Können Nahrungsmittel, wie Granatapfel Brustkrebs bremsen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Granatapfel kann vor Brustkrebs schützen

Im Rahmen eines größeren Forschungsprojekts (Kim, Lansky und Kollegen, 2002) zeigte sich, dass die die Polyphenole aus dem Saft auch eine antiöstrogene Wirkung haben. Dieser Effekt war am deutlichsten in seiner fermentierten Form. Und es zeigte sich auch, dass der Granatapfel in der Lage ist, das Schlüsselenzym Aromatase zu blockieren und so die Östrogensynthese im Fettgewebe zu senken. Neben der antioxidativen Wirkung der Polyphenole waren es die antiöstrogene Wirkung, die sich so wirkungsvoll gegen Brustkrebs erwies. Der Granatapfel wirkt sowohl als schwaches pflanzliches Östrogen und lindert dadurch Wechseljahresbeschwerden als auch antiöstrogen und schützt so vor Brustkrebs. Normalerweise wird 1 Glas Saft am Tag empfohlen.

http://www.pressetext.de/news/070315009/granatapfel-bremst-prostata-und-brustkrebs/

Von Granatapfel wußte ich es bisher nicht. Ich habe gehört Lapaccho Tee soll helfen. Der wird angeblich in Bolivien sogar in Krankenhäuser verabreicht, weil man an die gesundmachende Eigenschaften des Tees ganz fest glaubt.

Ich glaube schon das sie positiv unser Immunsystem beeinflussen und somit Krankheiten verhindern bzw. bessern können.Von Himbeeren und Tomaten sagt man auch, das sie Krebserkrankungen beeinflussen im positven Sinne.Allerdings denke ich, das eine vollwertige Ernährung mit allen wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen sinnvoll ist, alles was zuviel an Vitaminen zugeführt wird, wird ohnehin wieder ausgeschieden oder kann sogar schädlich sein (einige B - Vitamine)Informiere Dich bei einem Arzt, der Naturheilverfahren praktiziert oder bei einem Heilpraktiker.

Granatapfelsaft ist teuer, soll aber sehr viel für die Gesundheit leisten. Lohnt sich die Investition?

Hallo, in letzer Zeit habe ich wahre Wunderdinge über Granatapfelsaft gelesen. Auch wenn man im Internet googelt, liest man tolle Berichte über die Wirksamkeit. Hier z.B.: http://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/heilpflanzen/granatapfel-in-der-modernen-naturheilkunde Bei Amazon kostet ein Liter "Granatapfel Direktsaft (Muttersaft) – 100% reine Kernpressung – Naturtrüb" ca. 6 - 7 Euro. Also schon etwas happig. Lohnt sich die Investition? Ist Granatapfelsaft wirklich so gut, viele meinen?

...zur Frage

Hilft Granatapfel wirklich gegen Falten?

Hi, ich sehe immer wieder mal Werbung für Pflegeprodukte, die Granatapfelextrakt enthalten. Das soll die altenbildung vorbeugen. Hat jemand Erfahrung mit diesen Produkten gemacht? Sind sie wirklich so gut für die Haut?

...zur Frage

Können Edelsteine das Wohlbefinden positiv beeinflussen?

Ich habe ein Buch gelesen über die positive Wirkung von Edelsteinen bei gesundheitlichen Problemen. Man soll verschiedene Steine gegen unterschiedliche Leiden bei sich tragen. Hat jemand Erfahrungen ob das funktioniert oder ist das alles Humbug?

...zur Frage

Welche Krankheiten können von Katzen übertragen werden? Besteht ein Krankheitsrisiko bei Hauskatzen?

Ich habe selbst keine Tiere, aber eine Freundin hat Katzen. Eine davon hat mich ziemlich tief gekratzt. Kann dabei etwas passieren, also können dadurch ernste Krankheiten übertragen werden? Und wie hoch ist da das Risiko?

...zur Frage

Krankheitsangst...

Hallo, ich weiß, dass ich mich schon öfters hier zu Wort gemeldet habe. Ich finde einfach keine Ruhe-die Angst, vor dem Ergebnis meiner Mammographie im April, nimmt mir jede Freude. Die schlimmen Gedanken sind stets präsent, selbst nachts wenn ich aufwache taste ich meine Brust ab und finde harte Stellen. Dann geht es nach dem Aufwachen weiter und endet beim Zubettgehen. Habe in meinem Arbeitsumfeld viele Frauen, die an Brustkrebs erkrankt sind-mich ängstigt das total. Ich bin nicht nicht mehr ich selbst... Was kann meine Angst positiv beeinflussen?Das wollte ich nur mal loswerden, ich danke euch fürs Zuhören, micrich

...zur Frage

Gibt es Nahrungsmittel, die den Geschmack der Muttermilch ungünstig beeinflussen?

Könnt ihr mir bitte sagen, ob es eigentlich stimmt, dass die Nahrung der Mutter den Geschmack der Milch beeinflusst? Wenn dem nun so ist, hat das denn irgendwelche Auswirkungen- positiv oder negativ, oder kommt das Kind einfach nur schon mit verschiedenen Geschmackreizen in Kontakt- ohne ungünstige Auswirkung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?