Kopfhautjucken und unreine Gesichtshaut, weiß nicht mehr weiter

2 Antworten

Versuche doch mal aufzuschreiben was du so isst, und dann gehe mit einem Ausschlussverfahren an die Sachen, lasse immer mal wieder ein Lebensmittel weg, dann wirst du eventuell irgendwann raus finden ob es davon kommt. Viel Erfolg bei der Suche nach der Ursache.

Hallo DW,

Du schreibst über Dein Seborrhoisches Ekzem. Nun Auslöser für das seborrhoische Ekzem ist häufig eine Schwäche des Immunsystem gepaart mit Stress und nervöser Unruhe. Das heißt der Säureschutzmantel der Haut ist geschwächt und Bakterien die vorher kein Problem waren und die Haut vor Pilzen usw. geschützt haben machne plötzlich das Gegenteil. Nun ich weis nicht ob Du z.B. rauchst , sehr viel Stress hast wie die Meisten usw.. Die Haut ist mitunter ein Spiegel unserer Seele.

Nun schreibst Du, dass Du inzwischen JEDES Shampoo getestete hast!

Ich fürchte das ist so ein klein wenig geprahlt! Denn ich habe noch keinen Mann gesehen der sich die Mühe gemacht hätte in der Kosmetikabteilung einmal HINTEN auf die Liste der Inhaltsstoffe zu schauen. Da sieht man vorn steht mit Aloe Vera u.ä. oh prima nehme ich! Frauen öffnen die Flasche odgl. und riechen. Nun könnte man einmal überprüfen wo steht das den mit dem Aloe Vera auf der Liste. Ja und dann steht das oft fast an letzter Stelle also im Bereich von ca. 1 Prozent.

Zweite Geschichte wie hoch ist der PH-Wert des Shampoos eigentlich und ich lese 7 bis 9 . Der PH-Wert der Haut liegt bei 5,5. .
Jetzt kann man einmal nach seifenfreien Produkten in der Drogerie fragen (oder nach Produkten ph 5.5 Waschemulsion, Duschgel, Shampoo was es um zwei Euro gibt).

Wenn man dann dann so ein ph-hautneutrales Shampoo hat sollte man nicht zu viel nehmen und zu lange einwirken lassen.

Zwei Geschichte Du solltest Dein Immunsystem etwas stärken - Meerrettich, Ingwer, Thymian usw. (möglichst roh) halt einmal unter natürliche Antibiotika suchen.

Man sollte auch nicht ganz soviel Kaffee oder Alkohol trinken und nicht ganz so häufig sehr scharf essen. Hier kannst Du noch einiges zum Thema lesen http://www.onmeda.de/krankheiten/seborrhoisches_ekzem.html
Ich habe auch schon SEHR viel zum Thema Haut , Kosmetik udgl. geschrieben. (Urea...).

VG Stephan

Also erstmal ein großes Dankeschön für die Antwort!!

Ich rauche nicht, trinke momentan auch keinen Alkohol oder nehme sonstige Drogen. Ich achte sehr auf meine Ernährung. Ach ja ich trinke weder Kaffe noch esse ich oft scharf (bzw. sehr selten, wenn überhaupt).

Zu den Shampoos: ich hab in eineinhalb Jahren verschiedene Shampoos aus der Apotheke, wie zB. von Eucerin, Shampoos vom Arzt, wie Terzolin,... die anderen weiß ich gar nicht mehr, und auch Produkte aus der Drogerie, wie Head&Shoulders für juckende Kopfhaut, getestet. Darunter waren auch ph-neutrale und Babyshampoos. (Insgesamt sicher 10-15). Beschäftige mich schon lange damit und da ich das Problem endlich gelöst haben will, habe ich mich auch schon mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt. Habe auch mal drei Monate lang mit Logona (Naturkosmetik) gewaschen.

Allerdings hat mir das alles nicht wirklich geholfen... Das Jucken ist nach wie vor da und ich und auch kein Arzt weiß bisher woher es kommen könnte...

Alles hat angefangen als ich nach fast monatlicher Mandel- und Nasennebenhöhlenentzündungen Antibiotika nahm. Habe auch schon einen Darmflorastatus gemacht. Chlostridien waren erhöht, Bifido leicht erniedrigt. Außerdem wurde der Pilz Candida Tropicalis mit 20x10^4 (1x10^3 ist der Grenzwert) gefunden. Habe schon die Antipilzdiät plus Nystatin und Amphotericin B über einen Monat lang gemacht, allerdings ohne Erfolg. (Darmaufbau mache ich selbstveratändlich auch!)

Bin einfach soo verzweifelt, weil es mich den ganzen Tag nur juckt, meine Haare viel viel dünner und viel kraftloser sind als noch vor 1 1/2 Jahren. Auch die Mitesser wollen nicht weggehen :/

0

Kopfhautjucken und Schuppen. Die üblichen Shampoos haben nicht geholfen. Alternative?

Ich habe wie mein Bruder und Vater ein Ekzem. Bei mir äußert sich das als Schuppen und juckende Kopfhaut. Die ganzen Anti-Schuppen.Schampoos hab ich schon in die Tonne geworfen und so Zeug mit Teer will ich mir nicht draufschmieren. Hat jemand vielleicht ne Idee was man noch versuchen könnte?

...zur Frage

Hilft Bierhefe wirklich gegen unreine Haut?

Ich habe gelesen, dass Bierhefe für reine Gesichtshaut sorgen soll. Ist da was dran?

...zur Frage

Gibt es eine Pille "ohne Nebenwirkungen" (depressive Verstimmung, Libidoverlust)

Hallo,

ich weiß, viele Frauen haben eine weit längere "Pillengeschichte" hinter sich als ich, dennoch kann ich einfach nicht mehr. Ich bin 20 Jahre alt und nehme seit ca. 2 Jahren die Pille, habe also recht spät angefangen.

Als erstes wurde mir die Asumate 20 verschrieben, mit der ich eigentlich ganz gut zurecht gekommen bin. Ich habe, außer im Brustbereich, nicht zugenommen oder unreine Haut bekommen, vielmehr habe ich mich einfach nicht gut gefühlt. Ich würde es vielleicht als depressive Stimmung bezeichnen. Das Problem ist, dass ich schon vor meiner allerersten Pilleneinahme nicht gut drauf war, bedingt durch das Abitur, Zukunftsängste etc. Das ist auch bis heute so, weshalb ich nicht sicher bin, ob es einfach meine Art ist, traurig zu sein, oder ob es an der Pille liegt.

Wie dem auch sei, nachdem ich meine FA fragte, ob das mit der Pille zusammenhängen könnte, hat sie mir die Zoely verschrieben, die ich seit etwa fünf Monaten nehme. Sie meinte, das könnte evtl. besser sein, da hier keine künstlichen, sondern "natürliche" Hormone verwendet werden. Resultat: ich fühle mich immer noch weinerlich, wenn nicht sogar noch weinerlicher als vorher (bin aber auch umgezogen und habe ein Studium begonnen, das ich jetzt vielleicht abbrechen will ... hier hätten wir wieder die Frage: ist die Pille schuld für meine Laune oder bin ich/sind meine Lebensumstände es?) und habe kaum mehr sexuelles Verlangen. Abgesehen von ein, zwei Tagen im Monat habe ich keine Lust auf Sex, als wäre meine Libido komplett gehemmt worden. Mein Freund versteht mich in dieser Hinsicht auch nicht wirklich, ich habe ihm zwar gesagt, dass das vielleicht eine Wirkung der Pille sein könnte, aber so ganz glauben tut er mir nicht. Er bemerkt halt nur, dass ich nie Lust habe und es anscheinend auch nicht vermisse, ich möchte ihn nicht verletzten, aber einfach mit ihm zu schlafen ohne dabei Freude oder Erregung zu empfinden fühlt sich so an, als ob ich mich prostituiere.

Ganz weg von der Pille möchte ich aber nicht, ich habe mich über andere Verhütungsmethoden informiert, bin aber noch... sehr "jung und ängstlich" - sage ich mal - dass bei einem höheren Pearl-Index was passiert und ich schwanger werde. Deshalb meine Frage: hat jemand ähnliche Erfahrungen, oder kennt jemand eine Pille, bei der kaum Nebenwirkungen auftreten?

Danke schon mal an alle, die sich den ganzen Text hier durchlesen und ehrlich versuchen, mir zu helfen :)

...zur Frage

unscharfer Fleck

Hallo,

ich bin weiblich, 30 Jahre alt und habe seit ein paar Tagen ein recht merkwürdiges Problem. Ich habe einen unscharfen Fleck im Sichtfeld, und zwar ein kleines Stück links unten neben dem Punkt, auf den ich die Augen fixiere. Die Dinge in diesem fleck werden teilweise so unscharf, dass sie regelrecht "verschwinden". Ich kann alles Lesen, aber gerade bei schnelleren Augenbewegungen ist der verschwommene Fleck sehr nervig, da er sich schon auf die nächste Zeile auswirkt. Der unscharfe Fleck ist auf beiden Augen, auch wenn ich mir eines zuhalte, ist er weiterhin sichtbar.

Das Problem besteht, wie schon gesagt, seit ein paar Tagen (8 sind's, um genau zu sein). Ich war deswegen beim Augenarzt, aber der meinte, dass mit den Augen alles ok wäre. Einen Erklärungsversuch wollte er nicht wagen, er hat mich nach Hause geschickt mit den Worten "wenn der Fleck größer wird, dann kommen Sie nochmal". Anschließend war ich noch beim Hausarzt, der natürlich nicht viel dazu sagen konnte. Er meinte es könnte eine Migräneaura sein, allerdings würde die eher flimmern (und mein Fleck flimmert nicht wirklich). Ich soll das ein paar Tage beobachten und dann ggf. zur Augenklinik gehen.

Ansonsten kann ich noch sagen dass ich durchaus schonmal merkwürdige Dinge gesehen habe, flimmernde Zickzacklinien, die im Zentrum des Blickfeldes starteten und sich langsam nach außen bewegten, aber die waren nach spätestens einer Stunde weg (und Kopfschmerzen blieben aus). Generell liegt Migräne in der Familie, ich selbst leide allerdings mehr unter Spannungskopfschmerzen. Richtige Migräne habe ich eigentlich so gut wie nie.

Nun frage ich euch, ob jemand schonmal so ein Symptom hatte. Können vielleicht die Migränekandidaten unter euch was zur Aura-Theorie sagen? Kann eine Migräneaura wirklich so lange anhalten? Dazu kommt, dass ich keinerlei Kopfschmerzen habe, seit dieser Fleck aufgetaucht ist. Und er flimmert ja auch nicht. Gibt es sonstige Erfahrungen, die ihr gemacht habt?

...zur Frage

Bei Kopfhautjucken immer Läuse?

Wir mussten von der Firma aus ein paar Tage nach Polen. Seitdem juckt mich meine Kopfhaut und ich bin mir nicht sicher, warum. Wie stelle ich fest, ob es eventuell Läuse sind oder gibt es noch andere Ursachen für den Juckreiz auf der Kopfhaut?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?