Können Asthmatiker beim Beamten-Test Schwierigkeiten bekommen?

4 Antworten

Asthma und ihre Allergien können auf eine Milchweiweiß-Unverträglichkeit hindeuten, die man allerdings nicht testen kann - nur durch Weglassen aller Milchprodukte (Butter und Sahne werden meist vertragen) und Zucker, bei Ersetzung von Weißmehl durch Vollkorn. https://www.amazon.de/Allergien-Behandlung-Neurodermitis-Hautausschl%C3%A4gen-Heuschnupfen/dp/3891890338

Mein Sohn ist symptomfrei, solange er zusätzlich auf Erdnüsse verzichtet.

Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, das Athma "aberkannt" zu bekommen?

Hallo ..,

der Beamtentest ist zuerst ein schriftlicher Test wo man auf ca. 30 Seiten irgendwelche Fragen beantworten muss.
Der Amtsarzt schickt dann beim Gesundheitstest die Anwärterin zum Lungenfacharzt hier sollten die Lungenfunktionswerte nicht zu extrem schlecht ausfallen.

Dies kann man aber vorher schon abklären in dem man einem zu einem Lungenfacharzt (Pulmologe) spricht der einen Lungentest machen lässt. Der sollte nicht ganz so extrem schlecht ausfallen. Bei Allergien kann man auch einmal mit einem Allergologen über eine Hyposensibilisierung sprechen. die sollte aber vor dem Frühling beginnen da die Allergie in der Zeit nicht ganz so extrem....

Ich würde hier noch einmal genau nachfragen. - das Problem bei der Sache das Deine Schwägerin nach sehr kurzer Zeit den Dienst quittieren muss und dann sehr lange Anspruch auf eine Pension hätte. Hier wird aber auch ein Unterschied gemacht Polizeidienst und Lehrer ..!

Da ich kein Beamter bin würde ich mich hier einmal schlau machen. Da noch dazu kommt das es Unterschiede bei den Bundesländern geben kann. Also vorher mit einem Arzt sprechen und sich in dem Forum schlau machen wie es in Bayern aussieht falls man in Bayern wohnt.

http://www.lehrerforen.de/board921-lehramt/board6-allgemein/15335-trotz-asthma-verbeamtet/

VG Stephan

Hallo,

in der heutigen Zeit sind die Probleme mit Asthma gut in den Griff zu kriegen. Durch entsprechende Medikamente kann man fast schon normal eingestellt werden. Solange sie keine Sportlehrerin werden will steht eigentlich nicht dem Berufswunsch im Wege. Doch sie sollte sich im Klaren sein, dass es sehr wichtig ist wie sie versichert ist. Egal ob GKV oder PKV. Beide Absicherungen haben Vor-und Nachteile. (Quelle: http://www.pkv-beamte-test.de/2014/03/18/private-krankenversicherung-beamte-worauf-achten/ )Bei der privaten Krankenversicherung hätte sie jedoch einen Anspruch auf Beihilfe. Dadurch könnte sie deutlich schneller an eine bessere medizinische Versorgung kommen.

Darf eine Schwangere im achten Monat noch voll arbeiten?

Hallo,

ich habe eine Kollegin, die nun im achten Monat noch immer voll arbeitet 38h. Allerdings ist es bei uns auch recht eng im Moment, darum glaube ich will der Chef das sie noch weiter arbeitet. Ist das überhaupt zulässig? Denn ich glaube sie hat Angst mit ihm darüber zu reden... und will bis kurz vor der Entbindung bleiben.

...zur Frage

Krankgeschrieben darf ich dann meine Post aus der Stadt holen?

Ich bin derzeit Krankgeschrieben wegen Mandelentzündung, Mittelohrentzündung. darf man dann in die STadt fahren zum Postfach um seine Post zu holen? der Gesundheit schaden würde es nicht weil ich nicht Bettlägerig krank bin. arbeite ja auch nicht sondern bin in einer Maßnahme. aber das gesetz dazu ist total schwammig formuliert. vielen dank für eure HIlfe!

...zur Frage

ich bin privat versichert und habe jetzt eine Arbeit gefunden

seit Jahren bin ich über meinen mann in einer privaten Krankenkasse. jetzt habe ich eine Arbeitsstelle angenommen. Muss ich mich jetzt gesetzlich versichern?

...zur Frage

Berufsausübung mit Morbus Scheuermann

Hallo Liebe Community.

ich habe da ein Riesenproblem: Ich leide an Morbus Scheuermann weswegen ich meinen angestrebten Beruf (Kaufmann im Einzelhandel) nicht ausüben kann da dort viele Tätigkeiten mit stehen & bücken verbunden sind. War auch schon beim Arzt. der sagte mir das das Beruf nicht rückenschonend genug ist weswegen ich mich anderwertig umsehen soll. Bürokaufmann wäre da besser geeignet da ich im sitzen weniger Beschwerden habe als im stehen. Jedoch stoße ich bei meiner Familie damit nicht gerade auf Verständnis :/ Ein Praktikum musste ich auch schon abbrechen da ich es nicht mehr aushielt. Wie seht ihr das? Ist es richtig so das ich Kaufmann im Einzelhandel nicht ausüben soll? Wäre schade da ich schon eine Ausbildung in dem Bereich habe :/ Hat der Arzt recht? Sollte ich wirklich was anderes suchen? Da wie gesagt bücken/längeres stehen bei mir dolle schmerzen verursachen :/

ich bedanke mich für jede Antwort. Gruß conStriktor

...zur Frage

Arztbesuche bei quetschung

Hallo da ich heite wegen einer quetschung am finger nicht arbeiten gehe da es einfach nicht geht möchte ich heute zum arzt es abchecken lassen. Doch weia nicht zu was für einen arzt ich gehen soll ich habe keinen hausarzt nur als info und darf mein Betrieb ein Arztzeugnis wegen 1 Tag verlangen? Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Geht der BG-Schutz weg wenn man die Arbeit aufnimmt, obwhol man noch in Behandlung ist?

Nach einen Arbeitsunfall wurde bei mir : kompleter Riss des V Kreuzband+ komplexer Riss des Innenmiskus festgestellt. Mein D- Arzt beschreibt mir eine einfache Kniebanage und schickt mich in die Arbeit.
Geht dann der BG - Schutz weg, wenn ich die Arbeit aufnehme?. Was ist, wenn ich spaeter doch zum OP muss? wer kommt fuer Kosten auf BG oder Krankenkasse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?