Kopfschmerz nach Anstoß

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Eisenhut,

in der tat gibt es viele sehr viele Formen von Kopfschmerzen aber das was du hier beschreibst klingt für mich sehr stark nach einer Gehirnerschütterung an. Ich würde mal schleunigst zum Hausarzt gehen um jeden Zweifel auszuschließen.

gruß rococo

Gestern hatte ich einen Fahrradunfall bin gegen eine Stange gefahren und mit dem Kopf auf den Boden geknallt. Seitdem habe ich starke Kopfschmerzen - was tun?

...zur Frage

Tägliche Kopfschmerzen.. Was kann ich noch tun?

Hey!

Ich hab schon jahrelang beinahe jeden Tag starke - sehr starke Kopfschmerzen.. Vor ungefähr 8 Jahren hatte ich mal nen Schädelbruch, der aber auch wieder gut verheilt ist.. Danach, so nach 1 1/2 Jahren oder so hat´s angefangen da hatte ich so alle 2 Wochen mal leichte Kopfschmerzen seit ca. 3 Jahren ist es dann richtig heftig, hatte ne mega Gehrinerschütterung, nachdem ich vom Pferd gefallen bin (aus ca. 1,70m Höhe mit dem Kopf auf die Straße geknallt, natürlich ohne Helm passiert ja wenn man ihn aufhat auch nichts ;o) )

Naja seit dem habe ich fast jeden Tag Kopfschmerzen!!

Teilweise mit Übelkeit, Lichtempfindlichkeit (eig immer) und manchmal auch Lärmempfindlichkeit.. Sprich Migräne.. So sagt es zumindest mein Arzt! Meistens hilft da echt nur hinlegen, Rollo runter, Licht aus & versuchen zu schlafen.. Dann zu meiner Medikation: Anfangs hat mir Ibuprofen 400 mg geholfen.. dann wurden die 400 zu 600mg.. dann hat nichtmals mehr 800 mg geholfen und ich bin zu Novalgin umgestiegen.. das hilft manchmal noch.. Dabei sollte ich es mit Triptanen versuchen, am Anfang hat das auch echt super geklappt.. Und irgendwann als ich die schon einige Male eingenommen habe (immer schön wenn ich´s gleich gemerkt habe) auf jeden fall wurde mir hinterher immer noch schlechter ich hatte Gliederschmerzen & teilweise wurden sogar die Kopfschmerzen schlimmer..

Anfang diesen Jahres wurde ein MRT gemacht ohne Befund!! .. Würde man bei einem CT mehr sehen? Oder wäre es nur unnötige Strahlenbelastung? Ich weiß echt nicht was ich noch machen soll.. Mein Hausarzt ist da jemand der nur am verschreiben, verschreiben, verschreiben ist.. Kann ja auf Dauer auch nicht gesund sein.. War auch schon bei anderen Ärzten und bei einem Neurologen.. entweder können die mir nicht helfen oder sie wollen es nich..

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben bzw. mir helfen..

Danke schonmal gleich im Vorraus!!

Liebe Grüße, Lena :-)

...zur Frage

Querschnitt, wie gehe ich jetzt mit meinem Freund um?

Ein guter Freund hatte vor ein paar Wochen einen schweren Unfall und sitzt jetzt im Rollstuhl. Ich finde es total komisch so zu machen als wäre nichts, aber Mitleid und ständig drüber reden hilft ja auch nicht!?

...zur Frage

Atemprobleme einen Tag nach Sturz auf den Rücken?

Hallo,

Ich bin gestern auf einer Treppe ausgerutscht und ziemlich heftig auf den Rücken gefallen, da ich kurzzeitig sehr schlecht Atmen konnte und das Bewegen mir extrem schwer fiel wurde ich vom Krankenwagen abgeholt. Der Arzt guckte sich meine Röntgenbilder an und schickte mich mit ein paar Schmerzmitteln nach hause.

Nun einen Tag später habe ich leichte Atemprobleme, es ist ein permanenter Atemreiz und das Gefühl nicht genug Luft in die Lunge zu bekommen als ob der "befriedigende Punkt" beim Atmen nicht erreicht werden kann.

Sollte ich erneut zum Arzt ?

Danke für jede Antwort.

MfG

...zur Frage

Probleme mit Kopfschmerzen erst drei Wochen nach Unfall?

Ich hatte vor drei Wochen einen leichten Auffahrunfall, jemand ist mir hinten rein gefahren. Es war eigentlich nicht schlimm, der Sachschaden ist nicht allzu groß und mit ging es danach- bis auf weiche Knie- eigentlich gut. Seit drei Tagen habe ich jetzt leichte Kopfschmerzen. Können das Nachwirkungen von dem Unfall sein oder liegt die Ursache eher woanders?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?