Kopfnicken?

1 Antwort

Hallo!

Möglich ist alles!

Geh zum Neurologen.

Alles Gute,

turtle

Extreme Angst vor Krebs ist zurück. Was soll ich tun?

Hallo, ich weiß diese Frage gibt es hier sicherlich oft, aber ich wollte sie auch persönlich stellen. Also, ich habe heute den Bericht gelesen, dass jeder 2. deutsche ein mal im Leben die Diagnose Krebs erhält. Das hat meine alte Angst, Krebs zu bekommen neu entflammt. Eigentlich hatte ich meine krankhafte Angst vor Krebs schon vor 2 Jahren verloren, aber sie ist wirklich wieder zurück seit dem ich diesen Bericht gelesen habe. Ich meine, jeder 2. deutsche, das heißt die Wahrscheinlichkeit dass ich irgendwann mal Krebs bekomme liegt statistisch bei 50%. Leider muss man auch sagen, dass ich übergewichtig bin aber ich treibe ein wenig Sport, rauche und trinke nicht. Bitte ich brauche eure Hilfe, was ich tun soll. Der ganze Tag ist seitdem ich den Bericht gelesen habe dahin und wirklich eine Qual, da ich ja (statistisch gesehen) eine Wahrscheinlichkeit von 50:50 habe. Vielen Dank für die, die hier gute und hilfreiche Antworten geben und mein Anliegen ernst nehmen. Liebe Grüße

...zur Frage

Schwindel, Übelkeit,Gliederschmerzen?

Hallo Zusammen,

ich leide seit September 2015 unter folgenden Symptomen:

Magenschmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Völlegefühl und Verdauungsstörungen.

Seit ca.6 Monaten sind jetzt noch Schwindel und Gliederschmerzen mit leicht erhöhter Temperatur (37,2-38,6 Grad) hinzugekommen.

Alle Symptome sind mal besser ,mal schlechter!

Bei mir wurde bereits das Blut durchsucht -> kein Ergebnis, alles ok

Außerdem wurde eine Magenspiegelung gemacht mit dem Ergebnis, dass ich einen Reizmagen hätte. Eine Lactose-Intoleranz wurde ebenfalls ausgeschlossen. Ein Ultraschall ergab auch nichts.

Zur Info: ich bin weiblich, 1,63 cm groß, 48 kg schwer und ernähre mich ganz normal (esse sowohl Süßes als auch Gemüse/Obst), bin kein Vegetarier etc., und bewege mich auch gerne 

Kann mir jemand weiterhelfen? Hat jemand ähnliche Symptome?


LG

Julia

...zur Frage

Niedriger Blutdruck, abgeschlagenheit

Guten Abend,

ich habe schon seit einiger Zeit immer einen sehr niedrigen Blutdruck. Vor ein paar Monaten begleitete ich meine Schwester ins Krankenhaus, weil sie einen Autounfall hatte. Sie wurde gerade untersucht und ich stand neben der Liege. Dann fing es mitmal an, dass ich alles was gesagt wurde nur noch als Echo vernahm und ich alles nur noch im Tunnelblick sah. Und im nächsten Augenblick lag ich dann auf der Liege. Der Arzt wollte mich von einem Neurologen untersuchen lassen, aber das winkte ich ab und schob es halt auf den "aufregenden Tag". Nunja nun verfolgt mich das schon eine Weile und legte mir nun ein Bluddruckmessgerät zu. Nun schwankt mein Blutdruck zwischen 75 zu 45 und geht nicht höher als 89 zu 60. Dazu kommt, das ich oft Ohrensausen habe. Und ich fühle mich allgemein sehr schlapp und könnte nur noch schlafen. Als Kind litt ich unter einem starken Eisenmangel mit Blutarmut. Ich weiß nicht, ob das alles irgendwie zusammenhängt. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Arzt, weil ich dann endlich Urlaub habe. Aber können Sie mir vielleicht irgedwas sagen, was es sein kann? Ich danke Ihnen schonmal für Ihre Antwort. Achja ich bin 28 Jahre alt und Normalgewichtig.

...zur Frage

Probleme bei Stuhlgang und Wasserlassen, dabei bin ich erst 16 Jahre alt. Der Urologe findet nichts. Wer oder was könnte mir helfen?

Habe seit ca. 2 Jahren das Problem dass ich meinen Stuhl nicht ganz entleeren kann. Meistens fehlt am Schluss des Stuhlgangs einfach der Druck, aber das war noch erträglich.. Jetzt ist aber seit ca. 4 Monaten noch dazu gekommen dass ich häufigeren Urindrang hab. Es ist zwar nicht viel öfter als sonst aber teilweise muss man richtig pressen dass da was kommt und es dauert eine Weile bis sich der Druck aufbaut um einen durchgehenden Urinstrahl zu haben. Und es ist auch oft das Gefühl als würde nicht der Komplette Harn entleert werden. Im Sitzen ist der Drang meist weniger aber dann beim gehen wieder stärker. Außerdem geht es manchmal schwerer im stehen zu pinkeln. Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Das Problem ist ziemlich belastend, weil man vieles danach richten muss. Beim Urologen war ich schon aber der hat nichts gefunden. Hoffe einer von euch weiß einen Rat!

...zur Frage

Gesundheitsprüfung der Versicherung - was zählt zu gegenwärtige Krankheiten?

Hallo,

ich möchte eine Krankenhauszusatzversicherung abschließen und da habe ich momentan den Antrag vor mir liegen. Momentan bin ich bei den Gesundheitsangaben angekommen und dort werden nach gegenwärtigen Krankheiten, Unfallfolgen, Fehlbildungen oder eine anerkannte Behinderung, Beschwerden oder sonstige Gesundheitsstörungen, Allergien gefragt.

Nun habe ich aber eine Frage. Und zwar bin ich mir nicht sicher, ob das alles zu "gegenwärtigen Krankheiten" zählt oder ähnlichen Angaben, die die Versicherung erfragt.

Und zwar habe ich dort schon mal: Thalassämie-Minor und Astham vermerkt, weil ich diese beiden Erkrankungen habe.

Folgendermaßen wurden parallel folgende Dinge diagnostiziert:

  • Migräne mit Aura

  • Neurodermitis

  • Allergien

  • Reizmagen

Zählen diese diagnostizierten Vorfälle auch zu "Krankheiten" ?

Ich bedanke mich recht herzlich im Voraus.

Liebe Grüße!

...zur Frage

Schmerzen beim einatmen, was kann das sein ?

Ich habe seit heute früh starke schmerzen im Hals und Brustkorb, wenn ich mit dem Mund stark einatme. Was kann das sein ? Ich hatte das früher als kleines Kind oft, da hatte ich auch Asthma...kann das was mit Asthma zu tun haben ? Ich habe auch etwas husten, aber nicht so arg und schwindelig ist mir auch gerade. Und denkt ihr ich kann da morgen daheimbleiben ? Weil mit dem krank sein wegen der Schule habe ich immer so ein paar Probleme wegen meiner Mutter...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?