Können noch Jahre nach der Erkrankung durch Gürtelrose Nervenschmerzen auftreten?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo lotte, ja - noch Jahre nach der Erkrankung durch Gürtelrose Nervenschmerzen auftreten, weil es immer mal zur Reaktivierung der im Körper lauernden Viren kommen kann, wenn das Immunsystem schwächelt. Deshalb immer für ein starkes Immunsystem sorgen! Zwei bis drei Tage nach Reaktivierung der Viren treten starke Schmerzen und Empfindungsstörungen auf. Wenige Tage später kommen die typischen Hautausschläge zum Vorschein. Auf der geschwollenen und geröteten Haut sind nun kleine, erbsengroße Blasen zu finden. Die Blasen enthalten wässrige oder blutige Flüssigkeit und können manchmal aufplatzen. Das Bild erinnert zwar in erster Linie an Windpocken, ist aber von ihr klar abzugrenzen, da die Gürtelrose nur auf einen bestimmten Bereich begrenzt ist. (Bei der Gürtelrose kann der Hautausschlag auch komplett fehlen, Zoster sine herpete).

http://www.chirurgie-portal.de/infektionen/guertelrose.html

Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?