Frage von plantlove, 48

Könnte er Asthma haben?

Es geht um meinen Freund, der sehr oft Atembeschwerden hat, und zwar atmet er immer schwer und sehr schnell, worauf er schon öfter angesprochen wurde. Nach kurzer körperlicher Anstrengungen ist er völlig außer Atem und hat dann manchmal Brustschmerzen. Einmal waren diese ohne Grund aufgetaucht und wir sind zusammen ins Krankenhaus, dort fanden sie ein Pfeifgeräusch und Herzrhythmusstörungen, doch mehr unternahmen sie nicht. In der Nacht atmet er manchmal so heftig, dass ich aufwache und er schnarcht auch sehr laut. Er raucht und hat, vorallem morgens, braunen oder gelben Auswurf. Er ist auch nicht übergewichtig. Seit neustem treten die Herzrhythmusstörungen noch viel öfter auf und ich weiß nicht ob diese von den Atembeschwerden kommen oder diese die Atembeschwerden hervorrufen. Letzte Nacht habe ich mir so große Sorgen gemacht, denn er atmete ständig sehr schnell und sein Herz schlug sehr unregelmäßig und schnell. Meine Frage ist ob es sein könnte, dass er Asthma hat und deshalb solche Atembeschwerden hat oder ob sein Herz dafür verantwortlich sein könnte.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 17

Ich vermute, dass er durch die Raucherei zweierlei Dinge hat.

1. eine Bronchitis, daher der Auswurf.

2. eine Herzkranzgefäßverengung, wodurch er bei Anstrengung so heftig schnauft und Brustschmerzen bekommt (evtl. dabei kurz vor Infarkt).

Dass er dringend mit dem Rauchen aufhören muss, brauche ich wohl nicht extra zu erwähnen. Dann sollte er dringend zu einem Internisten, der ihn dann evtl. an einen Lungenfacharzt und zusätzlich zu einem Herzspezialisten weiter deligiert. LG

PS: Mit Asthma hat das alles mMn nix zu tun.

Antwort
von farasi, 20

wenn sie ihm krankenhaus herzrhythmusstörungen gefunden haben, sollte er sich mal zum kardiologen überweisen lassen.

und aufhören zu rauchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community