komische Haltung meines Penis und komme zu früh :( HILFE!

3 Antworten

Hi, ich sags mal so, jedes Glied ist anders! Geh mal in die Sauna und schau Dich um, Du wirst dich wundern, also kein Grund zur Sorge und glaube mir, die Sache mit den Stellungen...nicht Akrobatik zählt. Jedes Paar wird irgend wann seine Lieblingsstellungen herausfinden und eigentlich auch nur diese nutzen.

Zum zu frühen Kommen: vieles spielt sich im Kopf ab. Die Versagensängste etc. machen das Problem nur noch schlimmer. Trainieren kannst Du in derTat. Dabei heist das Ziel aber nicht wie beim üblichen Masturbieren schnell zum Ziel zu kommen, sondern auf die Reaktionen zu achten und zu verzögern...Ist etwas Arbeit, klappt aber !

Hallo, der Stand des Penis ist eine rein ästhetische Sache, also nix Krankhaftes oder was, was die Funktion, den S..x stört.

für das andere Problem gibt es viele Trainingsmethoden. auch wenn hier Links etc verpönt sind, lege ich Dir einfach mal eine Seite hier ans Herz und hoffe die Moderatoren werden die gute Absicht erkennen: http://www.laenger-durchhalten.com

Ich erkenne hier nur die "gute Absicht", ein 71-seitiges PDF für wohlfeile 29,95 € anzupreisen.

0

Liebe/r felixva,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu verwendet werden, kommerzielle Produkte zu bewerben, gute Absicht hin oder her. Bitte beachte dies in Zukunft.

Viele Grüße

Alex vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Wir haben schon mehrer EBooks ausprobiert. Unter anderem das von Tom Berger . Es heißt "Nie wieder zu früh kommen" und hat jede Menge Tips parat, die mein Mann und ich gerade erfolgreich ausprobieren ! Link: http://ebooks-auf-deutsch.com/selbsthilfe/nie-wieder-zu-fruh-kommen-tom-berger-62

Liebe/r martha34,

Fragen, Tipps und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße,

Eva vom gutefrage.net-Support

0

Erkältung verschleppt - Antibiotika - und es wird immer schlimmer!! Hilfe?!?!

Hallo ihr Lieben,

Seit über zwei Wochen bin ich erkältet, am Donnerstag den 13.09. also vor 16 Tagen fing es an mit normalem Husten, Halsschmerzen, Heiserkeit, es kam Schnupfen und Kopfschmerzen dazu, Abgeschlagenheit und ein andauernes Krankheitsgefühl, alles verging nach einer Woche wieder am letzten Wochenende war ich fast wieder richtig fit. Am Montag ging das Ganze von vorn los, und der Husten wurde so schlimm, dass ich nicht mehr schlafen konnte. Ich ging am Dienstag zum Arzt und bekam ein Antibiotika gegen die beginnende Bronchitis und einen Hustenblocker für die Nacht. Das Antibiotika ging über drei Tage, also war es gestern zu ende und es ist bis heute immer schlimmer geworden. Kein bisschen Besserung, ich habe so heftige Kopfschmerzen wie noch nie und bin Tag und Nacht nur am Husten. selbst der hustenblocker hat heute nacht seine wirkung verfehlt... Ich fühl mich so unheimlich scheiße und liege nur auf dem Sofa. Was ist denn das??? Ich weiß nicht weiter, mein Hausarzt hat auch heute nicht mehr auf, und das Wochenende steht bevor... Wie komme ich nur einigermaßen über die zwei Tage? Was kann ich noch tun? Ich freue mich über jede Antwort!

Liebe Grüße,

Janina

...zur Frage

Frage zu Cipralex (AD)

hallo! Mein Arzt hat mir Cipralex 10 mg morgens verschrieben weil ich ständig müde bin (Blut Test wurde gemacht aber alles OK) Ich habe seit ca. 3 Monaten es verweigert es zu nehmen weil ich Angst vor den Nebenwirkungen hatte und ich nicht wollte das ich mir dadurch meine Urlaub versaue. Aber mittlerweisse merke ich das ich es denoch nehmen sollte weil es mir immer mehr Schlechter geht mit meiner Psyche..... Mein Problem ist nur das ich sehr gerne sehr viel Alkohol trinke weil ich denke Party machen gehört zu meinem leben dazu. (und ich weiß man kann auch ohne Alk spaß haben, aber ich leider nicht.) meine Frage dazu wie lange muss ich mit Alkohol aussetzen bis ich es wieder gut vertrage...?? Anderes Problem ist das ich Sexsüchtig bin was mein Doc nicht weiß. Also habe ich immer Probleme das ich zu Früh komme im realen Sex. Ist das also gut das ich Cipralex dafür nehme und bleibt mir dann das zu Früh kommen für immer weg oder eher nicht.weiß bei dem thema leider nicht so weiter .... Was gut ist das viele im Internet schreiben das sie an Gewicht zugenommen haben was auch mein Ziel seit Jahren ist. und wie lange werden die Nebenwirkungen ca. anhalten? bis das Schlimmste vorbei ist??? Was ich nicht erwänht habe ist das ich vor ca. 2 Jahren extreme Panikattacken immer wieder hatte so das ich mich nicht mehr aus dem Haus traute. Wobei das eig. zum Glück vobei gegangen ist was ich mir selbst zu zu schreiben habe. Und ich habe auch einen Tinnitus der mich die ersten 4 Monaten fast ins Garb gebracht. Hoffe mit den AD werd ich den ein wenig besser hin nehmen können.

Brauche bei meinen Fragen die Hilfe von Profis. danke

...zur Frage

Lymphozyten sehr niedrig

hallo!

ich komme gerade von der Befundbesprechung (hab eine Vorsorgeuntersuchung gemacht)

die ärztin meinte, dass meine blutwerte super sind. ich sagte ihr aber, sie solle sich doch mal die weißen blutkörperchen ansehen, da ich mit denen vor 1-2 jahren probleme hatte (leichte lymphopenie hieß es damals).

hat sie getan, und sie meint das sieht alles super aus und es gebe keinen grund sich da irgendwelche sorgen zu machen

dann hab ich selber mal geschaut:

meine leukozyten sind bei 7.3 (referenzbereich ist 4.0 - 10.0)

dann weiter unten steht dann aber folgendes:

Segmentkernige: 77.8 (RB 50.0 - 70.0) Eosinophile: 1.4 (RB 0.0 - 6.0) Basophile: 0.6 (RB 0.0 - 2.0) Monozyten: 9.0 (RB 1.0 - 12.0) Lymphozyten: 11.2 (RB 20.0 - 40.0)

Segmentierte: 5.7 (RB 1.9 - 8.0) Eosinophile: 0.1 (RB 0.0 - 0.4) Basophile: 0.0 (RB 0.0 - 0.2) Monozyten: 0.7 (RB 0.1 - 0.7) Lymphozyten: 0.8 (RB 0.8 - 3.5)

das beunruhigt mich nun doch sehr. mein lymphozytenwert lag vor 1-2 jahren noch bei 12.9%, jetzt ist er bei 11.2%, dabei war ich weder krank noch sonst etwas in letzter Zeit. Ich betreibe aber viel sport in meiner freizeit, vorallem Kraftsport... dazu noch Kampfsport.

Hat der Sport vielleicht irgendwelche Auswirkungen darauf? Oder brauch ich mir da keine Sorgen zu machen, solang die Leukozyten stimmen?

mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?