Kombination Lorazepam + Opipramol?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe da was gefunden, zwar nicht in der Stärke deiner Medikamente, soe wie es aussiet sind die beiden Tabletten zusammen nicht gut.

schau mal hier

http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check-104131.html?mode=drugInteraction&line=0&eipicode=21200000#eipiinfo

Vielleicht konnte ich dir damit helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SumiyoshiSan 04.06.2013, 19:13

Vielen Dank. Das ist eine interessante Seite.

Ich frage mich weshalb ein Arzt dann diese Kombination verschreibt?!! Was kann ich nun tun? Soll ich im Krankenhaus anrufen?

0
SumiyoshiSan 04.06.2013, 19:24
@SumiyoshiSan

Habe in einer psychiatrischen Klinik angerufen. Der dortige AvD hat Entwarnung gegeben und meinte man solle es zwar beobachten, aber an Wechselwirkungen in der Dosierung GLAUBE er nicht. Hoffe er hat Recht.

0

Lorazepam wirkt dämpfend auf das Atemzentrum und die Wirkung kann durch Alkohol verstärkt werden ,ebenso auch durch Medikamente des ZNS.

Da es sich bei dir um eine derzeitig geringe Dosis handelt ist von einer Atemdepression nicht auszugehen. Anmerkung :Lorazepam macht abhängig !!!

LG Bobbys :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SumiyoshiSan 05.06.2013, 13:17

Danke für die Info. Ich nehme das L. seit 4 Jahren - ich bin mir des Abhängigkeitspotenzials also bewusst.

Bin gerade in einer kleinen Zwickmühle und mein Psychiater ist leider heute nicht da. Ich habe gestern "nur" 2 mg Lorazepam nehmen müssen, da mich das Opipramol ziemlich sediert hat.

Nun habe ich heute die Dosis des Opipramols gesteigert auf die gleiche Dosis am Morgen (also: 25 - 0 - 25) und da die Wechselwirkung dementsprechend stärker ausfallen würde habe ich überlegt, ob ich heute mal nur noch 1,5 mg Lorazepam nehmen sollte - aber wahrscheinlich ist das zu schnell!?

Fühle mich aber verhältnismäßig gut im Vergleich zu der Zeit vor der Einnahme des Opipramols.

0

Was möchtest Du wissen?