Kopfschmerzen & Druck durch verstopfte Nase & Viren/Bakterien?

3 Antworten

Du hast eine kräftige Erkältung und wirst damit nicht Arbeiten gehen können, darum bleibe zu Hause und lasse dich krankschreiben, egal wieviel in deiner Firma krank sind, denn deine Gesundheit geht vor, als die Belange deines Chefs.

Für die Nasenspülungen gibt es spezielles Nasensalz und nach der Spülung solltest du eine Nasensalbe in jedes Nasenloch machen, so trocknen die Schleimhäute auch nicht aus.

Was kannst Du außer Deinen bereits durchgeführten Maßnahmen tun :

Einen HNO-Arzt aufsuchen, zur Diagnosestellung und gezielter Therapie !!

Das hört sich so an als wären die Nasennebenhöhlen zu. Hatte ich auch, wollte zuerst keine tabletten nehmen aber es ging nicht anders. Das hat sehr gut geholfen, einfach morgens eine tablette und abends 

Was für Tabletten? 

0
@mermaiid

einfach ibuprofen 600 oder 800, je nachdem wie stark es bei dir ist ich glaub ich hatte die ersten 3 tage 800 und dann 600 für einen tag und dann abgesetzt

0

Woher kommt der Druck auf meiner Nase?

Erst dachte ich, dass ich mich etwas erkältet habe, aber meine Nase ist eigentlich total frei. Ich habe nur etwas Kopfschmerzen, aber ich bin auch relativ wetterfühlig und bei dem hin und her momentan habe ich das Kopfweh eher auf die Wetterlage geschoben. Allerdings verspüre ich einen Dauerdruck auf meiner Nase, als ob eine Brille (ich trage jedoch momentan keine) zu fest oder zu schwer auf der Nase sitzt. Woher kann das kommen?

...zur Frage

Wenn man jeden Infekt "mitnimmt", hat man dann ein gutes oder schlechtes Immunsystem?

Ich habe gehört, daß Symptome wie Kopfschmerzen, "Bettgefühl", evtl. noch verstopfte Nase etc. darauf hindeuten, daß der Körper gegen Erreger kämpft, das also eigentlich "nur" die eigene Reaktion ist.

Das sollte doch ein Zeichen für ein funktionierendes Immunsystem sein, oder?

...zur Frage

Druck auf Stirn/zwischen den Augen/Nase, abends verstopfte Nase, morgens beim Nase putzen Schleim. Vieles versucht, was noch?

Hi

Seit ca. 3 Monaten spüre ich im Stirn-/Nasenbereich einen Druck. Abends habe ich häufig verstopfte Nase, morgens beim Nase putzen klarer Schleim der sich löst. Manchmal habe ich ausserdem das Gefühl, dass mein rechtes Augenlid sehr leicht geschwollen ist. Das verschwindet aber wieder. Ich habe es schon folgendes versucht: Sinupret Dragees, Nasobol inhaliert + Muco-X Brausetabletten, Nasenspülungen mit Emser-Salz, Vitamin C + Zinktabletten.

Leider hat noch nichts geholfen. Kann mir jemand noch etwas empfehlen, damit dieser Druck verschwindet?

Grüsse

...zur Frage

lungenentzündung?

ich habe siet ein paar tagen leichte kopfschmerzen, schmerzen im brustkorb ,husten, halsschmerzen, schleim(?) im hals, druck auf der nase und manchmal atemnot. muss ich jetzt zum arzt?

...zur Frage

Nase verstopft.. Maßnahmen?

Hallo,

ich hatte vor ca. 2-3 Wochen eine Erkältung mit laufender Nase, Halsschmerzen und leichtem Reizhusten..

Währenddessen habe ich auch 2-3 mal ein Meerwassernasenspray benutzt.

Die Erkältung ist mittlerweile weg, was aber geblieben bzw. gekommen ist, ist eine ständig verstopfte Nase. Diese habe ich ungefähr seit die Erkältung weggegangen ist, vielleicht 1-2 Tage später. Die verstopfte Nase habe ich jetzt seit über einer woche und es schon soweit, dass ich dadurch aufwache, weil ich auch Halsschmerzen bekomme, da meine Nase verstopft ist.

Ich habe es bereits mit Meerwassernasenspray und dem Inhalieren von Eukalyptus-Wasser probiert. Alles bisher jedoch ohne Erfolg.

Weiss jemand noch weitere gute Tipps, außer zum HNO-Arzt zu gehen?

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?