Komische Symptome seit Monaten - Was kann das nur sein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Habe mir nun mal Deine Fragen alle durchgelesen, - eigentlich ist es ja nur eine Frage, die aber in div. Variationen.

Was mich zu allererst sehr verwundert, dass Dich die Ärzte wohl "aufgegeben" haben, oder wie erklärt sich, dass Du keine weiteren Untersuchungen hattest. Blutbild und MRT ist ja keine so umfangreiche Untersuchung.

Nun zu den beschriebenen Symptomen. So alle passen die nicht so recht zueinander, werden aber auch in Deinen alten Fragen unterschiedlich beschrieben. Das Grundübel, die Müdigkeit bis Mittag (anfangs war´s bis zum Abend) und die Benommenheit, die nach Sport weniger werden, deuten mMn auf eine verschlechterte Durchblutung des Hirns hin.

Leider hast Du nicht beschrieben welcher Teil im MRT untersucht wurde. 

- Ein Kontrastmittel im Blut kann im MRT die Durchblutung des Hirns sehr gut darstellen. Bliebe die Frage nach der Ursache des Blutmangels. 

- Eine Verengung der Arteria carotis communis (ugs. Halsschlagader) käme da u. U. in Frage. Diese Einengung kann auch in jungen Jahren bereits durch Ablagerungen (Plaque) entstehen. Habe eine Schwägerin die erst 24 J. war, als es festgestellt wurde. Da sollte eine Untersuchung per Ultraschall Klarheit bringen.

- Auch die Arteria vertebralis (auch Sehprobleme?) kann verengt werden, da ist nicht selten der oberste Halswirbel (Atlas) ursächlich. Gut erklärendes Video:

- Darüber hinaus kann es von der Halswirbelsäule in den weiter unten liegenden Segmenten (C4 - C7) entstehen, besonders wenn der Verdacht auf CMD (u.A. Kieferknacken) ins Spiel kommt. 

- Auch ein Cardiologe kann womöglich weiterhelfen. Er kann Dir so einen kleinen Apparat (mob. Schlaflabor) mit nach Hause geben für eine nächtliche Untersuchung. Damit wird das Schlafverhalten überwacht und aufgezeichnet. Da gehts ums Schnarchen, um Sauerstoffsättigung des Blutes, um die allg. Ruhe (Rumwälzen?) im Schlaf, naja und einiges mehr, insges. sind es sieben Parameter die aufgezeichnet werden. Kann sehr aufschlussreich sein, bes. da Deine Beschwerden sich wohl über nach aufbauen. 

- Zahnarzt: Lass alle Zahnwurzeln auf Eiterherde überprüfen.

So, ich hoffe Du kannst möglichst viel der Vorschläge durchführen, vielleicht kommt ja so mehr Licht ins Dunkel. 

Und lass das Kiffen, es schädigt nachhaltig Nerven und Psyche!  LG

Unikatbox94 30.11.2016, 10:15

Danke dir also beim MRT wurde mit Kostrastmittel geguckt ob ich ein Tumor  oder so habe danke für deine Ausführliche Antwort. Wäre der Neurologe ersteinmal die beste anlaufstelle?

1
Winherby 30.11.2016, 11:57
@Unikatbox94

Ja, ein Neurologe kann das Hirn_Blutgefäß--MRT veranlassen.

2

Das kann durchaus durch die Weisheitszähne kommen, lass sie am besten so schnell wie möglich ziehen:)

Unikatbox94 29.11.2016, 21:17

Danke hätt ich niemals gedacht das das so schlimm sein kann

1

Was möchtest Du wissen?