Können durch psychischen Stress auch organische Beschwerden auftauchen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Jasper,

klar kann das sein. Wenn Du schon den Verdacht hast das Deine momentanen Beschwerden psychischer Ursache sind halte ich das für sehr wahrscheinlich. Ich bin eh davon überzeugt, dass alle körperlichen Beschwerden den Ursprung in der Psyche haben. Allerdings soll das nicht heißen: Abwarten und Tee trinken sondern vielmehr, dass Du Dich mal hinterfragen und genauestens beobachten solltest. Und wenn diese Beschwerden länger als 3 bis 4 Tage anhalten ab zum Arzt oder Heilpraktiker!! Würde ich bei Herzschmerzen im Zusammenspiel mit Übelkeit eh in Erwägung ziehen. Hab zwar keine Ahnung, wie alt Du bist, aber ich meine hiermit das Herzinfarktrisiko. Lieber einmal zuviel abchecken als zuwenig! Gute Besserung!

Es besteht sogar ein direkter Zusammenhang. Lerne zu entspannen und loszulassen. Sehr gut geeignet ist dafür progressive Muskelentspannung, täglich durchgeführt, mindestens 4-5 Mal in der Woche, regelmäßige kurze Pausen zur Lockerung der Schultern und zum gezielten Aufnehmen von Sauerstoff durch geführte Atmung, am besten bei geöffnetem Fenster oder im Freien, geht aber auch in geschlossenen Räumen.

Auf jeden Fall!! Da ist sicher jeder unterschiedlich anfällig, für psychosomatische Störungen, aber die gibt es auf jeden Fall.

Was möchtest Du wissen?