Kopf heftig gestoßen!

2 Antworten

An deiner Stelle würde ich noch einmal zum Arzt gehen. 4 Wochen ist schon eine lange Zeit und wenn du noch einen leichten Kopfdruck spürst, würde ich das noch mal abklären lassen. Außerdem finde ich es komisch, dass es dir nach dem Sport für eine Zeit ganz gut geht. Das hört sich ja wie Kreislaufprobleme an......

Ich hoffe, Du hast Dich danach nicht überanstrengt, das wäre falsch. Hatte das auch mal an der linken Schläfenseite und sollte danach 2 Tage liegen. Es hat fast 1/2 Jahr gedauert bis ich wieder "einen klaren Kopf" hatte. Die Stelle am Kopf hat bei Druck noch fast ein Jahr lang weh getan. Hoffe, Dir "blüht das nicht". Gute Besserung

2

Ja danke! Ich hab das Gefühl nie richtig da zu sein, und das ist echt schei...Das komische ist aber, dass Ich nach Sportlichen Aktivitäten eine Zeit lang (1-3h) keine Probleme mit dem Schwindel mehr habe? (Habe Ich vor kurzen bemerkt) Ich weiß aber nicht, wie genau das im Zusammenhang steht.

0

Kopf gestoßen und Blutgerinnungsmittel--> Hirnblutung??

Hallo, habe mir vor ner halben Stunde im Badezimmer so heftig den Hinterkopf an der Kante der Spiegelschranktür gestoßen, dass die Türe komplett aus den Angeln gesprungen ist und ich nun ein fühlbares kleines "Loch" in der Haut habe. Geblutet hat es nicht, aber ich muss wegen einer Beinschiene und Thrombose-/Embolie-Gefahr nun schon 3 Tage Blutgerinnungshemmer (Embolex, Wirkstoff Crtoparin-Natrium) spritzen...ich habe nun totale Panik, dass es wegen der eingeschränkten Blutgerinnung eine Hirnblutung geben kann!!! Es war kein dumpfer,flächiger, sondern ei spitzer, kantiger Schlag, der ein paar Millimeter tief in die Haut ging, wie gesagt aber zu keiner äuerlich sichtbaren Blutung führte (nur leichte Rötung bzw. abgeschrammte Haut). Was nun innerlich geschieht, kann ich aber nicht einschätzen und bin wegen dem blutverdünnenden Medikament besorgt...unter Marcumar sind schon Leute an Hirnblutungen nach Stößen/Schlägen gestorben! Vielen Dank für eure Antworten, ich hoffe sehr, dass mir irgendjemand etwas den Wind aus den Segeln nehmen kann und ich nicht (wie vor 3 Tagen wegen meiner Achillessehne) in der Notaufnahme m KH lande...!

...zur Frage

Kopf gestoßen doch alles ist ok?

Hallo,

ich habe mir vor 4 Tagen heftig den Kopf gestoßen. Gibt auch eine kleine Wunde. Da ich unterwegs war konnte ich auch nicht direkt zum Arzt zumal keine Beschwerden vorhanden waren. Am gleichen Tag abends wurde mir schlecht und ich hatte Kopfschmerzen, Schwindel und im Allgemeinen ein richtig mulmiges Gefühl. Das hielt die 4 Tage und auch jetzt noch so an. War auch schon beim Arzt der meinte es sei alles ok. Dabei habe ich sogar extra noch mal darauf hingedeutet dass mir wirklich fast zum kotzen ist und der sagte wieder es sei alles okay. Von einer Gehirnerschütterung oder einem SHT könnte man DEFINITIV abwegen. Ich habe die Übelkeit nur mit einem kleinen Nickerchen jede Stunde bis alle zwei Stunden abschwächen können aber ich kann ja nicht 24/7 schlafen. Habe jetzt auch drei Tage krank bekommen aber irgendwie habe ich nicht das Gefühl dass es in den paar Tagen besser wird wenn es schon das ganze Wochenende anhielt. Medikationen habe ich keine verschrieben bekommen, nicht mal Ruhe. Soll ich am letzten Kranktag nochmals zum Arzt falles es anhält und auf eine bessere Erklärung oder Untersuchen bestehen? Ich hatte früher schon öfters mal solche Unfälle und nie was gehabt aber seit paar Monaten spielt mein Körper gar nicht mehr mit und ich kriege soviel ab womit man gar nicht rechnen würde..

ich hoffe ihr könnt mir paar Ratschläge geben.

liebe Grüße von der mit der Beule am Kopf (:

...zur Frage

Temporäre Stiche/Schmerzen in den Bronchien?

Hallo, vor ca. 2 Wochen hatte ich mal einensehr heftigen Hustenanfall. In den nächsten Tagen verspürte ich dann sporadisch Stiche oder einen leichten Schmerz im Bereich der Bronchien. Mein Hausarzt hat die Lunge und Bronchien abgehört, aber nur einen leichten Schleim diagnostiziert. Seit 2 oder 3 Tage habe ich die Stiche/Schmerzen auch nicht mehr. Frage: kann ich das Ganz ad acta legen oder sollte ein Facharzt doch noch mal genauer untersuchen (Ultraschall, Röntgen o.ä.) ? Für hilfreiche Antworten: danke im Voraus!

...zur Frage

Rippe gebrochen? Oder was kann das sein?

Hallo!

Ich habe folgendes Problem / Frage: Seit gut 2,5 Wochen habe ich Schmerzen in der rechten Seite. Es fing an mit einem leichten Schmerz, bereits bei leichten Berührungen. Wenn ich die Haut nur berührt habe hat es weh getan. Ich dachte erst an empfindliche Haut / trockene Haut. hat sich angefühlt wie bei einer schürfwunde oder ähnliches. Selbst Kleidung war teilweise unangenehm.

Etwa seit 1/1,5 Wochen ist mir aufgefallen, dass wenn ich in die Seite drücke oder irgendwo dran komme es ziemlich weh tut. Und zwar genau an der untersten Rippe, ganz außen. Wenn ich auf diese Drücke tut es weh. War auch schon beim Arzt Anfang der Woche, er meinte ich solle mal noch diese Woche abwarten, bei Schmerzen Ibuprofen nehmen und wenns nicht besser wird nächste Woche nochmal kommen. Er hat zur Sicherheit Urin ins Labor und ein Ultraschall der Niere gemacht, da war alles ok.

Kann das eine gebrochene Rippe sein? Ich finde vom Schmerz könnte es eine Prellung sein, aber ich habe noch keine Prellung erlebt die so lang wehgetan hat bei Berührung, und vor allem die man von außen nicht gesehen hat. Und ich wüsste nichts wo ich mich gestoßen habe oder so.

Ich habe auch das Gefühl es fühlt sich an der Stelle beim abtasten beider Seiten etwas dick an. Als wäre der Knochen dort "dicker" bzw. anders wie links. Vielleicht aber nur Einbildung weil die linke nicht weh tut.

Was könnte das sein? Und was mache ich damit? Nochmal zum Hausarzt Stundenlang ins Wartezimmer setzen oder direkt zum Röntgen gehen (Radiologe?)?

Danke für TIpps!

...zur Frage

Meine kleine hat sich heute den Fuss heftig gestossen und will nicht mehr auftreten, was kann das se

Meine kleine (21 Mt.) ist beim laufen, mit dem Fuss (grosse Zehe) gegen eine Schwelle getreten. Dabei hat es geknackt. Sie hat sofort geweint und das Beinchen angezogen. Sie wollte aufstehen, ist aber gleich wieder zu boden gegangen. Sie hat über eine halbe Stunde geweint und wollte nicht mehr aufstehen. Sollte man das röntgen lassen? Oder kann es eine starke Stauchung sein?

...zur Frage

Ich war beim Röntgen der Arzt sagte alles ist gut... Das kann aber nicht sein - was tun?

Ich bin 14 Jahre und war heute im Krankenhaus bei. Röntgen sie sagten das ich am 5. Mittelhandknochen nur eine starke Prellung habe...Aber wenn es in 2 Wochen nicht besser ist soll ich wieder kommen da bei Kinder in meinem Alter oft versteckte Brüche nicht gesehen werden! Ich habe Schmerztabletten bekommen aber es tut einfach SOOOOOOOOOOO höllisch weh ich kann nix hoch heben wer kann mir sagen was da passiert sein könnte.😥😣

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?