Könnte ich AIDS haben?

4 Antworten

Ich hasse diese Perversen, die hier ständig Themen aufmachen, als seien sie Teenager-Uschen mit Sexfragen. Was stimmt mit euch nicht? Kein einziges 14 jähriges Mädel ist derartig drauf, dass sie erstens sowas rausposaunt, zweitens so unfassbar hohl!

Wer Langeweile hat, der kann sich mit Zusatzbildung beschäftigen, würde uns allen helfen, denn Dummheit ist echt belästigend! Ihr könntet ehrenamtliche Arbeit im Tierheim machen, in Altenheimen Menschen besuchen, sich um eigene alte Verwandte kümmern....und und und.

Tut mir leid, aber du hast mir die Frage nicht beantwortet..

0

Du glaubst also, deine Mutter hat Aids? Wenn du schon trollst, gib dir bisschen mehr Mühe ;)

Du kannst mir glauben, ich trolle nicht .Wie kommst du darauf?

0
@RedVelvet2003

Weil Aids eigentlich eine Krankheit ist, die unter Prostitutierten und Junkies verbreitet ist....

0
@gabriponte

Du bist auch voll aufgeklärt oder? JEDER kann HIV kriegen, z. B.im Krankenhaus.

0
@Mauliwurf

Hab ja „eigentlich“ geschrieben.... ist halt eine recht unübliche Krankheit beim durchschnittlichen Spiessbürger ;)

0

Eben nicht, ich hätte ja bis jetzt auch nicht daran gedacht dass man das davon kriegen kann.

0

Wo soll das jetzt herkommen?

Und woher diese schlechte Aufklärung deinerseits?

In Sachen AIDS und seine Übertragung wurde ich bisher leider noch nicht so richtig aufgeklärt...

0

Ist SB normal? Kann man süchtig davon werden?

Ich hab gehört das SB süchtig machen kann und traue es mich desshalb nicht. Was sagt ihr dazu? Danke im vorraus!

...zur Frage

Erkältung alle 2 Wochen seit 2 Jahren?

Hallo,

ich weis einfach nichtmehr weiter was mit mir los ist.

Seit 2 JAHREN leide ich chronisch darunter dass ich Erkältungs/Grippeähnliche Symptome alle 2 Wochen habe. Diese dauern dann 1 Woche und sind dann für 2 Wochen wieder weg. In diesem Intervall lebe ich nun seit 2 Jahren. Meistens fängt es genau zu beginn der Woche an mit Gelenkschmerzen. Diese verstärken sich bis Mittwoch/Donnerstag start und erreichen dann ihren Höhepunkt und klingen bis Sonntag wieder ab. Darunter fühle ich mich sehr schlapp und müde und bekomme immer wieder Hitzewallungen/Schübe. Bei diesen Schüben geh ich immer als Kontrolle Fiebermessen, jedoch erreiche ich nie über 37,5 Grad und wenn überhaupt komme ich selten über die 37, was eigentlich normal ist. Bei den Gleiderschmerzen kommt es mir so vor als kämen die Schmerzen von den Muskeln. Die Augen sind immer wässrig und glitzern. Eigentlich alles genau wie bei einer Erkältung. Nur habe ich nie Schleimauswurf oder Husten. Das ist das was den Unterschied ausmacht. Denn wenn man krank ist weis man dass man krank ist, ich jedoch weis immer dass ich eigentlich nicht krank bin sondern irgendwas diese Symptome auslöst. In den letzten 2 Jahren war ich sicher über die 24 Mal im Krankenstand was echt sehr belastend für mich oder für meine Mitmenschen ist.

KEINER kann mir erzählen dass man 24 Mal in 2 Jahren Erkältet ist oder die Grippe hat.

Ich war schon bei vielen Ärzten:

- Entzündungswerte immer normal

- Vitamine und generelle Blutwerte immer top

- Rheumafaktor ausgeschlossen

- andere Auffälligkeiten nicht vorhanden

- keine Zeckenbisse

- war nie im exotischen Ausland

- Blinddarm ist schon weg

- Psychisch und Lebenssituation passt perfekt, was psychische Symptome ausschließt.

- kein Raucher

- kein AIDS

Eigentlich kerngesund aber trotzdem ist min. 1 Woche in jedem Monat meine "Schmerzenswoche" so wie ich sie nenne. Diese schaffe ich meistens nur mit Schmerzmitteln wie Mexalen usw. Sonst wäre ich gänzlich ans Bett gebunden.

Meine Lebenssituation ist:

- 20 Jahre

- Informatiker vom Beruf wodurch ich jeden Tag min. 8 - 10 Stunden sitze

- wenig Sport

- 174 groß und 60 kg schwer

Die meisten Leute schieben es einfach auf den Sportmangel, was nicht sein kann da ich trotzdem jeden Tag 3000 - 6000 Schritte mache.

Die Ärtze kümmern sich nicht sehr darum, entweder weil sie keine Zeit haben genauer zu untersuchen oder weil sie einfach sagen "grippaler Infekt". Und das 12 Mal im Jahr.

Meine Familie hilft auch nichtmehr und denkt wahrscheinlich noch es sind ausreden oder ich bilde mir alles ein.

Wie ich jetzt weiter vorgehen soll habe ich keinen Plan. Ich weis nicht zu WELCHE Ärtze und schon gar nicht WAS ich dort untersuchen lassen soll.

Ich bitte sie einfach wirklich mir einen Anhaltspunkt zu geben was es sein könnte, und vorallem wie ich weiters vorgehen sollte. Was untersuchen lassen? Wo? usw. BITTE

...zur Frage

Abnehmen trotz Normaler Ernährung

nach meiner Rachenentzündung, Stomatitis aphtosa und bauchkrämpfe und Magenverstimmung, gelöst durch Medikamente und Kräuter,innerhalb von 2 Wochen was irre arg war, habe ich von 93 auf 88 Kg abgenommen und mache mir irre Sorgen da ich normal esse und trotzdem täglich 100 - 300 Gramm abnehme. da ich nicht sicher bin ob dass krankhaft ist, frage ich mal, denn für mich ist dass echt komisch. Laut Ultraschall sind Organe in Ordnung, Blut ist in Ordnung, obwohl nichts spezielles getestet wurde, Magenspiegelung mache ich noch, und vielleicht kann da einer helfen.

...zur Frage

(blöde) frage bezüglich verstopfung und so!

Hey Leute! Ich hab ne ziemlich blöde Frage, aber trotzdem mach ich mir Sorgen. Ich hab hin und wieder Verstopfungen (eh nichts neues). Manchmal komplett normaler Stuhlgang, manchmal Verstopfungen (wenn mans überhaupt so nennen kann). Ich habe jeden 2. bis 3. Tag Stuhlgang. Manchmal bis zu 3x am Tag, da ist es wunderbar. Aber heute z.b. hat ich 2x Stuhlgang und beim 3. mal sehr wenig. Egal. Auf jeden Fall musste ich halt wieder pressen. Das mache ich so ca. 2 min. lang (sorry falls ich das ziemlich blöd erkläre) und dann habe ich immer ein ziehen in der Blasengegend. Ist das sehr schlimm? Bzw. warum ist das so? Ich mache mir immer solche Sorgen das meine Blase dann irgendeinen Schaden hat wegen dem oder so. Ich habe in den letzten 6 Monate auch schon viele Untersuchungen gemacht (Blutbild, EKG, Lunge, Ultraschall von Niere-Blase-Leber-Galle-Milz-Bauchspeicheldrüse und Magen, Harntest sehr oft und 3x Gyn. wo ich immer nen Pilz hatte und 1x sogar Bakterien, die dann aber wieder weg waren und der Pilz auch fast. Es war sonst alles immer ohne Befund. Voriges Jahr hatte ich sogar ne Stuhlprobleme wegen okkulten Blut abgegeben, auch ohne Befund). Ich tippe einfach auf Verstopfungen oder Reizdarm oder so. Bin 17.

Aber kann die Blase da irgendwelche Schäden haben oder so? Ich hab auch manchmal so nen Druck im Kopf nach dem Pressen?

Danke im Voraus!

lg

...zur Frage

Sehr starke Periode

Ich habe sie wirklich extrem stark...

Benutze Tampons (normal, größer passt nicht) & dicke Binden und trotzdem schaffe ich den Schultag so nicht. Meine Unterhose und auch ein bisschen die Hose sind dann immer voller Blut. In der Schule kann ich aufgrund der sehr schlechten Zustände auch nicht wechseln...Der Frauenarzt meinte, dass das an meiner sehr breiten Schleimhaut liegt.

Was kann ich jetzt machen? Ich habe Angst, dass man es irgendwann mal bemerken könnte. Aber mehr als Tampon + Binde geht ja nicht...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?