Kontaktlinsen richtig reinigen, wie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dein Verdacht ist unbegründet. Du sollst sie "mechanisch" reinigen, also mit dem Finger und der Flüssigkeit reinigen, damit härtere Ablagerungen und Verschmutzungen abgehen. Die lösen sich nicht alleine von der Flüssigkeit. Stell dir mal vor, du würdest deinen Mund immer nur mit einer Zahnpastalösung spülen und die Zähne nicht mit einer Bürste reinigen... nicht so lecker, oder?

Die Linsen sind nur für einen Monat ausgelegt, weil sie ähnlich wie ein Schwamm aufgebaut sind: stell dir vor durch einen Schwamm läuft ständig schmutziges Wasser aus einem Fluss. Irgendwann hat der Schwamm den Schmutz aufgenommen und er wird dicht. Dann kann das Wasser nicht mehr fließen. Bei deinen Linsen ist es genauso: wenn du sie länger trägst, als empfohlen, kommt nicht mehr so viel Sauerstoff an deinen Hornhaut, wie müsste. Deine Hornhaut wird unterversorgt und es können Langzeitschäden entstehen. Das hat also nichts mit Geschäftemacherei zu tun.

10

Tolle Antwort. Genauso ist es :)

0

Also richtig ist es wenn du einmal in der Woche oder in zwei Wochen ein richtiges Reinigungsmittel verwendest.Also eine Kombilösung mit Proteiinentfernung und so. Dann immer in Kochsalzlösung legen oder gleich in der Kombilösung lassen (nach der c.a. 6-stündigen Wartezeit). Nach der Reinigung kannst du sie gleich so nehmen und tragen. Aber wenn du sie aus der Aufbewahrungslösung nimmst dann schüttle vielleicht das Gefäß vorher. ODer gib eins zwei tropfen Kochsalzlösung und rubbel daran. ISt meiner Meinung nach unnötig. Manchmal wenn wimperntusche daraufkommt mache ich es aber sonst nicht nötig. ABER gib eins zwei Tropfen Kombilösung und rubble daran bevor du sie dann in die Kombilösung zur Reinigung legst. Man brauch es nicht zu übertreiben aber spar auch nicht an der Reinigung. Gute Linsen kann man somit länger als einen Monat tragen. Mein Optiker sagt ich solle jeden Abend die Kombilösung nehmen die er mir verkauft.und ich sollte immer die gleiche kombilösung von ihm verwenden etc. ist aber Blödsinn.besser einen Arzt fragen der nicht versucht etwas zu verkaufen;)

Verfilzte Haare & Haarausfall

Also, ich w(16), 1,50m habe glatte, schwarz getönte Haare (Natur braunblond) die mir ungefähr knapp über die Hüfte reichen. Getönt habe ich seit ca. nem halben Jahr nicht mehr.

Jetzt habe ich aber hinten im Nacken einen riesigen Haarknoten, der ca. ne schmerzhafte halbe Stunde braucht, bis man ihn löst. Tut man das nicht, "wächst" er bis zu den Spitzen. Sieht aus, als hätt ich mir die gesunden Haare mit nem Filzhaarband zusammengebunden. Außerdem sieht die Dusche nachdem ich drin war aus, als hätt Chewbacca sich rasiert.

Ich bürste mir die Haare stets vor dem duschen von unten nach oben, föne nicht zu heiß und achte drauf den Fön nicht zu nah am Haar zu halten. Mit dem Handtuch tupfe ich nur trocken, kein Rubbeln. Habe eine Pflegespülung und alle 2 Wochen eine Kur für die Haare. Was also mach ich falsch? Das einzige dass ich mir denken könnte, dass ich die Spülung zu großzügig im Haar verteile.

Abschneiden will ich sie nur seeehr ungern, da mir kurze Haare gar nicht stehen. :(

Ich hoffe ihr könnt mir helfen! Danke im Vorraus!

...zur Frage

Giftstoffe aus Plastikflaschen - was löst sich da? Welche Unterschiede gibt es ziwschen Cola und ...

... den braunen Flaschen von "hohesC"? Kennt sich da jemand aus?

Wir benutzen in unserer Familie eigentlich nur die braunen Einwegflaschen von "hohes C" als Rucksackflaschen (für Vesper, Arbeit usw.). Die werden eingie Wochen oder Monate lang benutzt , und wenn sie anfangen zu knistern beim Drücken (warum knistern die eigentlich?), kaufen wir mal wieder hohesC, aber regelmäßig trinkt das keiner bei uns, wir kaufen sie nur der Behälter wegen.

Nun sind hier zwei Colaflaschen aufgetaucht, die sich sehr viel stabiler anfühlen. Das sind helle Pfandflaschen. Oben am Hals steht unter dem Deckel "PETAINER 66", aber sonst habe ich keinen Aufdruck finden können. Auch bei der braunen Flasche nichts - eigentlich hätte ich erwartet, daß da ein Zeichen steht,welcher Kunststoff hier verwendet wurde.

Jetzt meine Frage: welche Flasche ist "gesünder", wenn ich Leitungswasser daraus trinken will?

Natürlich sind Glasflaschen am besten, das weiß ich, aber das ist für mich keine Option, weil unsere Rucksäcke schonmal grob behandelt werden; im Winter werden die Thermosflaschen regelmäßig geschrottet, die habe ich auch schon durch Edelstahl ersetzt, aber für normales Wasser sind die mir, ehrlich gesagt, zu schwer und zu unhandlich - vor allem beim Spazierengehen.

...zur Frage

Ist es gefährlich eine Schürfwunde nicht zu desinfizieren?

Ich bin im Juni im Urlaub draußen gestürzt und habe mir den Ellbogen stark aufgeschürft. Da es in Spanien war und ich nicht sofort zum Arzt damit wollte und es dort ohnehin schwierig ist habe ich es nur mit einem Pflaster versorgt. Jetzt habe ich an der Stelle einen schmerzhaften Knubbel. Mache mir ein wenig Sorgen. Weiß jemand was das bedeuten könnte? Kann das von der verunreinigten Wunde kommen? Zum Arzt werde ich damit vorsichtshalber auch noch gehen.

...zur Frage

Wirkt scharfes Essen gegen Bakterien

Ich esse sehr gerne scharf. Ich kann es schlecht beschreiben, aber ich habe manchmal nach einem scharfen Essen das Gefühl, als hätte die Schärfe einen desinfizierenden, reinigenden Effekt, gerade im Mund und Rachenraum. Auch habe auch wenig mit gripallen Infekten etc. zu tun.

Ist das reine Einbildung oder hat Schärfe im Essen eine desinfizierende, keimabsorbierende Wirkung?

...zur Frage

Wie lange darf ich Tunfisch aufbewahren?

Ich mache mir gern als Brotaufstrich mal einen Dip mit Tunfisch. Der geht natürlich nicht an einem Tag weg. Ich würde gerne wissen wie lange ich Tunfisch aus der Dose im Kühlschrank aufbewahren kann. Gibt es da Richtwerte oder kann ich mich da auf meine Sinne verlassen? Immerhin ist der Tunfisch ja nich roh....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?