Kopfschmerzen + Schwindel

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, Du solltest heute viel schwarzen Tee (nur 3 Min. ziehen lassen) trinken. Evtl. hast Du zu niedrigen Blutdruck, das kann Kopfschmerzen und Schwindel erzeugen. Auch ein allgemeiner Flüssigkeitsmangel kann diese Symptome hervorrufen. Was auch helfen kann, sind Wechselduschen, damit der Kreislauf angeregt wird. Kalte Kniegüsse könnten auch sehr hilfreich sein. Wir haben zur Zeit - zumindest wo ich wohne - extreme Temperaturschwankungen und ein Tiefdruckgebiet - auch das könnte der Auslöser für Kopfschmerzen und Kreislaufstörungen sein. lg Gerda

Bambi1988 08.09.2014, 11:22

ich leide leider sehr unter den Temperaturschwankungen. In der Toskana hatte ich allerdings keine Kopfschmerzen. Wieso nicht? Mindesten 3-4 im Monat Kopfschmerzen.

Was macht ein Neurologe bei der Untersuchung um herauszufinden, ob man Migräne hat. Ich weiß zwar was ein Neurologe macht, aber bei dieser Untersuchung habe ich keine Ahnung. Muss ich da geröntgt werden mit einen Kontrastmittel oder nur normal.

Vielen Dank im Voraus

LG Bambi1988

0
Nelly1433 08.09.2014, 16:37
@Bambi1988

Ein Neurologe stellt erst einmal Fragen: Wie häufig, welche Art Kopfschmerzen, Sehstörungen, Übelkeit etc. Dann erfolgt ggf. ein EEG: Elektroden werden auf der Kopfhaut befestigt und mit dem EEG-Gerät verkabelt. Ist schmerzfrei, ohne irgendwelche Kontrastmittel und dauert auch nicht furchtbar lange.

2
Bambi1988 08.09.2014, 11:23

Das Schwindlig sein kam ganz plötzlich. Die Kopfschmerzen hab ich leider seit heute Nacht.

0
gerdavh 08.09.2014, 11:30
@Bambi1988

Du solltest Dir die Zeit nehmen und beim Arzt mal Deine Blutdruckwerte überprüfen lassen. Auch jede Apotheke an der nächsten Ecke macht das gerne. Ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck ist nur einer von vielen Auslösern für Migräne. Solltest Du zu einem Neurologen gehen, wird dieser Dir erstmal empfehlen, ein Schmerztagebuch zu führen, zumindest kenne ich das so. Nur bei extremen, nicht erklärbaren Kopfschmerzen macht man ein MRT des Kopfes. Eine weitere Ursache könnten auch Verspannungen im Halswirbelbereich sein. Da wäre wiederum eine Physiotherapie sehr sinnvoll. Am besten, Du gehst mal zum Arzt und lässt Dich untersuchen - vielleicht gibt es ja eine ganz trivale Ursache, wie z.B. Verkrampfungen in der Hals- und Schultermuskulatur. Alles Gute. lg Gerda

2

Hallo, es könnte sich auch um Spannungskopfschmerzen handeln ausgelöst durch Verspannungen in der Schulter und Nackenmuskulatur. Durch diese Verspannungen kann es neben den Kopfschmerzen eben auch zu Schwindel kommen. Auch eine Verschiebung von Halswirbeln kann diese Symptome auslösen. Am besten ist wirklich du gehts einmal zum Arzt und lässt dich durchchecken, alles andere wird dir kaum etwas bringen weil wir alle nur spekulieren können. Gute Besserung Gruß krummy

Bambi1988 08.09.2014, 12:12

Danke

0

Bei Migräne bzw starken Kopfschmerzen kann es durchaus sein, dass einem schwindelig oder übel wird. Wichtiger ist aber, dass die Ursache fürs Kopfweh gefunden wird. Und Kopfweh tritt auch auf, wenn der Körper zu wenig Sprit hat. Deswegen: Immer genug trinken und den Blutzuckerhaushalt auf gesundem Niveau halten!

Hast du denn heute schon ausreichend getrunken und gegessen? Falls ja, dann leg dich in ein dunkles Zimmer und erhol dich ein bisschen. Falls die Schmerzen und der Schwindel nicht besser werden bis heute Nachmittag, dann solltest du evtl zum Arzt gehen und abklären, woran das liegen könnte.

Bambi1988 08.09.2014, 14:32

Ja hab ich. Ich leide schon seit 12 Jahren an den Kopfschmerzen.

0

So pauschal kann man das nicht beantworten. Das hängt natürlich von der Ursache des Schwindels ab. Und - falls beides zusammenhängt - auch von der Ursache der Kopfschmerzen.

Kann es z.B. sein, dass du niedrigen Blutdruck hast? Dann würde es ggf. helfen, die Beine hochzulegen. Nur als ein Beispiel.

Sollten weder Kopfschmerz noch Schwindel von alleine verschwinden, würde ich dir einen Arztbesuch nahe legen. Gute Besserung!

Bambi1988 08.09.2014, 11:19

ich kenne meine Blutdruckwerte nicht. Die Kopfschmerzen verschwinden schon, aber erst nach 3-4 Tagen. Ich habe im Monat mindestens viermal Kopfschmerzen. Das ist schon normal bei mir.

Danke.

0
gerdavh 08.09.2014, 11:27
@Bambi1988

Du solltest Dir die Zeit nehmen und beim Arzt mal Deine Blutdruckwerte überprüfen lassen. Auch jede Apotheke an der nächsten Ecke macht das gerne. Ein zu hoher oder zu niedriger Blutdruck ist nur einer von vielen Auslösern für Migräne. Solltest Du zu einem Neurologen gehen, wird dieser Dir erstmal empfehlen, ein Schmerztagebuch zu führen, zumindest kenne ich das so. Nur bei extremen, nicht erklärbaren Kopfschmerzen macht man ein MRT des Kopfes. Eine weitere Ursache könnten auch Verspannungen im Halswirbelbereich sein. Da wäre wiederum eine Physiotherapie sehr sinnvoll. Am besten, Du gehst mal zum Arzt und lässt Dich untersuchen - vielleicht gibt es ja eine ganz trivale Ursache, wie z.B. Verkrampfungen in der Hals- und Schultermuskulatur. Alles Gute. lg Gerda

1

Was möchtest Du wissen?