Koffeintabletten Nebenwirkungen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke mal, Du nimmst Kaffee, Cola und Tabletten ziemlich willkürlich zu Dir. Versuch doch mal, Deine Tagesdosis an Koffein zu errechnen:

Durchschnittlicher Koffeingehalt von Getränken

Getränk mg Koffein/ 100ml (Durchschnitt)

Filterkaffee 64 - 96

Tee 24 - 48

Energydrink 32

Coca-Cola light 12

Coca-Cola / Coke Zero 10

Kakao 2 - 4

Diese Tabelle habe ich der Coca-Cola-Homepage entnommen, die sich bei den Nicht-Cola-Getränken wiederum auf Stiftung Warentest verlässt.

Deine Mengenangaben sind recht schwammig: "immer mal eine Koffeintablette", "viel Kaffee und Cola"... Da wirst Du so manches Mal über der empfohlenen Tagesdosis liegen. Sh. hier:

http://koffein.com/ueberdosis.html

Schau Dir ruhig auch die anderen Unter-Links dort an.

Auch wenn Du Koffein gewöhnt bist, kann die Tablette mit 100 mg "um länger wach zu bleiben" zuviel sein. Du merkst es an den Nebenwirkungen.

Einfacher Tipp: Mehr schlafen, Koffein allgemein etwas runterfahren, Tabletten weglassen. Denn dass Du Deinem Körper mit diesen Mengen Koffein nicht gut tust, das weisst Du hoffentlich selbst.

Ohje, weißt du was du dir damit antust? Du merkst doch dass es eine enorme Belastung für deinen Kreislauf ist. Schlafstörungen können auch viele weitere körperliche Beschwerden nach sich ziehen, und früher oder später klappst du wahrscheinlich vor Erschöpfung zusammen, weil dein Körper nicht die Ruhe bekommt, die er braucht. Immerhin brauchst du Schlaf zur Regeneration. Koffeintabletten sind zudem sehr hoch dosiert - es sind 100 mg, auf einen Schlag. Zum Vergleich: Afri Cola - und die hat einen erhöhten Koffeingehalt - kommt auf 25 mg je 100 Milliliter, nur dass du da ja schrittweise das Koffein zuführst und nicht auf einen Schlag. Reduziere das Koffein, noch besser lass es ganz weg und schlaf dich richtig aus, denn auf Dauer schadest du dir, und dann kannst du gar nichts mehr leisten.

Gibt schon paar gute Tabletten aber reine Koffeintabletten gehen garnicht. Da gibt es eine Blutzuckerachterbahn und nach 1, 2 Stunden bist du noch schlapper wie vorher ...

Hey, also wenn Du nicht mehr schalfen kannst, lass das Zeug bloß weg. Setz Dich nicht so unter Druck immer mehr am Tag schaffen zu wollen.

Mir geht es mit solchen Koffeintabletten ähnlich. Kaffee und Cola vertrage ich problemlos, auch in größeren Mengen (speziell Kaffee). Die Konsequenz ist klar: Einfach keine Koffeintabletten mehr nehmen! Würde dir auch empfehlen früher aufzustehen und abends früher ins Bett zu gehen, so wie hier ja schon empfohlen worden ist. Deutlich gesünder und langfristig auch effizienter als sich mit Koffeintabletten künstlich wachzuhalten.

Early to bed and early to rise, makes man healthy and wise.

Ich würde früher schlafen gehen und morgens früher aufstehen. Dann ist man geistig viel leistungsfähiger und schafft wesentlich mehr, als wenn man abends künstlich wach bleibt, und noch was zu erledigen versucht. Am nächsten Tag rächst sich das mit Müdigkeit, man schafft dann weniger, muss wieder den Abend dranhängen. So schaukelt man sich denn in eine Überlastung hinein.

Das Problem bei Koffeintabletten ist das fehlende Wasser (Flüssigkeit)! Du trinkst wohl zu wenig.

Was möchtest Du wissen?