Könnte ich eine Art Magenblutung o.Ä. haben?

1 Antwort

Ich hab gestern ein bisschen zu tief ins Glas geschaut

Eine Magenblutung kommt in den seltensten Fällen "aus heiterem Himmel". In den meisten Fällen bestand zuvor bereits eine chronische Gastritis oder sogar ein Geschwürleiden. Wer gern und oft "ein bisschen zu tief ins Glas schaut", ist dafür besonders prädestiniert.

Wenn das auf Dich nicht zutrifft, kannst Du Dich vielleicht nur nicht mehr daran erinnern, was Du zu Dir genommen und später wieder ausgebrochen hast. Dafür spricht Dein relativ schnell zurückgewonnenes Wohlbefinden nach diesem Exzess.

Sorgen solltest Du Dich, wenn überhaupt, am ehesten über Häufigkeit und Tiefe Deiner "Blicke ins Glas".

Schilddrüsenüberfunktion ? Und was noch?

Ich habe in einer Woche einen Termin beim Arzt wegen meiner Schilddrüse, da ich vermute an Schilddrüsenüberfunktion zu leiden. Meine Symptome sind wie folgt: - Kann nicht zunehmen - Schwitze schon bei kleinsten Temperaturanstiegen - Haarausfall - Kann schlecht einschlafen Und und und ... Wird das eine Überfunktion sein? Ich kann den Termin kaum abwarten deswegen wollte ich hier nur mal vorher nachfragen.

Zu dem habe ich noch mehr Beschwerden, deren Ursprung ich gerne wissen würde, doch nicht sofort untersuchen lassen kann und deswegen ebenfalls hier nachfragen wollte:

Ich leide nämlich zu dem noch an Durchfall nach fettigem Essen. Also wirklich jedes mal nachdem ich schön beim Griechen oder auch bei McDonalds essen war muss ich dann sofort nach Hause. Woher könnte das kommen? Ich habe auch so gut wie immer total lautes Bauchgrummeln und Blubbern, hat das vielleicht auch damit zu tun?

Außerdem habe ich eine vermehrte Speichelproduktion. Ich leide sehr darunter da es echt anstrengend ist wenn man mal nicht dran denkt und dann den Mund aufmachen will!

Zu dem leide ich sehr oft an Beinschmerzen. Also ich habe das Gefühl, dass das Blut nicht mehr nach oben kommt. Könnte das eine Venenklappenschwäche oder Derartiges sein? Es gibt auch einige in meiner Familie die mit Besereiser zu tun haben.

Nun noch ein paar Eckdaten zu mir: Ich bin 17 Jahre jung, wiege knapp 60 Kilo und bin 1,74 groß und nehme die Pille. Bin Nichtraucherin und trinke auch nicht regelmäßig Alkohol. Teilweise kommen die Beschwerden auch in meiner Familie (Vater, Mutter) vor. Ja ich weiß dass ich das am besten beim Arzt klären solle und ich werde mich definitiv in naher Zukunft mal durchchecken lassen aber mich würden ein paar Vermutungen interessieren und ob es da vielleicht irgendwelche Zusammenhänge gibt.

Lg Kuehlschrank

...zur Frage

Hilfe ich weiss nicht mehr weiter :(

Ich hab mal ne frage, Seid tagen hab ich einen drückenden unterbauch. Ich leide öfters unter verstopfung, aber imoment habe ich keine. Ich bin lactoseintolerant. Seid ich 5 bin. Vertrage null fettiges wie sahne, ein spritzer öl, chips , butter Auch von ei bekomm ich fAules eieraufstossen und bauchweh. Von weizenmehlgebäck bekomm ich soforf verstopfung . Ich esse schon nurnoch vollwert und trinke täglich ca 3,5 L Ich hatte mal eine zyste am pankeras oder bauxhspeicheldrüse die nun aber weg ist. Meine blutwerte sind immer normal. Aber seid tagen ist an den seiten am bauch unten immer ein druck das ich nich sitzn kann. Und wenn ich wie grade vollkornnudeln esse , drückt es sosehr das ich nichtmehr essen kannund nicht mehr sitzen kann .. Wisst ihr was das sein könnte oder was ich dagegen tun kann ? Habe termien beim arzt gemacht aber die wartezeit ist solange hin :| Danke :(

...zur Frage

Übelkeit und Erbrechen aufgrund Periode oder Schwangerschaft?

Hallo, ihr lieben. Ich bin 16 Jahre alt und habe seit etwa 4 Monaten Sex mit meinem Freund (17). Seit meinen letzten beiden Perioden habe ich ca. einen Tag vor bis den zweiten Tag der Periode Übelkeit und Erbrechen, wenn ich etwas esse. Meine Mutter und meine Oma haben nun schon überlegt, ob das mit einer Schwangerschaft zusammenhängen könnte. Ich nehme seit 2 Monaten die Pille und wir haben immer ein Kondom benutzt, welches auch nicht gerissen o.ä. Ist. Nun hatte ich vor 3 Tagen meine letzte Periode, doch seit gestern kann ich nichts mehr essen oder trinken, ohne es früher oder später wieder auszubrechen. Selbst lauwarmes oder kaltes Leitungswasser in kleinen Schlücken kann ich nicht bei mir behalten. Zusätzlich habe ich Rücken- und Bauchschmerzen, diese habe ich während meiner Periode immer, doch da die ja schon vorbei ist, bin ich ein wenig ratlos. Könnte es vielleicht auch einfach mit meiner Periode oder einem Magen-Darm-Virus zusammenhängen?

...zur Frage

Unauffällige Ausrede bei früher Schwangerschaft, keinen Alkohol zu trinken?

Hallo, ich versuche schon länger schwanger zu werden und nun kam ein positives Testergebnis! Ich habe mit meinem Mann zusammen beschlossen, dass wir es unseren Freunden und Familie erst sagen wollen, wenn ich im 3. Monat bin und die "kritische" Zeit, wo noch die meisten Abgänge sind, vorbei ist.

Nun meine Frage: Meine Familie, Freunde und Kollegen kennen mich so, dass ich immer gerne, wenn wir etwas zusammen essen gehen oder abends ausgehen, ein Glas Wein oder ein Bier trinke oder auch immer gerne mit Sekt anstoße, wenn es etwas zu feiern gibt.

Was könnte ich sagen, warum ich nun aber nichts trinken mag, nicht mal einen Schluck - denn dass ich schwanger bin, mag ich noch nicht verraten? V.a. über einen längeren Zeitraum?

...zur Frage

Wieso schmerzt mein frisch plombierter Zahn beim Essen?

Ich war vor etwa 5 Wochen bei meiner Zahnärztin und sie hat mir zwei kleine Stellen in zwei Backenzähnen plombiert. Ich hatte zuvor keine Schmerzen. Leider entdeckte sie während des Bohrens bei beiden Zähnen noch weitere Kariesstellen und so war es dann letztlich ein "größerer" Eingriff. Die Tage danach hatte ich leichte Schmerzen, dachte mir jedoch nichts dabei. Dann hatte ich bis Ende März keine Schmerzen mehr.

In den letzten März Tagen fiel mir dann auf, dass ich bei dem einen frisch plombierten Backenzahn (ob, li) unangenehme Schmerzen beim Essen hatte. Aber nur bei härteren Dingen, wie zum Beispiel Fleisch oder Müsliriegel. Eine Banane oder ein weiches Brot war/ ist kein Problem. Daraufhin habe ich vor ein paar Tagen nochmal zu der Zahnärztin geschaut und sie meinte, die Plombe ist sehr schön, daran liegt es nicht. Auch das Zahnfleisch hat nichts. Wenn dann ist es der Nerv. Auf die Kälte habe ich jedoch nur leicht reagiert. (So merke ich beim Essen keinen Unterschied bzgl Kälte/ Wärme.) Sie meinte, ich solle ein paar Tage warten und wenn es nicht verschwindet, brauche ich eine Wurzelbehandlung.

Der Schmerz ist nach wie vor da. Aber eben nur wenn ich auf harte Dinge beiße. Ist da wirklich eine Wurzelbehandlung notwendig? Könnte das nicht noch etwas anderes sein? Soll ich mir noch eine Zweitmeinung holen?

...zur Frage

Tagelange sporadische Übelkeit ohne Erbrechen?

Hi,

ich (w,20) habe seit Tagen immer wieder kurz (maximal 90min) auftretende Übelkeit ohne Erbrechen - das ist tageszeitunabhängig und tritt ohne Vorwarnung auf, vergeht dann wieder und kommt nach einigen Stunden erneut. Manchmal wird mir auch schlecht, wenn ich bestimmte Dinge sehe (zB Hühnerfleisch oder Akne bei anderen Personen, was sehr komisch ist), damit hatte ich noch nie ein Problem und ist auch noch nie vorgekommen..

Auch habe ich bemerkt, dass ich beim Essen oft nach einig wenigen Bissen nichts mehr essen will/kann, weil mir einfach der Appetit fehlt und mich plötzlich ein Völlegefühl überkommt - das ist bei mir sehr unüblich, weil ich sonst immer sehr gerne gegessen habe.

Sonstige Beschwerden wie Durchfall o.Ä. habe ich überhaupt nicht, und auch andere Erkrankungen sind ausgeschlossen.

Gestern war ich so gut wie beschwerdefrei, in der Nacht zuvor war es am schlimmsten... Eine Schwangerschaft ist übrigens sehr unwahrscheinlich (werde ich morgen ausschließen lassen), da ich das letzte Mal geschützten Sex am 12.01., zwei Tage nach meiner Periode, hatte.

Woran könnte das liegen? Kann ich dagegen etwas unternehmen, bzw. die Beschwerden lindern?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?