Können Wachs-Ohropax im Ohr stecken bleiben?

0 Antworten

Fliege im Ohr gehabt. Ist die Angst unbegründet?

Hallo!

Gestern Nachmittag/Abend habe ich mit meiner Mutter eine Fahrradtour gemacht. Auf einmal ist mir eine Fliege (o.Ä.) in mein rechtes Ohr geflogen. Es war total unangenehm, allerdings war die Fliege ruhig. Weder Brummen gehört noch Bewegung wahrgenommen.

Um sie schnell raus zu bekommen (hatte Panik und waren mitten im Wald) bin ich gesprungen wie als wenn man Wasser im Ohr hat und meine Mutter hatte vorsichtig versucht mit ihrem kleinen Finger(Nagel) ran zu kommen, weil sie so tief drin war. Allerdings kam sie nicht dran und hat sie (meine ich) auch nicht berührt oder so. Dann hat sie einen langen dünnen Halm (nicht Grashalm) genommen, geknickt und damit vorsichtig die Fliege nach vorn geschoben. Kurz darauf hörte ich ein Brummen und meine Mutter sagt die Fliege sei draußen (weil vorher sah es aus als sei sowas wie Ohrenschmalz da in einer Ecke und danach nicht mehr).

Den Abend lang hatte ich nur noch ein komisches Gefühl, was denke ich normal ist wenn man sowas im Ohr hatte und zwischendurch wie ein leichtes Ziehen im Ohr, was denke ich ebenfalls nicht ungewöhnlich ist, schließlich war eine Fliege im Ohr und es wurde viel daran gezogen usw. .

Immer wenn ich daran denke hab ich ein komisches Gefühl. Momentan habe ich das Gefühl etwas leiser bez gedämpft auf dem Ohr zu hören. Minimal, aber jedoch. Auch hatte ich vorhin wie ein leichtes Ziehen im Ohr. Aber nicht wirklich schlimm.

Was kann das sein? Einfach noch, weil es gereizt ist? Oder weil was drin ist? Eigentlich war es ja raus.

Welche Folgen gibt es? Im Internet liest man ja echt Horrorgeschichten... Zum Arzt kann ich erst Donnerstag, vorher schaffe ich das nicht...

Danke im Voraus!

...zur Frage

Blut im r. Nasenloch, Schmerzen im Ohr und auf dem Auge, Angst vor Tumor

Hallo, ich wollte mal fragen ob jmd weiß, was das sein könnte:

Ich habe jetzt schon seit längerer Zeit oft Blut im rechten Nasenloch. Beim Nase schneuzen, als ich es das erste Mal bemerkt hatte war es teils geronnen, teils flüssig. Jetzt ist es meistens flüssig, aber es läuft nicht aus der Nase raus, also es kommt erst raus, wenn ich mir die Nase schneuze bzw. sie mit einem Taschentuch reinige. Das Blut ist meistens links oben ("tiefer" drin) in der Nase. Wenn das Blut dann raus ist, bzw. kein Blut in der Nase ist/war, ist am Taschentuch so ne Art "hell-gelb-klare" Flüssigkeit, als ob man Reste von Blut/Eiter abtupfen würde..

Ich habe auch Stiche im Kopf, wenn ich so mittig links und rechts über dem Ohr auf dem Kopf drücke.. Dafür habe ich aber schon einen Termin beim Neurologen, leider erst Ende August...

Wenn ich oben links in der Augenhöhle da auf mein (rechtes) Auge drücke bzw. es leicht berühre, schmerzt es, öfters auch wenn ich meine Augen rolle.. Auf dem rechten Auge sehe ich auch schlechter als auf dem Linken (brauche aber schon länger eine Brille, denke ich) Hatte vor ein paar Monaten auch etwas Blut im rechten Ohr.. Wenn ich mein Ohr mit einem Wattestäbchen putze, sticht es auch bzw. fühlt es sich gereizt oder so an.

Was könnte das sein?? Ich habe Angst, dass es etwas wie ein Tumor oder ähnliches sein kann :( ..

Lg Soran

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?