Kopfschmerzen bei körperlicher Anstrengung

2 Antworten

Also bei der Physiotherapie war ich schon.... Meinen Blutdruck habe ich allerdings noch nie näher untersuchen lassen....

Liebe Caramelle36,

bitte achte in Zukunft darauf Reaktionen zu einer Antwort auch in Form von nachträglichen Ergänzungen Deiner Frage über den Link "Antwort kommentieren" hinzuzufügen. So ist sichergestellt, dass der Zusammenhang im Nachhinein nicht verloren geht, da die Antworten durch die Bewertungen ja ständig in Bewegung sind.

Viele Grüße

Jule vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Es kann sein, dass Du unter starken Verspannungen im Rücken und vor allem Nacken leidest, die bei Bewegung noch stärker hervorkommen. Lass Dich doch mal professionell massieren , vielleicht kommt dadurch eine Linderung?

Gesichtsfeldausfälle

Ich bin 15 jahre alt und habe seit ca 2 jahren unregelmäßig gesichtsfeldausfälle. die bereiche, die ausfallen, sind immer unterschiedlich. es beginnt damit, dass sich ein punkt, nahe dem zentralen blickpunkt bildet. diese fläche wird dann immer größer, bis schließlich die komplette hälfte des gesichtfeldes blind ist. ich stehe dann oft neben mir und kann selbst einfachste dinge nicht begreifen oder tätigen. lesen fällt dann besonders schwer. anfangs war es dann auch oft so, dass danach noch erst einzelne finger, und später die komplette hand bis zum handgelenk taub wurde und kribbelte, als wäre sie eingeschlafen. in jedem fall habe ich nach diesen anfällen starke kopfschmerzen, die auch kaum durch schmerzmittel zu vertreiben sind. meißtens hilft dann nur schlaf, aber selbst danach sind die kopfschmerzen noch da, aber hauptsächlich nur bei körperlicher anstrengung.

ich war im krankenhaus, wo ich auf verscheidene art und weise getestet wurde, doch es wurde nichts gefunden.

kann mich jemand aufklären?

danke im vorraus. ;)

...zur Frage

Schwindel Benommenheit

Hallo, seit geraumer Zeit habe ich festgestellt bei körperlicher Anstrengung Schwindel, Blässe und Unwohlsein zu verspüren. Diese Attacken hatte ich jedoch auch schon im Ruhezustand erlitten.

Habe bei meinem Hausarzt ein Check up über mich ergehen lassen. Blutuntersuchung (einschließlich Schilddrüse) EKG Ruhe, Belastung und Langzeit. Ultraschall Schilddrüse, Nieren, Milz, Leber etc alles ohne Befund.

Vor einiger Zeit wurde mir eine leichte Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Seitdem ich L-Throxin 50 einnehme zeigen die Blutwerte normale Werte bezüglich der Schilddrüse an. Wirklich besser geht es mir dadurch jedoch auch nicht.

Ich bin 23 Jahre, 172 Groß und wiege 55 Kilo. Rauch NICHT und trinke nur selten Alkohol. Ich hatte nie vor Erkrankungen erlitten, treibe jedoch seit mehreren Jahren keinen Sport mehr. Jeztt will ich ich wieder Sport treiben, habe mir ein neues Radel gekauft und verspühre nach einer kurzen halbstündigen Fahrt bereits einen unangenehmen Schwankschwindel verbunden mit Blässe, Augenringen und Unwohlsein.

Kann mir jemand helfen? Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich kann so nicht mehr leben, ich latsche seit 2 Jahren von Arzt zu Arzt.

...zur Frage

Schwindel/Kopfschmerzattacken?

Seit ein paar Wochen habe ich immer wieder Schwindel-/Kopfschmerzattacken. Diese "Anfälle" laufen immer ähnlich ab. Erst kann ich nicht mehr richtig Sehen. Es fühlt sich an, wie als wenn man zu lange in die Sonne geschaut hat. Dieses Gefühl dauert etwa 20 Minuten an und danach wird mir richtig schlecht, als ob ich mich übergeben müsste oder gleich umkippen würde. Danach habe ich extreme Kopfschmerzen. Diese "Anfälle" habe ich etwa alle zwei Wochen. Sie kommen immer vollkommen überraschend. An diesen Tagen habe ich immer genug gegessen und getrunken Hat jemand eine Idee, was das sein könnte? Vielleicht eine Art Migräne? Ich bin mitte 20 und war eigentlich immer gesund.

...zur Frage

Müdigkeit, Atemnot, Vergesslichkeit. Was fehlt mir?

Hey Leute,

ich bin seit Monaten ausgesprochen vergesslich, speziell an lang zurückliegende Ereignisse (beispielsweise in meiner Kindheit) habe ich sehr wenige Erinnerungen. Manche Sachen vergesse ich teilweise sofort wieder. Jedoch kann ich mir Sachen für die Schule wiederum sehr gut merken (wenn auch nur für eine kurze Zeit). Zusätzlich dazu habe ich seit einem Jahr eine Form der Kurzatmigkeit, sprich ich habe das Gefühl nicht mehr richtig durchatmen zu können. Es ist kein Asthma (laut dem Lungenfacharzt) und tritt stärker bei warmen Temperaturen in Kombination mit körperlicher Anstrengung auf, es stört mich aber auch im Alltag, da ich vor allem in Gesprächen wiederholt tief Luft holen muss. Nebenbei bin ich sehr oft ausgesprochen müde am Tag (auch wenn ich keinen Sport treibe), trotz kontinuierlich ausreichendem Schlaf in der Nacht. Es hat auch meine Sehfähigkeit stärker abgenommen, was aber durchaus natürlich bedingt sein kann. Seit Jahren habe ich auch Kreuzschmerzen, was durch Morbus Scheuermann und Torsionsskoliose bedingt ist, also nicht unbedingt relevant hierfür, wollte es aber trotzdem anführen.

Ich bin 19 Jahre alt, 190 groß und wiege 72kg. An sich ernähre ich mich sehr gesund und ausgewogen und treibe viel Sport

Bin ich grundlos besorgt, oder lässt sich anhand der Symptome ein Rückschluss auf eine eventuelle Krankheit ziehen? Danke für eure Antworten!

Gruß, Julius

...zur Frage

Was kann es sein? Cfs??

Zunächst mal ich bin 18 Jahre alt... Hab letztes Jahr mein Abitur gemacht und anschließend mit meiner Ausbildung begonnen.

August letztes Jahr hatte alles begonnen... Davor hatte ich fast täglich Sport gemacht. Seither ist das garnicht mehr möglich.

Seit 8 Monaten leide ich jetzt schon unter starker Erschöpfung.

Begonnen hat alles mit leichten Halsschmerzen. Am nächsten Tag war ich total kaputt ohne jedoch andere Erkältung symptome gehabt zu haben. Nach 2 Wochen war alles wieder ok.

Doch schon 5 Tage danach wieder das selbe.... Halsschmerzen und Erschöpfung.

Seither hat sich nichts verändert. Es kamen nur mit der Zeit immer mehr Symptome dazu. Immer wieder Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel.

Nach 1-2 Monaten kamen schmerzhafte harte Lymphknoten hinterm Ohr dazu und zittern in den Händen.

Nach körperlicher Anstrengung zittern im ganzen Körper mit einem dumpfen erschöpfungs Gefühl.

Nach 5 Monaten kamen starke Magen darm Problem dazu mit immer wieder Übelkeit.

Mein Blut wurde schon auf alles mögliche getestet.... Ohne Befund.

Meine weisheitszähne müssen nun gezogen werden, weil sie ich gedreht haben und schief liegen.

Was kann das nur sein?

Ist ein Cfs möglich?

Hat jemand ähnliche Symptome und weiß was womöglich dahinter stecken könnten.... Ich bin verzweifelt....

Vielen Dank für Antworten

...zur Frage

Besenreisser mit 14 ! was tun?

hallo ich bin 14 jahre alt und habe schon besenreisser an meinen oberschenkeln entdeckt! ich habe auf dieser seite schon andere " bsenreisserthemen" gelesen und habe festgestellt, dass keiner der gründe auf mich zu trifft. ich gehe noch zur schule und steige da jede wechselnde lektion treppen hoch und runter, ich treibe sport und auch in der schule turnen wir. ich war auch ncht schwanger und desshalb frage ich mich woher das kommen kann?? danke für eure antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?