Können Tauben Krankheiten übertragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man sagt Tauben nach, dass sie Salmonellen-verseucht sein sollen, dass sie die "Ratten der Luft" sind. Inwieweit das stimmt? Ich weiss es auch nicht genau. Sicher ist, das die Hinterlassenschaften der Tauben ihre Spuren an undz.B. auf Gebäuden hinterlassen. Und diese Exkremente sind nicht ungefährlich, weil sie durch ihre ätzenden Eigenschaften z.B. Mauerwerk beschädigen. Füttern sollte man Tauben nicht, weil sie sich dann immer weiter ungehindert vermehren und die Probleme, die durch diese Tiere verursacht werden, auch entsprechend grösser werden.

Alles uralte Vorurteile,

Gesundheitsministerien haben schon vor Jahrzehnten (und auch in aktuelleren Studien) festgestellt, dass von Stadttauben keine größere gesundheitliche Gefährdung ausgeht als von anderen Wildtieren. Bei Salmonellen handelt es sich bei Tauben um einen anderen Erreger-Stamm, der nicht auf den Menschen übertragbar ist. Fälle von anderen Krankheitsübertragungen sind von Stadttauben auf Mensch auch nicht bekannt. Jeder vogelkundige Tierarzt kann einem das ebenfalls bestätigen. Flöhe und Zecken sind bei Stadttauben ungemein seltener als bei Hunden und Katzen. Taubenzecken haben zudem noch weniger Interesse am Menschen als andere Zecken-Arten. Ornithose kann von allen Vogelarten übertragen werden mit denen man sehr engen Kontakt hat, d.h. wenn man Züchter ist und nen eigenen Schlag reinigt und wenn man somit ausreichend Gefieder-Staub einatmet. Verläuft dann solange man nicht ohnehin schwer krank ist (HIV etc. hat) wie ne einfache Grippe, dazu müssen aber die Tiere auch erstmal krank sein. Also man kann beuhigt durch nen aufliegenden Taubenschwarm in der Stadt laufen, selbst wenn man angeschissen wird -es ist noch nie was passiert... . Bei jeder Türklinke oder Haltestange im Bus kann man sich mehr sorgen, machen sich bei seinen Mitmenschen anzustecken -also wenn man unter übertriebener Krankheitsfurcht leidet, kann man sich damit besser bekloppt machen.

Die sanfte Taube ist gefährlich, besonders für Kranke, Kinder und ältere Personen, die über ein nur schwaches Immunsystem verfügen. Sie tragen ein Heer von Milben, Flöhen und Zecken mit sich. Dass Zecken Meningitis und Borreliose verursachen können, weiss jeder. - Nun zu den Krankheiten, die durch Taubenkot übertragen werden können. Der enthält häufig Salmonellen und die Keime der Papageienkrankheit. Taubenkot kann nach Ansicht von Experten Infektionen mit den gefährlichen Darmbakterien EHEC auslösen . schöne grüße bonifaz

Was möchtest Du wissen?