - Sallychris

kenn ich auch...aber das heißt nicht das man ganz darauf verzichten muss;)

Einige Nahrungsmittel wirken auf manche Menschen direkt als Kopfschmerzauslöser, auch Trigger genannt. Schuld sind die darin enthaltenen „biogenen Amine“. Sie stecken etwa in reifem Käse, Rotwein, Schokolade, Weizen oder Schweinefleisch. Auch Pökelsalz oder der Geschmacksverstärker Glutamat gelten als Risikosubstanzen.

lg

Ja, das gibt es, wie meine Vorredner schreiben, sind Stoffe enthalten, die Kopfschmerzen auslösen können. Je nach Empfindlichkeit kann das unterschiedlich stark ausgelöst werden. Manche können kleine Mengen davon zu sich nehmen, bei anderen Menschen hilft nur der Verzicht auf diese Stoffe.

Extreme Magen-Darm Probleme nach exzessivem Alkoholkonsum?

Hallo, ich bin 16 und habe vorgestern zusammen mit zwei Freundinnen in den Geburtstag meiner besten Freundin reingefeiert. Wir haben uns zu dritt eine große Jägermeister und eine Flasche Vodka geteilt. Irgendwann habe ich dann 2-3 mal erbrochen, alles nur noch doppelt gesehen, war am frieren wie ein Schneider und konnte kaum laufen oder gescheid sprechen.. Hab mich dann hingelegt und gestern ging es mir eigentlich gut, bis auf dass ich noch ein bisschen benebelt war. Heute bin ich dann mit heftigen Kopfschmerzen aufgewacht, und im Laufe des Tages bekam ich extreme Magenschmerzen und Magenkrämpfe, die ich bis jetzt immernoch habe. Hab dann auch Durchfall bekommen und eben Iberogast Tropfen genommen aber die Schmerzen gehen immernoch nicht weg :( kann das ein Kater sein oder hab ich mir durch den Alkohol meinen Magen und Darm kaputt gemacht und mir irgend eine entzündung geholt? Ich habe auch in dem letzten Monat wirklich zu viel getrunken und ich weiß auch dass das nicht gut ist und ich habe definitiv daraus gelernt. Danke für eure Antworten

...zur Frage

Was kann ich tun, um meine ungezügelte Lust nach Süßigkeiten zu bändigen?

Irgendwann muss man doch mal lernen, sich zu disziplinieren! Nur wie? Habt ihr Geheimtipss, wie es leichter fällt, der überall lauernden Versuchung zu widerstehen? ;-)

...zur Frage

Warum bekommt man von Alkohol am nächsten Tag Kopfweh?

Womit hängt das zusammen? Habe häufig schon nach zwei Gläsern am nächsten morgen dann Kopfweh.. Stimmt es, dass bei gutem Wein oder Bier oder Sekt das weniger passiert und wenn ja, wieso?

...zur Frage

augendruck

war ploetzlich muede, ging ins bett, linkesauge tat irre weh, aspirin genommen, geschlafen, bin aufgewacht mit voellig verkrusteten augen und blutunterlaufen, links staerker als rechts. habe in den letzten monaten haeufig kopfschmerzen

...zur Frage

Müde und schlapp, aber gesund - was ist das?

Hallo guten Morgen, ich bin oft an manchen Tagen auf einmal sehr müde am Tag. Woran kann das denn liegen wenn man aber körperlich kerngesund ist? An solchen Tagen ist mir aufgefallen dass mir das Rad fahren nach ein paar Minuten in den Beinen sehr anstrengend wird und ich eigentlich total kaputt bin nach 5 Minuten. Es ist super anstrengend. Hab ich diese Müdigkeit vorher nicht, dann ist es prima mit dem fahren.

Ich fühle mich an den Tagen wo ich so müde bin auch sehr lustlos, keine Kraft irgendwas zu machen. Möchte mich einfach ins Bett legen. Wenn ich noch einmal 30 Minuten mich hinlege und nix mache geht es manchmal besser. Fühle mich depressiv an solchen Tagen. Zuerst dachte ich es liegt am Zyklus, aber es tritt eigentlich verschieden auf.

Es fühlt sich auch oft so an als würde ich davon Kopfschmerzen bekommen. Ich leide schon seit meiner Kindheit unter häufigen Kopfschmerzen. Es ist quasi täglich immer ein ganz leichter Schmerz vorhanden. Es ist nie komplett weg. Es stört mich aber nicht weiter.

Ich hab sonst keine gesundheitlichen Probleme. Keine Beschwerden. NIX! Nehme alle möglichen Vitamine und Mineralstoffe zu mir. (Vitamine, B Vitamine, Eisen, Magnesium, Zink, ua.) Schlafe genug. Gehe halb 12 ins Bett, schlafe sofort ein, bis halb 7, wache in der Nacht aber manchmal kurz auf oder muss zur Toilette oder trinke Wasser. Ich denke dass ich genug trinke. gleich nach dem aufstehen 250 ml Leitungswasser. Danach ganz wenig leichten Kaffee, also nicht mal der Rede wert. Ich denke es kommen so 1,5 Liter Wasser am Tag zusammen. Was anderes trinke ich nicht. Ich nehme keine Hormone, rauche nicht, kein Alkohol, bin schlank.

Die Ernährung besteht fast tägl. aus Gemüse, Kartoffeln, Reis oder Nudeln und ab und zu Fisch und am Wochenende Hühnchen oder Gehacktes. Esse zur Zeit etwas zuviel Süßkram und Weißbrot. Aber als ich die Ernährung viel besser hatte ohne Süßkram und Weißmehlprodukten war ich auch müde!

Ich bin freiberuflich tätig, hab dauernd Stress mit irgendwas, zu viele Aufträge, zu viele Kunden die Nerven, noch mehr Stress mit mir und noch mehr Stress mit anderen. Eigentlich Stress pur. Ich leide an Ängsten und mache mir viele Sorgen und grübel viel. Sport ist leider auch Mangelware und Bewegung gibt es nur mit Hund oder Kind. Dadurch hab ich oft Verspannungen in der Schulterblattpartie.

Könnte es eventuell doch mit dem psychischen Dingen und dem Stress zusammen hängen? Ich fühle mich körperlich gesund, nicht krank. Nur halt schlapp, Antriebslos, lustlos, müde, kaputt und schnell erschöpft. Manchmal etwas mehr Kopfweh. Mein Blutdruck ist oft bei 90/60 bis 100/60

Ich bin 34. weibl., hab eine Tochter, wird bald 4 und immer irgendwas zu tun.

Was denkt ihr?

LG

...zur Frage

Übelkeit nach geringem Alkohol Konsum :((

Ich habe am Wochenende mit ein paar Freunden was getrunken es war nicht sehr viel zum Gegensatz was ich sonst abkann Dann sind wir irgendwann schlafen gegangen und als ich aufgewacht bin war mir schrecklich übel musste mich übergeben es kam aber keine Besserung im Gegenteil mir ging's immer schlechter und musste mich denn nochmal 7-8 mal übergeben bis am Ende nur noch Magensäure kam was echt eklig war und auch nicht relativ gesund ist, es kam das zweitemal vor. Habt ihr ne Ahnung woran das liegen könnte? Ich nehme die Pille seit 6 Monaten könnte es damit was zu tun haben? Allerdings schließe ich das eher aus da es nur 2 mal bis jetzt vorgefallen ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?