Kolostrum

3 Antworten

Das ist Beutelschneiderei.
Ich rate deshalb vom Kauf ab, genauso wie die pharmakritische Zeitschrift "Gute Pillen, schlechte Pillen", die sich in einem Beitrag mit Kolostrum beschäftigt:

" Als Kolostrum, Vormilch oder Erstmilch wird das Sekret der Milchdrüsen bezeichnet, das in den ersten Stunden bis Tagen nach der Geburt austritt. In Deutschland enthalten Kolostrum- Produkte in der Regel die Erstmilch von Kühen.

In der Tat weist diese Erstmilch kurz nach der Kalbung einen relativ hohen Gehalt an Immunglobulinen und einigen anderen Botenstoffen auf. Immunglobuline gehören zu den körpereigenen Abwehrstoffen, die für das unreife Immunsystem des Neugeborenen wichtig sind.
Das ist aber schon alles, was sich als Argument für den Kauf von Kolostrum- Produkten sagen lässt. Die wissenschaftliche Literatur enthält keine Studie, die eine günstige Wirkung bei Patienten mit einer Abwehrschwäche nachweist.

Das ist auch nicht verwunderlich: Immunglobuline sind große Eiweiße, die beim Erwachsenen im Magen zersetzt werden und daher nicht als intakte und funktionsfähige Moleküle in den Blutkreislauf gelangen.

...Dass Kolostrum-Produkte keine Heilmittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes sind, bedeutet, dass sie ohne behördliche Zulassung am Markt sind. **Weder ihre Wirksamkeit noch ihre Sicherheit muss amtlich geprüft werden. **

Sie zählen zu den „sonstigen Stoffen“ in Nahrungsergänzungsmitteln, die bisher in der EU überhaupt nicht durch einheitliche Verordnungen geregelt sind (GPSP 2-2006 S. 10). Wir raten von diesen Produkten ab (Kosten je nach Anbieter zwischen 5 und 90 Euro monatlich) – auch wenn sie mit „Bio“ oder „Made in Germany“ beworben werden!"

http://gutepillen-schlechtepillen.de/pages/archiv/jahrgang-2013/nr.-3-maijuni-2013/kolostrum-werbung-und-wahrheit.php

Hallo P..,

ich schätze das ist eher eine Geschichte wo man Geld verdienen kann! So schreibt man Die wichtigsten Inhaltsstoffe und Ihre Eigenschaften

  • Immunfaktoren

  • Immunglobuline (IgG, IgM, IgA, IgD, IgE) - Können das Immunsystem stärken und unterstützen indem sie eindringende Viren und Bakterien zerstören oder vorbeugend abwehren können -

  • IgG (Immunglobulin G) Dieser Immun-Faktor (spezifischer Antikörper) ist am meisten in der Biestmilch vorhanden. IgG geht vom Darm in das Lymphsystem. Dort neutralisiert es Toxine und tötet eindringende Viren ab.

  • IgM (Immunglobulin M) Zusammen mit IgG zerstört dieser Immun-Faktor Bakterien. Die Immunität gegen die betreffenden Krankheiten bleibt jahrelang wirksam.

  • Immunregulatoren (Lactoferin, Zytokine, prolinreiche Polypeptide, Lysozyme, Leukozyten, Glykoproteine) - Können funktionsschwache Immunsysteme regulieren, modulieren oder stimulieren

Diese Inhaltsstoffe wären in dem Fall nur das jeweilige Tier sinnvoll. Wenn es um Vitamine und Mineralstoffe geht sieht das Alles ganz anders aus. Man macht auch heftig Werbung bei Neurodermitis / Schuppenflechte wegen Stutenmilch ich weis nicht ob die wirklich etwas bringt.

Ob Biestmilch oder Erstmilch oder Kolostrum oder so etwas siehe Link

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/caf-verkauft-eiscreme-aus-muttermilch-article1127513.html

Es geht doch irgendwo immer ums Geld!

Tier?? Auch die Menschen( Mütter) können ihren Neugeborenen, direkt nach der Geburt, wenn sie sie das erste Mal anlegen, das wertvolle Kolostrum mitgeben, es ist ein toller Immunschutz für das Baby und eine wunderbare Sache der Natur!

1

Wie heisst es so schoen: "Viel Werbung um nichts" Wer viel Werbung betreiben muss, hat meistens nichts Gutes zu bieten, sondern versucht damit, seine minderwertige Ware loszubekommen. Meine Grosseltern und meine Eltern waren ohne Kolostrum gesund, und ich bin es auch. Die Vertreiber von Kolostrum sind auch gesund, durch die vielen Aberglaeubigen. Die Stutenmilch hat ausgedient, also muss wieder was Neues her.

Was möchtest Du wissen?