Können Partner mit gleiche Blutgruppe problemlos Kinder bekommen?

2 Antworten

Berate dich mit deiner Frauenärztin, die kann dir genaue Auskünfte geben oder dich an solche Stellen vemitteln. Dann weißt du woran du bist und was du eventuell beachten musst.

Hallo!

Ganz Unrecht hat deine Mutter nicht. In seltenen Fällen kann die gleiche Blutgruppe beider Elternteile zu Problemen führen in der Schwangerschaft. Haben beide Eltern eines Kindes die gleiche Blutgruppe, aber verschiedene Rhesusfaktoren, kann es vorkommen, dass das Kind den Rhesusfaktor des Vaters erbt. Würde sich das Blut des Kindes mit dem der Mutter mischen, bildet die Mutter Antikörper, die sich gegen die Blutzellen des Kindes richten.

Ich setze dir mal einen Link rein, dort findest du viele Infos zu Blutgruppen :

http://www.kikisweb.de/wissen/sonstiges/blutgruppen.htm

Was möchtest Du wissen?