Frage von Desperate, 25

Können geringe Veränderungen des Körpers Einfluss auf die genetische Bedingtheit haben?

Es ist ja durchaus bekannt, dass Mutationen, Krebs und andere schwerfällige Krankheiten erblich bedingt sein können, also im Erbgut weiter gegeben werden kann.

Selbes gilt für beispielsweise Zahnfehlstellungen - allerdings stellte ich mir kürzlich zufällig die Frage, ob ein Eingriff bzw. eine Behandlung solcher Zahnfehlstellung das Erbgut verändern kann, dass es weniger wahrscheinlich ist, dass Nachkommen an dieser Fehlstellung "erkranken" können? Verursachen solche Eingriffe Veränderungen in den Genen?

Antwort
von Winherby, 15

Nun Dein Beispiel der Zahnfehlstellung eignet sich jetzt nicht für diese These, denn dann würde einem Neugeborenen, und dann auch dessen Nachkommen, ein Finger fehlen, wenn ein Elternteil vor der Zeugung einen Finger bei einem Unfall verloren hat.

Aber es gibt die sogenannten epigenetisch bedingten Veränderungen. Unter der Epigenetik versteht man ein System, das sich „über den Genen“ befindet. Epigenetische Signale instruieren die Gene darüber, wie sie sich in welcher Situation ändern müssen. Dies hat dann Auswirkung, also Veränderung, auf die Nachkommen.

Auch die manipulative Genforschung allerdings macht Veränderungen der Gene möglich, so könnte durch Manipulation am Genom eine Zahnfehlstellung, - oder sonstige dramatischere Erbkrankheit, verhindert werden.

Eine weitere Möglichkeit eine bestimmte Eigenschaft eines lebenden Körpers zu ändern, ist die natürliche Mutation eines Gens, also die zufällige Veränderung einer Erbinformation, auf die der Mensch also keinerlei Einfluss nimmt.  Auf diese Art ist ja alles Leben in der heutigen Form entstanden, naja, bis auf den Mais, etc..  LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten