können schmerzmittel und morphium den promillewert erhöhn ?

2 Antworten

Hallo, nein - der Alkoholgehalt im Blut wird nicht durch Medikamente erhöht. Lediglich der Abbau wird durch einige Medikamente, vorzugweise Schmerzmittel, stark verzögert. Es gibt viele Medikamente vor allem Schmerzmittel, wo im Beipackzettel steht, dass man dazu keinen Alkohol trinken darf, da der Betreffene dann eher trunken ist; das hat aber mit dem Alkoholspiegel im Blut nicht das Geringste zu tun. Gegen einen durchgeführten Alkoholtest kannst Du nichts unternehmen (falls Du das beabsichtigst) - 1,7 ist ganz schön heftig. Grüße Gerda

Hallo Tom,

nun starke Schmerzmittel und Alkohol sind kein gute Mischung. Sie können sich in der Wirkung gegenseitig deutlich verstärken! In dem Fall sind die 1,7 Promille noch wenig. Welche Wirkung das auf die Leber hat brauche ich da gar nicht zu schreiben.

http://www.navigator-medizin.de/schmerztherapie/aktueller-arzt-tipp/553-vorsicht-mit-alkohol-bei-einnahme-von-schmerzmittel-tramal.html

Nun bei medizininfo.de (Rücken - Aufbau der Wirbelsäule) kann man einiges zum Thema Wirbelsäule nachvollziehen. Das Wort Wirbelkörper zertrümmert klingt ja ganz schön heftig. Es gibt inzwischen künstliche Wirbelkörper allerdings ist das eher für Hals- und Brustwirbelsäule. Ich weis nicht in wie weit ihr Rückenmark ...

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?