Kopfhautjucken und unreine Gesichtshaut, weiß nicht mehr weiter

2 Antworten

Versuche doch mal aufzuschreiben was du so isst, und dann gehe mit einem Ausschlussverfahren an die Sachen, lasse immer mal wieder ein Lebensmittel weg, dann wirst du eventuell irgendwann raus finden ob es davon kommt. Viel Erfolg bei der Suche nach der Ursache.

Hallo DW,

Du schreibst über Dein Seborrhoisches Ekzem. Nun Auslöser für das seborrhoische Ekzem ist häufig eine Schwäche des Immunsystem gepaart mit Stress und nervöser Unruhe. Das heißt der Säureschutzmantel der Haut ist geschwächt und Bakterien die vorher kein Problem waren und die Haut vor Pilzen usw. geschützt haben machne plötzlich das Gegenteil. Nun ich weis nicht ob Du z.B. rauchst , sehr viel Stress hast wie die Meisten usw.. Die Haut ist mitunter ein Spiegel unserer Seele.

Nun schreibst Du, dass Du inzwischen JEDES Shampoo getestete hast!

Ich fürchte das ist so ein klein wenig geprahlt! Denn ich habe noch keinen Mann gesehen der sich die Mühe gemacht hätte in der Kosmetikabteilung einmal HINTEN auf die Liste der Inhaltsstoffe zu schauen. Da sieht man vorn steht mit Aloe Vera u.ä. oh prima nehme ich! Frauen öffnen die Flasche odgl. und riechen. Nun könnte man einmal überprüfen wo steht das den mit dem Aloe Vera auf der Liste. Ja und dann steht das oft fast an letzter Stelle also im Bereich von ca. 1 Prozent.

Zweite Geschichte wie hoch ist der PH-Wert des Shampoos eigentlich und ich lese 7 bis 9 . Der PH-Wert der Haut liegt bei 5,5. .
Jetzt kann man einmal nach seifenfreien Produkten in der Drogerie fragen (oder nach Produkten ph 5.5 Waschemulsion, Duschgel, Shampoo was es um zwei Euro gibt).

Wenn man dann dann so ein ph-hautneutrales Shampoo hat sollte man nicht zu viel nehmen und zu lange einwirken lassen.

Zwei Geschichte Du solltest Dein Immunsystem etwas stärken - Meerrettich, Ingwer, Thymian usw. (möglichst roh) halt einmal unter natürliche Antibiotika suchen.

Man sollte auch nicht ganz soviel Kaffee oder Alkohol trinken und nicht ganz so häufig sehr scharf essen. Hier kannst Du noch einiges zum Thema lesen http://www.onmeda.de/krankheiten/seborrhoisches_ekzem.html
Ich habe auch schon SEHR viel zum Thema Haut , Kosmetik udgl. geschrieben. (Urea...).

VG Stephan

1

Also erstmal ein großes Dankeschön für die Antwort!!

Ich rauche nicht, trinke momentan auch keinen Alkohol oder nehme sonstige Drogen. Ich achte sehr auf meine Ernährung. Ach ja ich trinke weder Kaffe noch esse ich oft scharf (bzw. sehr selten, wenn überhaupt).

Zu den Shampoos: ich hab in eineinhalb Jahren verschiedene Shampoos aus der Apotheke, wie zB. von Eucerin, Shampoos vom Arzt, wie Terzolin,... die anderen weiß ich gar nicht mehr, und auch Produkte aus der Drogerie, wie Head&Shoulders für juckende Kopfhaut, getestet. Darunter waren auch ph-neutrale und Babyshampoos. (Insgesamt sicher 10-15). Beschäftige mich schon lange damit und da ich das Problem endlich gelöst haben will, habe ich mich auch schon mit den Inhaltsstoffen auseinandergesetzt. Habe auch mal drei Monate lang mit Logona (Naturkosmetik) gewaschen.

Allerdings hat mir das alles nicht wirklich geholfen... Das Jucken ist nach wie vor da und ich und auch kein Arzt weiß bisher woher es kommen könnte...

Alles hat angefangen als ich nach fast monatlicher Mandel- und Nasennebenhöhlenentzündungen Antibiotika nahm. Habe auch schon einen Darmflorastatus gemacht. Chlostridien waren erhöht, Bifido leicht erniedrigt. Außerdem wurde der Pilz Candida Tropicalis mit 20x10^4 (1x10^3 ist der Grenzwert) gefunden. Habe schon die Antipilzdiät plus Nystatin und Amphotericin B über einen Monat lang gemacht, allerdings ohne Erfolg. (Darmaufbau mache ich selbstveratändlich auch!)

Bin einfach soo verzweifelt, weil es mich den ganzen Tag nur juckt, meine Haare viel viel dünner und viel kraftloser sind als noch vor 1 1/2 Jahren. Auch die Mitesser wollen nicht weggehen :/

0

Wer hat Erfahrungen im Bezug auf Tetrazepam und seine Nebenwirkungen?

Liebe Community, ich habe zur Zeit große, psychische Belastungen auszuhalten und das schlägt sich leider auch in Form von Nackenschmerzen wieder, ich hatte dort im HWS Bereich schon mal eine Op und bekam zwei künstliche Bandscheibenprothesen. Nun hatte ich noch Tetrazepam zu Hause liegen und da die Ibuprofen 800 nicht halfen, habe ich davon jeden Abend eine genommen um halbwegs schmerzfrei schlafen zu können. Insgesamt waren es zwei Stück, also nicht wirklich viel. Heute hatte ich so schlimme, depressive Verstimmungen, das ich ständig weinen und mich so zusammen reißen musste, um meiner Arbeit nach gehen zu können. Im Beipackzettel der Tetrazepam steht drin, das es zu depressiven Krisen unter der Einnahme kommen kann. Ich hatte bislang aber nie Last damit, wenn ich es eingenommen hatte. Kann das jetzt auf einmal doch dazu gekommen sein und wer hat ähnliche Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Probleme mit meinen Haaren

Hallo, ich habe zurzeit Probleme mit meinen Haaren, seit ca. 1-2 Monaten. Ich habe blonde lange Haare, die leicht gewellt sind. Sie waren immer sehr gesund und glänzend. Seit einiger Zeit merke ich, dass meine Kopfhaut irgendwie schuppig ist. Also man sieht keine Schuppen auf den Haaren, sondern sie müssen auf der Kopfhaut liegen, was ich auch spüre. Dabei sind meine Haare am Hinterkopf irgendwie sehr schnell fettig. Mein Ansatz ist sehr platt und meine Haare hängen nur runter. Nun zu meiner Pflege: Ich wasche nicht zu oft, ca. 2-3 Mal die Woche. Ich nehme schon seit Jahren das Alverde Birke Salbei Shampoo , was meinen Haaren sehr gut tut, da es keine Silikone enthält. Das gebe ich nur auf die Kopfhaut und ich nehme auch nicht zu viel. Hinterher spüle ich meine Haare mit kaltem Wasser aus . Zudem föhne ich nur meinen Ansatz und benutze ansonsten keinen Fön, Glätteisen oder ähnliches, wie Haarspray. Ich trockne meine Haare auch immer nur vorsichtig und rubble nicht mit dem Handtuch. Nun habe ich gegen meine Schuppen das Alverde Antischuppenshampoo Heilerde benutzt (einige Wochen) , dann das Weidenrindenshampoo von Rausch (einige Wochen) und zur Zeit versuche ich es mit dem Balea Feuchtigkeitsshampoo für irritierte Kopfhaut, Aber nichts wirkt. Die oben genannten Probleme verschwinden leider nicht :( Und vor allem sind meine Haare immer noch so platt und ohne Volumen. Das war früher nie der Fall. Ich denke, dass ich wirklich auf alles achte, und ich kann mir einfach nicht erklären, warum ich diese Probleme habe.

Bitteeee helft mir, ich weiß nicht mehr weiter

Dankeschön <3

...zur Frage

Kann sich die Haut durch Einnahme von Biotin auch verschlechtern?

Hallo Community. Normalerweise habe ich eine sehr schöne Haut, also ohne Pickel und Unreinheiten. Eine Woche vor meiner Regel, fängt meine Haut allerdings an, total zu spinnen. Ich hab überall rote Stellen im Gesicht, bekomme Pickel an der Stirn, und sogar an den Armen. Ich sehe wirklich schlimm aus für etwa 7-9 Tage. Dann habe ich schlagartig wieder meine gesunde, normale Haut. Jetzt wollte ich genau das mal ändern, und habe auf Rat von jmd, angefangen, Biotin einzunehmen. Das Resultat, sehe ich jetzt leider. Ich habe ganz arg unreine Haut, undzwar da, wo ich noch nie Probleme hatte.. Schultern, Kinn, nahe den Augenbrauen.. Also das hatte ich solang ich lebe noch nie. Ich nehme es jetzt nicht mehr, weil ich echt Angst habe, dass es noch schlimmer wird. Obwohl meine Freundin meint, Biotin macht nur schöne Haut, aber keine schlechte. Könnt ihr mir vll sagen, ob es an den Biotintabletten liegen kann? Mir fällt sonst kein Grund ein. Vll hat ja jmd auch einen Tip, wie ich meine Vor-der-Regel-Haut in den Griff bekomme. Danke! :)

...zur Frage

Juckende Pickel und Schuppen -was hilft?

Ich habe schon seit längerer Zeit immer wieder mit Schuppen zu kämpfen und dazu am Hinterkopf juckende Pickel. Eines Nachts habe ich mich wohl so gekratzt, dass ich winzig kleine Blutflecken auf dem Kissen hatte. Die handelsüblichen Anti-Schuppen-Shampoos helfen gar nicht und sind dazu noch die reinsten Chemiekeulen. Was könnte mir da noch helfen?

...zur Frage

Was kann ich gegen juckende Kopfhaut tun?

Sobald ich etwas zur Ruhe komme macht mich meine Kopfhaut wahnsinnig durch starkes Jucken.Ich habe auch ein paar Schuppen,aber keine Läuse.Was hilft dagegen?

...zur Frage

Plötzlich starke Schuppenbildung - was kann die Ursache sein?

Ich hatte früher nie Probleme mit Schuppen, und seit zwei Wochen habe ich sie plötzlich sehr stark. Allerdings habe ich weder mein Shampoo gewechselt noch eines meiner Stylingprodukte, ich wasche die Haare nicht häufiger oder seltener als sonst und lasse sie auch nicht häufiger oder seltener als sonst färben. Woran kann es liegen dass die Kopfhaut dennoch plötzlich starke Schuppen bildet? Die Kopfhaut juckt auch manchmal.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?