Kommen eingerissene Fingernagelecken von der Kälte?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wundsalbe darauf tun,ein schmales Pflaster darüber,solange bis es verheilt ist.

Alles Gute Dete

Trockene und eingerissene Fingernägel können viele Hintergründe haben, meist erfolgt dies durch den täglichen Umgang mit Wasser und Haushaltschemikalien. Um hier vorzubeugen gibt es die so genannten „Rillenfüller“. Diese trägt man auf die rissigen Stellen auf, was aber so gut wie niemand weiß, ist, das diese die sowieso schon angegriffenen Nägel noch mehr austrocknen. Der beste, einfachste und günstigste Tipp ist hier: Mit ausreichend Olivenöl einfach die Nageloberfläche und die Haut Drumherum einreiben und einziehen lassen. Dadurch wird der Nagel wieder weich und geschmeidig und Glänzt zu dem auch noch schön.

Ein weiterer Tipp zur Behandlung ist „Melkfett“ oder einfach mit einem Labello einreiben. All diese kleinen Hausmittel sind allerdings nicht allzu langlebig. Es ist zwar effektiv, aber auf lange Sicht, wird das Problem nicht behoben. Diese könne Eisen- oder Zinkmangel als Folge einer Erkrankung oder einseitiger Ernährung sein. Ganz generell kann man sagen, dass die Veränderung der Nägel oder der Haut herum, nicht leichtfertig u verdrängen sind. Man sollte in einem schwerwiegenden Fall lieber einen Hautarzt aufsuchen.

http://www.fingernaegel.de/tipps-und-tricks-fuer-gepflegte-naegel.html

0

Ja, Hautrisse treten meistens im Winter auf. Darum soll man sich bei Kälte immer dick eincremen, um die Haut zu schützen

Was möchtest Du wissen?