Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

1 Antwort

Ich würde damit mal zum arzt gehen und dich auf diverse lebensmittel unverträglichkeiten testen lassen wenn du das noch immer hast. H2 Atem test oder magendarm spiegelung blutuntersuchung ect. Könnte auch sein dass du etwas anderes nicht verträgst milch weizen sorbit oder so.. Sorbit ist auch in obst und gemüse enthalten

reicht die richtige Ernährung bei Eisenmangel

Hallo! Ich habe relativ ausgeprägten Eisenmangel (ferritin 7, Hb knapp über 10). Ursachen dafür konnten trotz verschiedener Untersuchungen nicht gefunden werden. Leider habe ich bisher keines der ausprobierten Eisenpräparate vertragen, noch nicht mal Kräuterblut...

Ich habe aber - sehr wahrscheinlich durch den Eisenmangel - ziemlich starke gesundheitliche Probleme. Und zwar ständige Müdigkeit und Schlappheit, dazu erhebliche Kreislaufprobleme, wodurch ich schon mehrfach fast kollabiert wäre (wenn ich mich nicht rechtzeitig hingelegt hätte oder sowieso gelegen hätte). Dazu kommt dann teilweise auch Herzrasen od. Übelkeit. In den letzten Tagen werde ich sogar nachts wach, weil mein Kreislauf verrückt spielt (und das obwohl ich liege)...

Wahrscheinlich verschärft das Wetter die Situation noch zusätzlich, aber ich trinke ausreichend, so dass das eigentlich kein Grund für die Kreislaufprobleme sein kann. Ich nutze auch pflanzliche Kreislauftropfen (Korodin), aber die helfen mir auch nur bedingt.

Wie gesagt vertrage ich ja die verschiedenen Eisenpräparate nicht (und mein Arzt ist gegen Spritzen oder Infusionen), achte aber in den letzten Monaten immer sehr auf meine Ernährung (habe mir so eine Liste mit eisenhaltigen Lebensmitteln ausgedruckt und richte mich danach).

Ist es denkbar, dass ich so einen massiven Eisenmangel auch nur über die Ernährung ausgleichen kann?

...zur Frage

Bauchschmerzen,Blähbauch nach dem essen,Appetitlosigkeit?

Hey, Ich habe foglendes Problem: Seit nun schon ca 1 Jahr leide ich speziell nach dem Essen an Bauchschmerzen,einem harten Blähbauch und teilweise Durchfall oder Verstopfung. Erst ging man von einer Lactose- und Weizenintoleranz aus da ich auch an Asthma leide,aber seit dem Sommer ist es so schlimm geworden,dass ich auf fast alle Lebensmittel (selbst auf Obst und Gemüse) reagiere und außerdem Probleme mit kohlesäurehaltigen Getränken habe,teilweise bin ich auch appetitlos und verschmähe Fleisch und fettiges oder süßes Essen. Ich habe von Juni/Juli bis jetzt ca 15 Kilo abgenommen (70 auf 55 Kilo,1,70m) und habe mitlerweile auch starke Kreislaufprobleme und fühle mich nurnoch müde und schlapp und schlafe sehr viel. Eine Magenspiegelung wurde befundlos durchgeführt und bei einem Helicobactertest war man sich unsicher,weshalb ich seit 3Tagen Antibiotika nehmen muss,die die Situation aber stark verschlimmern. Mitte Dezember soll ich zur Untersuchung ins Krankenhaus,aber da es immer schlimmer wird,weiß ich nicht ob ich mich nicht als Notfall untersuchen lassen sollte. :/ Die Ärzte haben immer auf die Psyche getippt,da ich erst 16 bin,aber es ist völlig unabhängig von meiner Stimmung.. Ich hoffe irgendjemand kann mir helfen, lg Clura

...zur Frage

was kann das sein: extremer blähbauch tagsüber aber kein Windabgang, normaler Stuhl, keine Schmerzen

Ich habe seit ich mich erinnern kann immer einen aufgeblähten Bauch, sehe aus wie meine Kollegin im 7. Monat, bei den 2 SS sah ich aus, als hätte ich Zwillinge, dann natürlich Nabelbruch, viele Streifen und auch starke Rektusdiastase, die nicht zurückgeht. denke nicht, dass es Laktose/Fructose oder sonst eine Intoleranz ist, hab schon vieles probiert. Er ist einfach aufgebläht, fast direkt nach dem Essen, meist ohne Schmerzen und es rumort auch nichts und geht auch nichts raus. Stuhl normal. Einzig gerade nach dem Aufstehen am Morgen ist es oft etwas besser. Gewicht normal, sonst recht schlank, deshalb sieht es umso mehr schwanger aus - werde auch oft gefragt ob ich schwanger sei etc weiss kaum was anziehen, da der Bauch über Brust hinausragt...hat jemand eine Idee?

...zur Frage

Herzrasen und Kollaps - nur durch Flüssigkeitsmangel?

Hallo!

Ich bin mal wieder im Krankenhaus, da ich Sonntag massive Kreislaufprobleme hatte und auch umgekippt bin. Nachdem es mir auch Montag zwischendurch ziemlich schlecht ging und ich Dienstag auch kurz vor einem Kollaps war, hat mein Arzt dann am Dienstag den Krankenwagen gerufen und mich ins Krankenhaus eingewiesen.

Meine Symptome sind dann immer Herzrasen (meist um 100 - 120) und mir wird schwarz vor Augen und schwindelig. Dann kommt es auch manchmal vor, dass ich stark friere und zitter aber gleichzeitig schweißgebadet bin. Der Blutdruck ist aber meistens normal. Auch in "normalen" Phasen habe ich jetzt seit einigen Tagen fast ständig einen ziemlich schnellen Puls von über 90 Schlägen und mehr.

Hier im Krankenhaus wurde jetzt nicht so wirklich viel gemacht. Gestern wurde ein Schellong- Test durchgeführt (Ergebnis positiv hat mir aber noch keiner erklärt). Heute wurde ein Herzecho gemacht und ich habe Langzeit-Blutdruck und Langzeit-EKG bekommen.

Obwohl die Messungen ja noch bis morgen laufen, sagte mir der Arzt heute, ich hätte nichts am Herzen sondern nur einen massiven Flüssigkeitsmangel, das hätte man im Echo an den Gefäßen erkennen können. Daher käme auch die Tachykardie. Ich müsste "einfach" mehr trinken.

Das kann ich ja leider aufgrund meiner Magenentleerungsstörung nicht, so dass ich bisher schon ab und zu mal 500 ml Jonosteril-Infusionen bekommen habe, vor allem an heißen Tagen. Ich trinke zwar soviel wie es geht und habe ja auch durch die parenterale Ernährung immer noch 1,5 l Flüssigkeit. 

Aber hier im Krankenhaus bekomme ich trotz des diagnostizierten Flüssigkeitsmangels auch nur 500 ml und nicht mehr. Das Herzrasen und die anderen Symptome hatte ich vor dem Wochenende nicht.

Wenn es tatsächlich nur Flüssigkeitsmangel wäre, hätten die Symptomen dann nicht auch schon eher auftreten müssen? Ist das tatsächlich möglich, dass sowas nur durch Flüssigkeitsmangel auftritt? Und müsste es nicht dann dirch eine Jono-Infusion nicht besser werden?

Viele Grüße und danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?