Koffeintabletten Nebenwirkungen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke mal, Du nimmst Kaffee, Cola und Tabletten ziemlich willkürlich zu Dir. Versuch doch mal, Deine Tagesdosis an Koffein zu errechnen:

Durchschnittlicher Koffeingehalt von Getränken

Getränk mg Koffein/ 100ml (Durchschnitt)

Filterkaffee 64 - 96

Tee 24 - 48

Energydrink 32

Coca-Cola light 12

Coca-Cola / Coke Zero 10

Kakao 2 - 4

Diese Tabelle habe ich der Coca-Cola-Homepage entnommen, die sich bei den Nicht-Cola-Getränken wiederum auf Stiftung Warentest verlässt.

Deine Mengenangaben sind recht schwammig: "immer mal eine Koffeintablette", "viel Kaffee und Cola"... Da wirst Du so manches Mal über der empfohlenen Tagesdosis liegen. Sh. hier:

http://koffein.com/ueberdosis.html

Schau Dir ruhig auch die anderen Unter-Links dort an.

Auch wenn Du Koffein gewöhnt bist, kann die Tablette mit 100 mg "um länger wach zu bleiben" zuviel sein. Du merkst es an den Nebenwirkungen.

Einfacher Tipp: Mehr schlafen, Koffein allgemein etwas runterfahren, Tabletten weglassen. Denn dass Du Deinem Körper mit diesen Mengen Koffein nicht gut tust, das weisst Du hoffentlich selbst.

Hey, also wenn Du nicht mehr schalfen kannst, lass das Zeug bloß weg. Setz Dich nicht so unter Druck immer mehr am Tag schaffen zu wollen.

Mir geht es mit solchen Koffeintabletten ähnlich. Kaffee und Cola vertrage ich problemlos, auch in größeren Mengen (speziell Kaffee). Die Konsequenz ist klar: Einfach keine Koffeintabletten mehr nehmen! Würde dir auch empfehlen früher aufzustehen und abends früher ins Bett zu gehen, so wie hier ja schon empfohlen worden ist. Deutlich gesünder und langfristig auch effizienter als sich mit Koffeintabletten künstlich wachzuhalten.

Espresso bei Bluthochdruck?

Ich habe mal gelesen, dass Kaffee im Gegensatz zu Espresso den Blutdruck erhöht.Stimmt das ich würde gerne mal nach dem Essen einen Espresso trinken.Habe aber leider sehr große Probleme mit Hochdruck.

...zur Frage

Sehr dunkler Suhl.

Ich hatte heute sehr sehr dunklen Stuhl, was kann die Uhrsache sein? Er war nicht schwarz, aber sehr dunkel, des Weiteren auch sehr klebrig. Ich hoffe es liegt nur an der Nahrung die ich gestern und heute zu mir genommen habe.

Gestern hatte ich etwas Streß, dazu habe ich Cola, Bier und Wasser gertunken. Gegessen habe ich Müsli (hell) und Hamburger. Heute früh hatte ich Kaffee, etwas Cola und ein Pflaumenkonfitüre Brötchen.

Kann es an der Nahrung liegen, oder sollte ich mir sorgen machen? Ich habe ab und zu mal dunklen Stuhl, aber auch sehr hellen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Warum vertrage ich Kaffee besser als Tee?

Ist irgendwie komisch. Ich trinke schon immer sehr gerne und viel Kaffee. Nun meinte meine Mutter ich sollte doch mal versuchen auf schwarzen Tee umzusteigen, das das gesünder sei. Das habe ich dann auch gemacht. Aber irgendwie bekommt mir der Tee nicht. mir wird immer ganz übel davon. Mit Kaffee habe ich gar keine Probleme. Woher kommt das? Ist das nur Gewöhnung?

...zur Frage

Herzrasen durch Koffein?

Hallo ich bin's mal wieder wegen meiner Herzasen Probleme (siehe etwaige andere Fragen)... Aber vielleicht komme ich dem Übel gerade selber auf die Spur... Ich hatte es heute während einer Vorlesung wieder (also jetzt das 5. Mal); allerdings ist mir diesmal kurz vorher richtig schlecht geworden und ich hatte ein sehr flaues Gefühl im Magen. Kurz davor habe ich einen Kaffe getrunken (was ich sonst eher selten tu). Dann fiel mir ein, dass ich bei einem etwas heftigeren "Anfall" vorher auf einer Feier sehr viel Cola getrunken habe, ein ander Mal war es auch wieder Kaffee und bei den übrigen Malen (das war zu Hause) habe vermutlich ich grünen Tee getrunken...

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Herzrasen (+ Übelkeit) und Koffein? Kann es sein, dass ich plötzlich kein Koffein (o.ä.?) vertrage?

Natürlich werde ich diese Getränke jetzt selber weg lassen, aber mich interessiert es rein biologisch, ob das eine Erklärung sein kann.

Danke fürs erneute Lesen! :)

PS.: Den Gedanken zur Histamin Intoleranz werde ich natürlich auch weiterverfolgen :)

...zur Frage

Harndrang durch Orangensaft?

Ich weiß ja dass man von Kaffee, Cola oder auch Bier mehr zur Toilette muss. Heute hab ich zum ersten Mal seit Langem mal wieder Orangensaft getrunken, etwa einen halben Liter und hatte plötzlich ganz starken Harndrang, so ab ich das sonst nicht, auch nicht wenn ich mal ein bisschen mehr auf einmal trinke. Ist das Zufall oder kann es tatsächlich mit dem Saft zusammen hängen? Hat der eine harntreibende Wirkung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?