Kopf anstossen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auch eine kleine Gehirnerschütterung erfordert schon einen kräftigen Stoß oder Schlag auf den Kopf. Nur ein leichtes anstoßen, nachts im Bett reicht nicht aus, um eine Gehirnerschütterung zu bekommen. Da muss ein anderer Grund vorliegen. Wenn du Kopfweh und Unwohlsein hast, dann könnte auch ein kommender Infekt schuld sein, an deinem Befinden. Ruh dich doch für ein paar Tage öfter mal aus und trinke viel lauwarmen Pfefferminztee. Der ist gut gegen das Unwohlsein und die Flüssigkeit hilft dir, den Infekt zu überwinden.

Dieses Unwohlsein, das du beschreibst, wird vermutlich von dem Schnaps kommen, den du getrunken hast. Wenn deine "Stamperl" 100 ml fassen, dann wäre es auf jeden Fall viel zu viel und durchaus auch eine Erklärung für Kopfschmerzen und Unwohlsein. Du solltest vor dem Schlafen gehen lieber auf ein anderes Getränk umsteigen.

Eigentlich kann man sich im Schlaf nicht so fest anstoßen, dass man gleich eine Gehirnerschütterung (auch keine leichte) davonträgt. Außer, man fällt aus dem Bett ...

Daher vermute ich auch eine andere Ursache dahinter, evt. ein beginnender Infekt. Wenn es nicht besser wird, würde ich das mal von deinem Hausarzt anschauen lassen. Gute Besserung!

Kuchen33 07.04.2014, 11:40

Danke für die Antwort ! Ich habe vorm Zu-Bett-gehen Schnaps konsumiert (2 groooße Stamperl) und hatte eben Angst, dass ich mir zb. den Kopf angestossen habe und es nicht merkte. Aber ich denke, man müsste schon sehr viel mehr trinken um es nicht zu merken... Zudem wie du sagst, kann durch sowas keine Gehirnerschütterung entstehen.

1

Was möchtest Du wissen?