Können Menschen an MRSA sterben?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MRSA heißt "Methicillin-resistente Stapylococcus aureus" und gehört zu den nosokomialen Keimen im Krankenhaus = allgemein: "Krankenhauskeim". Es ist besonders schwer diese Keime "loszuwerden", weil diese aufgrund der hohen Hygienemaßnahmen entstehen und auch davon "leben". Besonders für beatmete Patienten und für Patienten die einen Katheter/Infusion haben besteht erhöhte Infektionsgefahr. Da diese Pateinten und allgemein auch andere KKH-Patienten i.d.R. Immungeschwächt sind, ist es für einige Pateinten auch gefährlich = u.U. können sie davon auch sterben.

Jedenfalls wirken die normalen Antibiotika nicht gegen diese Keime; es gibt nur ganz wenige ganz spezielle Antibiotika, die dagegen eingesetzt werden. Da hängt aber auch davon ab wo und wie sich diese Keime ansiedeln: auf der Haut, in Wunden, im Nasen-Rachenraum, in Haaren,... = symptomatisch wird mit unterschiedlichen Medikamenten dagegen vorgegangen. Für nicht immungeschwächte Menschen besteht allerdings überhaupt keine Gefahr.

Ich selber hatte mal einen solchen Keim und für mich war es "die Hölle". Nicht, weil ich Schmerzen hatte oder weil die Behandlung so unschön war. Nein vielmehr war ich in "Einzelhaft" = ich hatte ein Einzelzimmer in welches immer alle Luete nur mit steriler Verkleidung eintreten durften und diese sterile Verkleidung auch direkt danach entsorgt werden musste. Mich hat selten jemand besucht und das Zimmer verlassen durfte ich sowieso nicht. Schmerzen hatte ich keine, aber die Antibiotika, die man mir zur Bekämpfung gab, hatten unschöne Nebenwirkungen. Diese Einzelhaft musste ich ca 4 Wochen lang ertragen. Man: das TV-Programm kannte ich danach aber auswendig :-)

Falls du da noch spezielle Fragen zu hast, kannst du mich natürlich gerne hier oder per PN fragen. Sofern ich kann, beantworte ich diese Fragen natürlich. Aber hier findest ud auch einige wichtige Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/Nosokomiale_Infektion

Gesunde Menschen sind durch MRSA nicht gefährdet, wohl aber Personen deren Immunsystem nicht intakt ist.Allerdings können Gesunde den Erreger weiter verbreiten und dadurch z.B. geschwächte Angehörige infizieren.

Warum kommt MRSA nur in Krankenhäusern vor?

Ich höre seit geraumer Zeit immer wieder von Leuten die sich im Krankenhaus mit Staphylococcus aureus, (MRSA) infizieren, dem so genannten Krankenhauskeim. Bislang ist mir kein Fall außerhalb eines Krankenhauses bekannt. Weder in Arztpraxen noch in Gemeinschaftseinrichtungen. Habt ihr eine Erklärung davor, warum dieser Keim nur im Krankenhaus auftritt?

...zur Frage

meiner oma wurde gesagt sie hätte ein zu großes herz :(

meiner oma wurde gesagt sie hätte ein zu großes herz...sie hat auch asthma, der arzt hatte gesagt, dass ihr herz dadurch zu viel arbeitet und überlastet werden kann...was hat das jetzt zu bedeuten? bitte gibt mir nicht irgendwelche wikipediaeinträge ich habe von diesen fremdworten echt keine ahnung...ich will zwar nicht daran denken...aber könnte sie davon sterben? :( und meinem opa wurde gesagt er hätte voll die fettige leber...was hat das zu bedeuten?

...zur Frage

Komplette Zahlungsverpflichtung bei MRSA - Keim - Behandlung

Meine Mutter hat sich während eines Krankenhausaufenthaltes leider den gefährlichen MRSA-Keim in der Nase eingefangen. Außerdem wurde eine Besiedlung mit selbigen Keim auf der Haut festgestellt. Mittlerweile ist sie zur Kurzzeitpflege in ein Alten – und Pflegeheim gebracht worden. Zur Behandlung dieses multiresistenten Keimes ist eine Nasensalbe mit den Namen Mupirocin bzw. Turixin erforderlich. Ihr behandelnder Hausarzt teilte uns mit, dass die zirka 40 Euro teure Nasensalbe und weitere Behandlungsmaßnahmen auf privater Basis zu bezahlen sind, dass es sich ja um keine bislang ausgebrochene Krankheit im eigentlichen Sinne handeln soll!

Mit einer solchen Aussage habe ich nicht gerechnet! Ich frage mich, was das soll??? Sollen wir etwa warten bis eine normale Krankheit bei meiner Mutter ausbricht und diese durch das Einwirken des Keimes lebensgefährlich wird??? Ich stelle mir vor, dass eine simple Erkältung in eine schwere lebensbedrohliche Lungenentzündung umschlägt. Oder was wäre bei einer Wunde, in die der Keim von der Haut aus eindringen kann? Es kann doch nicht sein, dass sich meine Mutti einem solchen Risiko aussetzen muss und erst zu warten hat bis es um Leben oder Tod geht!

Was ist mit den vielen Vorsorgeuntersuchungen, die werden doch auch von den Kassen gezahlt? Im Falle meiner 86jährigen Mutter liegt allerdings schon eine konkrete Bedrohung vor.

Ich kann die Meinung dieses Arztes nicht nachvollziehen, da er die Gesundheit meiner Mutter leichtfertig aufs Spiel setzt und eine weitere Behandlung vom Inhalt des Geldbeutels abhängig macht!

Was ist mit anderen MRSA-Patienten, mussten diese ihre Behandlung auch selbst bezahlen? Ach ja, meine Mutter ist Kassenpatientin. Ich würde es nett empfinden, wenn mir Menschen, die selbst mit MRSA-Keimen zu tun hatten, mir mal schnell eine Antwort zukommen lassen könnten.

Unsere Krankenkasse findet das Verhalten des Arztes auch nicht in Ordnung, sagt aber dass dies nicht ihr Bereich sei. Bei der kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsens habe ich bislang noch nicht den richtigen Ansprechpartner gefunden; die Ärztekammer dagegen soll nicht zuständig sein.

...zur Frage

Extrem hervorstehende Augen - krankhaft oder normal?

Ich habe heute eine Frau gesehen, deren Augen wirklich extrem weit vorstanden. Das sah schon ein bisschen merkwürdig und ich finde auch ein bisschen krank aus. Ist sowas bei manchen Menschen normal oder steckt da vielleicht auch eine Krankheit dahinter?

...zur Frage

Können ausgekugelte Gelenke selbst wieder eingerenkt werden

Vor kurzem habe ich einen Film gesehen, in dem jemand dem anderen eine ausgekugelte Schulter wieder eingerenkt hat. Das war nicht das erste mal, das ich das in einem "fiktiven" Medium gesehen habe.

Ich kann mir eigentlich kaum vorstellen, dass das eine Laie mal eben so selbst machen kann. Zumindest nicht ohne ein großes Risikopotential.

Was wisst ihr dazu, das kann doch eigentlich nur ein Fachmann, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?