Können häufige Verstopfungen zum Darmverschluss führen?

3 Antworten

Die Verstopfungen selbst eher nicht, möglicher Ursachen für deine Verstopfungen könnten aber theoretisch auch im schlimmsten Fall zum Darmverschluss führen. Gründe können zum Beispiel Bauchfellverwachsungen nach Operationen sein, chronisch entzündliche Darmerkrankungen die zu Verwachsungen führen usw. Wenn du dir nicht sicher bist lass dich lieber beim Gastroenterologen durchchecken.

Hallo Zimteisfan,

gewöhnliche Verstopfungen führen in der Regel kaum bis gar nicht zu einem Ileus;

dabei handelt es sich meist schon um zugrundeliegende ernsthafte Erkrankungen wie eine Lähmung des Darms nach einer Sepsis oder ein mechanisches Hindernis durch Karzinome und dergleichen mehr.

Liebe Grüße vom Alois

hallo zimteisfan,

hier mal eine andere "sichtweise":

Schutz der Schleimhaut Mit 400 Quadratmetern ist der Darm die größte Fläche an Schleimhaut, die der menschliche Körper besitzt. Wird sie gestört, gerät der Körper in ein Ungleichgewicht und erkrankt. "Die Schleimhaut ist eine Membran, die einerseits schützen und andererseits etwas aufnehmen muss. Der Darm nimmt ja die ganze Nahrung auf. Wenn diese Schleimhaut gestört ist, führt das dazu, dass Stoffe eindringen, die nicht eindringen sollten oder andere nicht aufgenommen werden, die eigentlich aufgenommen werden sollten - so wird der Austausch zwischen Innen und Außen gestört. Die chinesische Medizin nimmt diese Störung etwas ernster als die Westliche", erklärt Dr. Friedl. Aus Sicht der TCM beeinflussen sich die Schleimhäute gegenseitig: So stehen Darm, Nase, Nebenhöhlen und Lunge miteinander in Verbindung. Viele Patienten leiden an Hauterkrankungen, Tumoren, hohem Blutdruck oder Diabetes - und sind laut Dr. Friedl völlig überrascht, dass der eigentliche Störenfried der Darm ist.

http://www.br-online.de/bayern2/gesundheitsgespraech/gesunder-darm-gesunder-mensch-DID1209547666220/gesundheitsgespraech-darm-tcm-ID1209557369654.xml

gruß berta

Was möchtest Du wissen?