Können Hämorrhoiden 11Tage nach einer Op gleich wieder kommen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das könnten immer noch die Nachwehen dieser OP sein lies mal dies hier:

Die Konvaleszenzdauer beträgt normaler Weise 2 bis 3 Wochen, welche von Schmerzen und Beschwerden geprägt ist. Die komplette Heilung kommt ungefähr in der dritten Woche, sofern der Eingriff ohne Komplikationen verlaufen ist. In manchen, schweren Fällen, kann der Schmerz sogar über Monate anhalten. Während der Erholungsphase kann es immer noch zu Problemen mit Infektionen, Blutungen, schlecht heilenden Wunden, einer Verengung des Analkanals, Analfissuren, Urinrückhalt (welches mit einer anderen OP behoben werden muss), Analfistel, etc. kommen. Ausserdem gibt es keinerlei Garantie, dass die Hämorrhoiden nach der Operation nicht wieder kommen.

Bei den chirurgischen Techniken um die Hämorrhoiden zu reduzieren oder zu entfernen handelt es sich um insgesamt vier (im Falle des Lasers gehen wir unter Punkt “LASER” genauer ein). Die Wahl für die eine oder die andere hängt vom Typ der Hämorrhoide ab und welche Symptome diese bei Ihnen provozieren.

http://www.hamorrhoidenbehandlung.com/behandlungen/chirurgische-eingriffe/

Hallo,

Ich verstehe nicht, dass man Ihnen die Hämorieden operiert hat, meine Erfahrung zeigt mir, dass die Verödung von Hämorieden der leichtere Weg der Entfernung ist. Hierbei wird nach dem Absaugen des Sekrets ein Mittel zur Verödung eingespritzt. Dieser Vorgang wird dreimal wiederholt und damit ist die Sache eigentlich gegessen. Fazit : Weniger Schmerzen weniger unangenehm und ebenfalls wirksam.

Da Hämorrhoiden Krampfadern am Darmausgang sind, und Krampfadern sich nicht so schnell bilden, glaube ich nicht, dass es sich schon wieder um neue Hämorrhoiden handelt. Entweder hat der Arzt nicht alle Hämorrhoiden entfernt oder es sind einfach nur Schmerzen, deren Auslöser die OP ist. Lass doch noch mal nachschauen, eine Nachuntersuchung kann sowieso nicht schaden.

Das ist schon sehr früh. Eigentlich bilden sie sich nicht so schnell erneut. Ich kenne deine Krankengeschichte nicht: Vielleicht ist das dennoch normal, weil es typisch ist für dein Krankeitsbild.

Was möchtest Du wissen?