Kopfschmerzen beim Fasten???

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Hauptursache für gelegentlich auftretende Kopfschmerzen zu Beginn einer Heilfasten-Kur werden durch die sehr starke Entwässerung des Körpers verursacht, das geht aber meistens schnell vorbei. Es ist wichtig, dass du vor allem viel trinkst, mindestens 2 - 3 Liter. Hilfreich gegen Kopfschmerzen ist Tee aus Helmkraut oder Weidenrinde, auch ein Glas Wasser mit dem Saft einer Zitrone kann Abhilfe schaffen.

Oftmals ist der Auslöser für Kopfschmerzen auch Kaffeeentzug, deshalb sollte Kaffee schon einige Zeit vor der Fastenkur peu à peu abgesetzt werden.

Hallo matahara, außer dem Tipp, dass du viel trinken musst, hätte ich noch einen ganz simplen Tipp ;-) Leg dich am besten hin und schlaf eine Runde, dann ruht sich der Körper aus und bewältigt den Kopfschmerz von allein. Es gibt auch noch Akupressurpunkte, die die Kopfschmerzen veringern. Zum Beispiel kannst du leicht aber gleichmäßig auf den Nasenrücken drücken, hilft bei mir immer!!

Ja, meistens entstehen die Kopfschmerzen beim Fasten durch den Flüssigkeitsmangel. Man muss unbedingt ausreichend trinken beim Fasten und bei einer Diät.

Beim Heilfast kommen Kopfschmerzen ua. wenn der Körper die Giftstoffe nicht mehr genügend ausscheiden kann. Trink ganz bewust viel Wasser. Ein sofort Hausmittel wär z.B. gleich Wasser trinken dann lege dir ein mit heißen Wasser gefüllte Wärmeflasche auf den Kopf. Lasse die heiße Luft deines Haarföns auf die Schmerzstellen auftreffen. Wirkung: Die Gefäße weiten sich, un der Schmerz läßt nach. schöne grüße bonifaz

Ja typisch dann hast du einen magnesiummangel, der zu einem schlaganfall führen könnte! Nimm deshalb 300 mg magnesium ein und schau was passiert! Lieber gruss matchmaker

Was möchtest Du wissen?