Koffeinfreier Kaffee in der Stillzeit?

1 Antwort

Caro Kaffee hat es bei uns früher immer gegeben. Das ist ein koffeinfreier Kaffeeersatz. Und es schmeckt gar nicht schlecht. Das kannst du bedenkenlos in der Schwangerschaft trinken. Deinem Kind wird es nicht schaden. Es schadet übrigens auch nicht, wenn du gelegentlich ein echtes Tässchen Kaffee trinkst. Aber vielleicht nicht unbedingt nachmittags oder abends. Sonst hält dich die Turnstunde deines Babies wach.

Dürfen Babys Beruhigungstees trinken?

Darf ich einem Baby Beruhigungstee aus der Apotheke geben oder ist das zu stark? Gibt es ansonsten spezielle Beruhigungstees für Kleinkinder irgendwo? Und noch eine Frage.. das Teein im Tee, macht das genauso abhängig wie das Koffein im Kaffee??

...zur Frage

Wie stillt man richtig ab?

Nach der Schwangerschaft produziert der Körper Muttermilch. Wie weiß der Körper aber, dass er irgendwann keine Milch mehr produzieren soll? Wie funktioniert das?

...zur Frage

Komisches Druckgefühl im Kopf und dazu Derealisation

Guten Tag,

ich habe ein Problem, welches mich seit heute morgen quält: Ich habe gleich nach dem Aufstehen ein Druckgefühl im Kopf bekommen, man könnte sagen, im präfrontalen Cortex. Dazu habe ich starke Derealisationsgefühle (nicht Depersonalisation), ich sehe alles irgendwie als Traum, als nicht echt. Geschlafen habe ich ca. 11 Stunden lang, aber ich schlafe normalerweise immer so lang, wenn ich einen freien Tag habe.

Ich hatte beinahe eine Panikattacke, also in dem Sinne, dass ich schneller atmen muss, etc. Habe dann ein natürliches Beruhigungsmittel genommen, es hat sich dann wieder gelegt.

So etwas bekomme ich alle zwei Wochen im Durchschnitt, Ende April hat es angefangen, als ich einen Kaffee getrunken habe, der für meinen Körper offenbar zuviel Koffein beinhaltete. Obwohl ich seit diesem Tag viel seltener und wenn, dann einen sehr schwachen Kaffee trinke, kommen solche Ereignisse trotzdem zurück, obwohl sie nicht so schlimm sind, wie beim ersten Mal.

Ich frage euch: Was ist das und was kann ich dagegen machen?

Zur Info: Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Ich glaube, dass es etwas ausmacht, dass ich sogt wie keinen Zucker esse (bin seit einem halben Jahr auf Diät, habe auch mehr als 10 Kg dadurch verloren).

...zur Frage

Muttermilch erwärmen

Wie erwärmt man abgepumpte Muttermilch am besten und gesund fürs Kind? Wie viel Grad sollte sie haben? Stimmt es, dass man sie auf keinen Fall in der Mikrowelle erwärmen sollte? Darf man sie auch ein zweites Mal erwärmen?

...zur Frage

Warum schadet das Koffein aus Grünem Tee der Haut nicht,wenn es das aus Kaffee doch auch tut?

Guten Abend,

ich weiß,dass das Koffein aus Grünem Tee an die Gerbstoffe gebunden ist und deswegen langsamer und gleichmäßiger ins Blut übergeht.
Ich weiß auch,dass Grüner Tee viele sekundäre Pflanzenstoffe und davon vor allem Catechine enthält,die freie Radikale fangen und somit der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen.

Aber das sind ja noch keine Gründe,wieso das Koffein nicht trotzdem,genauso wie das aus Kaffee,der Haut schaden sollte.

Und ich weiß auch,dass Koffein äußerlich angewandt der Haut gut tut,aber das meine ich nicht.
UND ich weiß auch:),dass Kaffee heute als gesund angesehen wird.Und das glaube ich ja auch.Auf das frühere Argument mit der Schwächung des Bindegewebes,der vorzeitigen Hautalterung usw. wird aber dann ja einfach nicht mehr eingegangen.Daran hat sich ja auch aus wissenschaftlicher Sicht dann wohl auch nichts geändert,oder?

Und deswegen nochmal meine Frage: Warum sollte das Koffein aus dem Grünen Tee denn dann gesünder/weniger schädlich sein (für unsere Haut) als das aus Kaffee?
Oder: Warum sollte das aus Kaffee ungesünder/schädlicher sein als das aus Grünem Tee?

Kennt sich denn da vielleicht jemand aus oder hat eine Idee?

Ganz lieben Dank!

...zur Frage

Ist koffeinfreier Kaffee wirklich gesünder?

Stimmt es wirklich, dass koffeinfreier Kaffee gesünder ist als normaler? Liegt die schädliche Wirkung des Kaffees also nur am Koffein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?