Kopfschmerzen,Druck im Kopf,Nackenschmerzen,Übelkeit und Bauchschmerzen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, dies ist kein Zustand, in dem man mal eben so abwartet, dass etwas geschieht. Es könnte sich nämlich um eine Hirnhautentzündung handeln. Da dein Neurologe offenbar ein Depp ist, solltest du Druck machen, nochmal hingehen, ihm klarmachen, dass er dir helfen muss, einen früheren MRT-Termin zu bekommen. Wenn alle Stricke reißen MUSS er dich in eine Klinik einweisen, die kann dann eins nach dem anderen durchchecken, du musst unbedingt dranbleiben.

Naja,da genau ist ja das Problem,er macht einfach nicht mehr.Habe schon versucht Termine bei anderen Neurologen zu bekommen,allerdings haben die alle erst ab September was frei.

0

Hast du das Problem immernoch? Irgendwelche Ergebnisse? Habe das gleiche (außer den Bauchschmerzen) seit Circa 4 Wochen und war auch schon überall. Blut abgenommen usw wurde auch schon. Ich weiß auch nicht mehr weiter die Kopfschmerzen halt ich auch langsam nicht mehr aus. MRT wurde noch nicht gemacht. Mein Kopf wurde geröntgt aber da hab ich bisher kein Befund, und am Röntgenbild kann man sowieso nicht soviel sehen.

Mir geht es inzwischen besser,ich war beim Orthopäden der hat mich wieder eingerenkt.Hat ganz schön geknackt.Er meinte ich hätte eine Halswirbelsäulenblockade.Zwei Tage später waren meine Kopfschmerzen verschwunden

0

Was möchtest Du wissen?