Können Schuhe mit zu dünner Sohle und schlechtem Fußbett auf Dauer den Füßen schaden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schuhe mit Fußbett braucht nur der, dessen Füsse durchgetreten sind ( Plattfuß, Knickfuß, Senk-Spreiz-Fuß). Insofern schadet einem Fußgesunden Menschen das fehlende Fußbett nicht. Stichwort gutes Fußbett: Was ist ein gutes Fußbett? Grundsätzlich nur das persönliche, also beim Orthopädischen Schuhmacher gefertigte und am eigenen Fuß gemessene Fußbett. Schuhe wie Birkenstock haben ein recht stark geformtes und sehr stabiles, haltbares Fußbett. Also ein gutes? Fertigungstechnisch gesehen ist es gut. Das Problem ist halt, dieses Birkenstock Fußbett ist eine Massenanfertigung und soll hunderttausenden Füßen passen. Die Füße eines Fußgesunden werden darin zwangsweise umgeformt , ob dies jedoch gut ist, wage ich zu bezweifeln.

Dünne Sohlen sind da schon eher kritisch, als ein fehlendes Fußbett. Zumindest seit sich der Mensch auf gepflastertem, also hartem, unnachgiebigem Geläuf bewegt. In der Urzeit der Entwicklungsgeschichte ist der Mensch erst mal barfuß gelaufen, später kam er auf die Idee sich Fell um die Füße zu wickeln, einmal als Schutz vor Spitzem, aber auch zum Wärmen. Erst seit Kurzem gibt es die Schuhe so, wie wir sie kennen. Aber seit ebenso kurzem sind die Srassen unf Gehwege gepflastert. Somit wesentlich weniger federnd und unnachgiebig, als naturbelassene Böden, als Wiesen, als Waldböden. Auf Gepflastertem wird dann jeder Auftritt mit der Ferse nahezu ungefedert an die Gelenke und die Wirbelsäule weitergeleitet.

Resümee: Deshalb ist es ratsam Schuhe mit elstischen, federnden, dämpfenden Sohlen zu tragen. Wer keine durchgelatschten Füße hat braucht kein Fußbett. Wer eins braucht, sollte es sich beim Orthop. Schuhmacher anfertigen lassen. LG, Herbert

Was von dünnen Sohlen und schlechtem Fußbett kommen kann, ist ein Fersensporn. Wenn der Fuß dauerhaft wenig unterstützt wird ist das ein Grund das sich mit der Zeit ein Fersensporn bildet. Der ist leider unangenehm und manchmal richtig schmerzhaft, könnte aber mit gutem Fußbett und gutem Schuh vorgebeugt werden.

Ein billiger Sommerschuh mit schlechtem Fussbett und zu dünner Sohle können auf Dauer Schmerzen und Fehlstellungen verursachen. Deshalb gib lieber etwas mehr Geld aus, zum einen hält ein guter Schuh viel länger und ist gesünder, desweiteren würde ich dir empfehlen einen Schuh im Schuhfachgeschäft zu kaufen und nicht bei einem Discounter.

Meint ihr Schuhe mit Rollen - Heelys - können gefährlich sein?

mein Sohn wünscht sich von ganzem Herzen solche Schuhe, bei denen man die Rollen ausklappen und dann skaten kann. Nun frage ich mich, inwieweit die Kinder die Kontrolle über diese Art Schuhe im Alltag behalten können. Er ist gerade 7 Jahre alt geworden. Hat hier jemand seinen Kindern schon solche Schuhe gekauft und kann aus Erfahrung einen Rat geben? Wie es denn außerdem mit dem Fußbett? Kann das denn gesund sein, den ganzen Tag auf solchen Rollen zu laufen, auch wenn sie eingeklappt sind? Ich weiß wirklich nicht, wie ich es richtig mach!

...zur Frage

Gesundheitsschuhe?

Wer bieten gesunde Schuhe an, d.h. mit gutem Fußbett und guter Verarbeitung für den Fuss und gleichzeitig ab er auch formschönen angeboten? Das heißt nicht die typischen Oma Gesundheitstreter. könnt ihr was empfehlen? Welche Erfahrungen habt ihr wo gemacht?

...zur Frage

Schaden Snow-Boots (von Emu etc.) den Füßen und Gelenken?

Ja, auch ich habe mir solche kuscheligen Snow-Boots von Emu zugelegt. Keine Frage sie sind superwarm. Allerdings ist mir aufgefallen, dass ich darin nicht besonders lange gehen kann, ohne dass mir der Fuß wehtut, hauptsächlich das Fußgewölbe sehnt sich dann nach einem vernünftigen Fußbett. Außerdem sehe ich oft, dass vor allem junge Mädchen diese dinger so schief treten, dass sie überhaupt nicht mehr gerade darin gehen können. Das kann doch nicht gut sein für die Füße, Gelenke, Knie, oder?

...zur Frage

Schmerzen am Fersenbein: zu „harte“ Schuhe schuld?

Ich trage häufig recht dünne Sneaker, sprich, welche ohne eine großartige Polsterung. Bislang habe ich mich auch darin wohlgefühlt und keine Probleme gehabt. Nun habe ich aber des Öfteren Schmerzen an der Ferse, ich glaube man nennt es Fersenbein. Kann das nun eine Auswirkung der gering gepolsterten Schuhe sein? Kann ein festeres Fußbett, bzw. eine Einlage Abhilfe schaffen in dem die Ferse entlastet wird?

...zur Frage

Sind Birkenstockschuhe gut für die Füße?

Kann man durch häufiges Tragen von Birkenstockschuhen Senkfüßen vorbeugen, wenn dieses Problem mit den Füßen in der Familie liegt? Ist das Fußbett in diesen Schuhen gut?

...zur Frage

Fußknöchel Krampf durch falsche Schuhe?

Hallo ihr Lieben,

Ich hab mir gestern neue Hausschuhe gekauft, ganz normale Sandalen/Pantolette. Ich muss dazu sagen, dass ich meistens nur mit Socken rumlaufe, ist einfach bequemer. Gestern beim tragen merkte ich schon, das die Sohle sich ziemlich hart anfühlt beim laufen. Dies ist ziemlich ungewohnt für mich, meine normalen Schuhe haben immer ein weiches Fußbett. Jetzt ist es so, das ich letzte Nacht Krämpfe in den Fußknöcheln bekam, also wie ein Wadenkrampf, nur an den Fußknöcheln, habe versucht den Krampf durch dehnen weg zubekommen, aber am Knöchel funktioniert das nicht. Musste mich dann ne Zeit lang hinstellen, dann ging es weg. Wadenkrämpfe kenne ich und auch mal ab und an diese Krämpfe am Fußknöchel, meistens kam dies durch Magnesiummangel. Diesmal hab ich irgendwie meine neuen Hausschuhe in verdacht, könnte das sein? Gewöhnt man sich noch an die Schuhe, oder sollte ich mir doch lieber andere kaufen oder sie am besten wieder ganz weg lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?