Können Bandscheibenschmerzen bis in den Blinddarm ausstrahlen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt immer darauf an, zwischen welchen Wirbeln die Bandscheibe verrutscht ist. Ich hatte keine Rückenschmerzen, aber beim ersten Mal konnte ich mit dem linken  Bein nicht mehr auftrete, der Schmerz war links neben dem Schienbein. Beim zweiten Mal war der Schmerz im Oberschenkel, ich konnte nicht sitzen. Beide Male wurde die Fußsohle taub und ich wurde operiert. Bei meiner Freundin ist es ein Halswirbel, da schlafen die Finger der rechten Hand ein.

Die Bandscheiben liegen jeweils zwischen den Wirbelkörpern entlang der Wirbelsäule. 
Im Zuge von normalen Alterungsprozessen oder auch durch Überlastung kann es zu Rissen im Faserring kommen. Teile des Gallertkerns können dann durch den Annulus herausgedrückt werden und in den Wirbelkanal gelangen. Dann spricht man von einem Bandscheibenvorfall. Die meisten Bandscheibenvorfälle treten weit überwiegend im unteren Bereich der Lendenwirbelsäule und am Übergang zum Kreuzbein auf, seltener die Hals- und sehr selten die Brustwirbelsäule. Ich würde  dir diese Webseite zum Lesen empfehlen http://www.joimax.com/de/wirbelsaule/krankheitsbilder/ Hier gibt es fals alles rund um das Thema Rückenschmerzen inkl. Bandscheibenvorfälle. 

Was möchtest Du wissen?