komische regelblutung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kann es sein, daß Dein Eierstock "schwächelt" ? So was sagte meine FÄ zu mir. Seitdem ich immer wieder Hefe (enthält Östrogen) vor der Regel nehme (ein daumennagelgroßes Bröckchen am Tag), ist das weg, und auch die Schmerzen werden weniger.

2

normale hefe?? wie die zum brot backen aus dem supermarkt??

0
40
@mona1108

Genau die! Kannst Du in dem Buch "Erbarmen mit den Männern" von Sophie Ruth Knaak nachlesen, daher habe ich das. Eine alte Dame aus Ostpreußen bestätigte mir, daß sie in ihrer Jugend auch Hefe nahmen - gegen Pickel, die sind ja auch oft östrogenmangelbedingt.

1

Hallo Mona1108 :-) Ich als Frau kenne dieses Problem ebenso. Meine Regelblutung ist manchmal ganzschön beängstigend, unregelmäßig und schmerzt ebenfalls leicht. Bei mir war es auf Grund von viel Stress, dass meine Periode so verlief. Vielleicht hast du auch zu viel Stress und solltest dir mal eine Auszeit nehmen? Falls du jedoch keine derartigen Stressfaktoren hast würde ich das ganze beobachten und die Pille mal unter die Lupe nehmen, falls du sie noch nicht lange ( oder überhaupt ) nimmst. Ansonsten ab zum frauenarzt mit dir, der kann nach einer untersuchen schlimmes ausschließen. Ich hoffe meine Antwort war hilfreich. Alles gute und Grüße :-)

40

Bei Stress entspannt Magnesium aus der Apotheke (magnetrans forte nehme ich, günstiger bei medizinfuchs.de), und Östrogen in Hefe oder Brennesselsamen (phytofit.de) hilft, die Regelblutung zu normalisieren.

0

Dunkle Blutungen , was kann das sein?

Hallo ihr Lieben ,

ich bin 16 Jahre alt und Weiblich.
Nun habe ich seit gut vier Jahren meine Regel und diese verlief eigentlich immer recht normal ab (außer mal etwas später, was seltens vorkam)... Nun ist es so , ich hatte meine letzte ,,richtige" Periode vor zwei Monaten, dort verlief alles noch recht normal, die Schmerzen waren normal und der Ablauf auch. Jetzt war ich sieben Wochen in einer Klinik , aufgrund von Psychischen Problemen und meine Periode wollte einfach nicht kommen. Eines Morgens war dann etwas dunkles in meiner Unterhose,ich dachte es sei Blut... jedoch nur ein Tropfen. Ich dachte meine Periode wäre nun gekommen. Es blutete nicht einmal einen Tag ,auch nicht viel... dann hörte es auf.Am Tag darauf war da wieder dunkles Blut und es blutete wieder ein wenig. Dann endete es. Die wochen vergingen, nun ca.2- 3 Wochen später ist es wieder so. Schon wieder ist da dunkles Blut , nicht viel , sondern nur so ein paar kleine Stellen. Es ist echt Merkwürdig , so etwas hatte ich noch nie ..... höchstens zu beginn meiner Periode und da war es auch anders. Es ist schmierig und dunkel , ich dachte an die Schmierblutung... aber selbst da bin ich mir unsicher.

Wisst ihr was dies sein könnte?
Danke im vorraus

...zur Frage

Periode komisch...

Hi Leute! Hab am Sonntag Abend meine letzte Pille genommen und sollte heute ( Samstag ) meine Tage bekommen. Jetzt hatte ich Donnerstag ne komische Schmierblutung.. Da kam erst viel Blut dann Freitags morgens war's nur noch bräunlich und dann ganz weg. Freitag Mittag war nochmal was, aber nur leicht rötlich gefärbt, dann wieder komplett weg. Jetzt warte ich immer noch darauf, dass Unterleibsschmerzen einsetzten weil ich meine Periode eig immer Abends bekomm und sie sich über den Tag mit dem allseits bekannten ziehen im Unterleib ankündigt..kommen meine Tage noch und was is da schief gelaufen? Zur Info: ich nehme die Pille schon seit gut drei Jahren immer ein halbes Jahr lang durch und mache dann eine Pause. Vielen Dank schon mal für euren Rat! Termin beim Gyn is schon geplant.

...zur Frage

rechtseitiges bauchstechen- kein blinddarm

hallo zusammen,

seit mehreren tagen habe ich (23, weiblich) rechtsseitig am unteren bauch bauchstechen (erinnert teilweise an seitenstechen). auch merke ich wie mein darm an der stelle hin und wieder "blubbert", verdauungsprobleme an sich hab ich aber keine. der schmert ist nicht sonderlich stark aber doch störend. anfangs war es nur ab und zu, mittlerweile fast ständig. bei bewegung (wie laufen, bücken) tut es etwas mehr weh. auch etwas schlimmer wird es, wenn man drauf drückt.

ich dachte zuerst daran, dass es was mit meiner periode zu tun hat. ich habe generell starke regelbeschwerden und nehme nun neu (erster zyklus) die pille maxim. 3 tage vor pillenpause hatte ich eine zwischenblutung, die dann am tag 2 der pillenpause in eine richtige regelblutung überging. bei den zwischenblutungen hatte ich bereits dieses rechtsseitige stechen, währrend der regelblutung auch noch weitere (leichte) bauchschmerzen.

meine regel ist nun vorbei, das rechtsseitige stechen ist geblieben. donnerstag war ich beim hausarzt, der dachte an blinddarm. aber nach abtasten (loslasschmerz u.a.) und nach der anzahl der weißen blutkörperchen scheint alles ok zu sein. allerdings meinte er, dass es sich evtl. um eine blinddarmreizung handlen könne oder eben mit meiner neuen pille zu tun hat. ich werde nächste woche natürlich zum gynäkologen gehen- doch wüsste ich gerne schon, worauf das hindeuten könnte, da ich mir langsam schon sorgen mache.

hat jemand eine idee? danke!

...zur Frage

schwanger nach 4 negativen tests?

Hallo! Und zwar beschäftigt mich zurzeit folgende Situation sehr: Ich habe im Dezember '13 eine Pille am 4. Tag (Samstag) vergessen, diese aber am nächsten Tag sofort nachgenommen. Leider erst nach 12h. GV davor hatte ich am Freitag mittags. Ich nahm die Pille wie gewohnt weiter, GV hatte ich noch zusätzlich geschützt. Meine Regel bekam ich normal, ich machte aus Sicherheit jedoch nach ein paar Wochen 2 SSTests. Beide waren klar negativ. Letzten Monat bekam ich meine Regel dann nur noch ganz leicht, bzw gar nicht, was aber auch eventuell davon kommen kann, dass ich zurzeit mehr auf meine Ernährung achte. Daraufhin machte ich nochmal Ende März 2 SSTest, die beide ebenfalls klar negativ waren. Seit gestern habe ich ein unregelmäßiges Muskelzucken im Bauch, und da ich ja schon im 5. Monat wäre, bekomm ich eine mögliche SS nicht mehr aus dem Kopf. Denkt ihr, dass ich solangsam durchdrehe? Ich warte jetzt mal ab, ob ich meine Regel wieder normal bekomme, ansonsten gehe ich zum FA. Was denkt ihr dazu? Könnte es sein, dass die Tests alle falsch liegen? Danke für eure Antworten!

...zur Frage

zwei mal Blut im Urin, alter 22

21.04 Jetsky gefahren von 9.30 – 10.30 Am Abend ca. 17.00 schmerzen am Rücken über den Po, allgemeines Unwohlsein Um ca.21 Uhr erste Aspirin aus dem Tütchen. Sehr schlecht geschlafen, Kopfschmerzen, zunehmend starke Rückenschmerzen über den Po und allgemeines Unwohlsein. Gegessen: scharfe Pasta, am Abend Steak mit Pommes und Salat Getrunken: Wasser, Bananen Milchshake, Hefe Bier

22.04 ganzen Tag im Bett gelegen, wenig schlaf, starke schmerzen am unteren Rückenbereich und starke Kopfschmerzen. Gegessen: drei Äpfel einen Teller Pasta. Getrunken: Leitungswasser und Tee Medizin einnahmen: 1x Aspirin am morgen und mit Einnahme von Medidonzin begonnen. Am Abend Gegen 7 Uhr ins Bettgelegt mit Pulli, langer Hose, Strümpfen und Zugedeckt gefroren jedoch bei Fieber, gegen 8.30 Blase entleeret Urin 2/3 klar 1/3 zum Schluss nur Blut mit brennenden Schmerz( das erste mal im Leben). Danach wieder ins Bett gelegt, den Pulli ausgezogen, sehr hohe Körper Temperatur, Bauch sehr Warm.

23.04 morgens verschwitzt aufgewacht und um 8.00 erster Gang aufs Klo, Blase entleeren, Urinfarbe braun gelblich, ungenehmer Geruch um 11uhr ca. erster Stuhlgang normal, Urin normal 12.35 erstellen von Urinprobe, Urin normal leicht gelblich gefärbt, Urinprobe wieder entleert. Getrunken: Cola 1 Liter , 1Glas Leitungswasser erste Mahlzeit: 13.15 Brötchen mit Honig und einen Apfel Allgemeiner zustand: spürbare Besserung, leichte Kopfschmerzen mit Verlagerung in den hinteren Bereich des Kopfes, leichte Bauchschmerzen, abgenommene Rückenschmerzen , manchmal sehr starkes stechen im rücken, leichtes Unwohlsein

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?