Könnte es ein Ermüdungsbruch im Becken sein?

2 Antworten

Könnte es sein, dass Du ein wenig nervst? Könnte es sein, dass Du ein Defizit in Deutsch hast? Du stellst seit 4 Tagen ca. 6 mal die im Prinzip gleichen Fragen. Diese Fragen schreibst Du in einem dermaßen verschwurbseltem Deutsch, dass es sehr mühsam ist, überhaupt zu verstehen was Du meinst.

Ich rate Dir weniger zu trainieren. Ich rate Dir bring die Wirbelsäulen-Fehlstellung in Ordnung. Ich rate Dir im Deutschunterricht besser aufzupassen.

Wenn Du einen Ermüdungsbruch hättest, würdest Du garnicht mehr rennen können.

Viel besser als du :D, denn dein Deutsch ist unter aller Schicht, also unterirdisch. Ach wirklich auf so einfallsreiche Tipps, wäre ich ja lange nicht gekommen. Außerdem wenn man krank ist und etwas misst, dann ist es normal, dass man sich seine Sorgen macht. Indem Fall ist es die sportliche Betätigung, in der ich Fortschritte zeigen konnte, die sich jetzt zurück stellen mussten. An Mr. Troll in Deutsch habe ich eine Eins, aber wenn ich eh nur mit so Leuten in ähnlicher Weise wie dir zu tun habe. So muss ich und sowohl meine Umgebung sich angemessen anpassen. Das ich es nicht hinbekomme liegt daran, dass du so weit von der Masse abhebst, dass man sich dir nicht anpassen kann, denn Trolle leben unterhalb der Nahrungskette. Falls dir jetzt ein großes Fragezeichen auf der Stirn steht. Ich meinte damit, dass du dich über kleinere her machst und dich profilierst, obwohl du selbst kein Stück besser bist.

0

Hallo Fussballspieler!

Die Frage ob es sich um einen Ermüdungsbruch handelt kann nur durch eine MRT Untersuchung festgestellt werden. Wenn der Verdacht besteht solltest du das ehestmöglich machen lassen, wenn sich das bestätigt ist Ruhe und Schonung angesagt (eigene Erfahrung) Aber wie kommst du darauf? Wenn du meinst vom Becken her zurückgeworfen zu werden kann es auch sein das du dort Verspannungen/Blockaden usw. hast. Hast du denn bei all deiner Sportlerei auch daran gedacht Rücken, Bauch und Hüftmuskulatur zu trainieren bzw. zu stärken? Es gibt z. B. eine "Radfahrermuskulatur" da sind bestimmte Muskeln die dabei eben besonders beansprucht werden top in Form und andere dagegen gar nicht in Schuss viell. sogar verkürzt. Ich dachte auch immer ich kann laufen, laufen, laufen jeden Tag am besten 2 Stunden. Habe sonst nicht viel für die Muskulatur gemacht bis es anfing mit allen möglichen Problemchen. Nur durch konsequentes Dehnen, Turnübungen usw. können alle Muskeln in einem harmonischen Verhältnis zueinander funktionieren. Also: Ganzkörpertraining ist angesagt.

Ich wünsche dir alles Gute!!

Von was können Die Schmerzen im Unteren Rückenbereich Links kommen?

Guten Tag allerseits,

Ich habe das 'ner Weile (etwa 3-4 Monate) starke Schmerzen in unteren Rückenbereich, vorallem auf der Linken Seite. Bei meiner letzten Untersuchung beim Arzt hab ich ihn darauf angesprochen und gefragt ob er wüsse was es sein könnte, er meinte nur, ich soll ins Fitness gehen und Trainieren, dann würde der Schmerz von alleine weggehen.

Als ich aber ins Fitness war hatte ich nur noch mehr Schmerzen am ganzen Rücken... Dabei habe ich genau nach angaben meiner Fitnesstrainerin trainiert, nicht zu viel Gewicht und Ausdauer- und Krafttraining kombiniert.

Genauere Beschreibung zu meinen Schmerzen:

Ich konnte leider nicht herausfinden bei welcher Bewegung die schmerzen anfangen, den es passiert einfach plötzlich bei der Arbeit passiert, und hält an für etwa 2-3 Tage dann ist es wieder besser für 2-3 Tage und wieder im Kreis... Die schmerzen sind so schlimm das es für mich schwer ist zu laufen, ich muss humpeln, und wenn ich für 'ne Weile stehen bleibe und dann wieder anfange zu gehen, zieht der Schmerz bis hin zur Pobacke (aber NICHT ins Bein), was unangenehm ist. Hosen anziehen ist für mich während den schmerzen sehr schwer, da ich nur auf mein Rechtes Bein nicht stehen kann ohne fast das Gleichgewicht zu verlieren, während den Schmerzen lehne ich mich immer zur Wand bis ich das linke Bein auch in der Hose habe. Es passiert auch das ich Blähungen zusammen mit den Schmerzen habe...

Zur mir als Person:

Ich bin weiblich, 23 Jahre alt bin leicht übergewichtig schon seit klein auf und habe einen Hohlkreuz. Ich arbeite seit 6 Jahren (3 Jahre Ausbildung/Lehre davon) in einer Industriellen Buchbinderei und bin deshalb stetig in Bewegung.

Ich hoffe jemand von euch kann mir da irgendwie helfen. Danke, IxISxYOU

...zur Frage

Blockade im Beckenbereich

Hallo! Habe vor ein paar Tagen gemerkt, dass ich so eine Art Blockade in der Hüfte oder im Beckenbereich habe... ich kann zumindest mein rechtes knie nicht komplett an den Körper ziehen. Irgendwann "stoppt" es quasi und dann bekomme ich auch Schmerzen in der Innenseite. Das linke Bein kann ich ohne Probleme wie immer komplett ranziehen. Weiß jemand, woran das liegt und was man dagegen machen kann, dass das wieder funktioniert? Steht mein Becken eventuell schief? Schonmal vielen Dank :)

...zur Frage

Bitte Helft mir! Beckenschiefstand doch kein Arzt oder Physiotherapeut kann helfen :( jemand da der sich auskennt?

Habe einen extremen Beckenschiefstand wie man auf dem Bild auch deutlich erkennen kan und der rechte Oberschenkel steht richtig nach vorne ab. Habe dadurch im Laufe der letzten Jahre immer mehr Beschwerden bekommen, von Knieschmerzen bis Skoliose usw.. laufen fällt mir auch schwer weil ich immer das Gefühl habe mich zieht es nach rechts vorne. War bei etlichen Physiotherapeuten und auch Orthopäden die aber alle keinen Rat darauf wussten. Die Orthopäden haben mich eingerenkt und danach wurde es noch schlimmer statt besser und Physiotherapie hat keinerlei Veränderung gebracht.

Ich selbst habe den Verdacht, dass der Schiefstand aufgrund einer muskulären Dysbalance besteht und ich somit nur selbst etwas dagegen tun kann. Habe auch zwei mal beim Orthopäden nachgefragt (aber keine Antwort darauf bekommen) & schon viel gegoogelt welche Muskeln dafür verantwortlich sein könnten aber ich werde einfach nicht schlau daraus..

Vielleicht habe ich Glück und einer von Euch hier weiß, welche Muskeln ich trainieren muss, damit sich das Becken auf der rechten Seite wieder nach hinten schiebt.

Danke schon mal im Voraus. Yasili

...zur Frage

Neue Einlage / Jurtin Einlage

Hallo Leute Ich hab seit gestern Jurtin Einlagen. Ich habe bemerkt das die Probleme auf der rechten Seite weniger geworden sind und hoffe mal das die Probleme ganz verschwinden. Allerdings tat mit mein linker großer Zeh weh und hatte ein komisches Gefühl an meinem linken Fuß. Ich hab ein sehr komisches Gefühl da ich wie in meinen vorherigen Beiträgen ja bereits mehrere Orthopädische Einlagen gehabt bzw habe sie und ich habe eine linke orthopädische Einlage mit der mein Fuß perfekt zurecht kommt. Die Einlage ist um 2 mm erhöht links und die Jurtin Einlage nicht.

Meine Frage wäre ob sich es bei meinem linken Fuß besser werden kann oder wieder auf die orthopädische Einlage zugreifen soll oder ich die Jurtin Einlage um 2 mm links erhöhen sollte.

Ich höre immer wieder das 2 mm eigentlich keine wirkliche Wirkung zeigen doch irgendwie hab ich das Gefühl es hat ne Wirkung oder ich bilde mir das nur ein.

Ich hoffe ein paar gute Ratschläge zuerhalten

Und ich wollte mal Fragen ob eine MRT sinnvoll wäre sie mal zu machen

danke im voraus mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?