Knubbel am After; Verdacht auf Hämorride?!

2 Antworten

Das sind Hämmorrhoiden. Sie können auch durch schwaches Bindegewebe und durch Sitzen auf kaltem Grund entstehen, Ich bekam welche durch die Schwangerschaften, nach der ersten gingen sie wieder weg, nach der zweiten sind sie geblieben und ich kann machen, was ich will, wegschneiden lassen will ich sie nicht. Habe keine größeren Beschwerden, nur eben auch dieses Jucken und die Knubbel, bluten tun sie auch nicht.

Hallo nouki 91,

es hört sich nach Hämorrhoiden an. Du solltest einen Proktologen aufsuchen und es abklären lasen.

Gute Besserung wünscht Bobbys :o)

OK danke, aber ich habe überall gelesen, dass Hämorriden entstehen, wenn man keine Gute Verdauung hat bzw. oft verstopft ist, oder viel Druck ausüben muss?!

0

Knubbel im Bauch/Darm?

Hallo Community ich hoffe hier bin ich richtig ich habe aeit ca 2! jahren eine spürbare verhärtung unter dem rechten Rippenbogen ich war schon des öfteren bei meinem Hausarzt weil es Zeiten gibt wo es richtig weh tut ultraschall wurde schon gemacht aber ausser einem Polypen auf der Gallenblase wurde nichts gefunden( also kann es sein das man den Polypen spürt?) 

Mein Hausarzt meinte nur das die schmerzen damit zusammenhängen, weil ich zu viel Luft im Bauch habe habe dann tabletten dagegen bekommen. Es wurde zwar besser aber wenn ich auf den Knubbel drücke tut es noch immer weh... Ich habe ja schon langsam Angst das es beim Darm etwas ist weil der Arzt meinte mit dem Ultraschall kann er den Darm nicht untersuchen? zu meiner person bin 23/ sportlich ernähre mich eigentlich gesund und trinke und rauche wenig bis gar nicht

...zur Frage

Knubbel /Knoten im Knie

Hallo, Es geht um meine Tochter (15J) Sie hat am linken Knie zwei-drei Knoten. Einer ist sehr sehr gut verschiebbar, er rollt quasi nur so unter der Haut. (Alle Knoten sind im Knie, d.h unter der Haut), der Knoten ist ca. erbsengroß und hart aber eher prall, wenn man draufdrückt sinkt er ein wenig. Ist aber sehr schwierig zu drücken weil er immer "wegrollt". Er schmerzt nicht bei Druck. Der andere Knoten ist größer und weicher. Sie hat beide Knoten seit 1.5 Monaten. Die beiden Knoten wachsen seit einem Monat nicht mehr. Der andere Knoten ist etwas verschiebbar , aber nur sehr sehr wenig. Er ist auch prall. Sie spürt seit 2 Tagen vorallem abends einen stechenden Schmerz (der nach ein, bis zwei Sekunden wieder vergeht. Manchmal schmerzt auch ihr Bein (sehr kurz) oder ihr anderes Knie welches jedoch keine Knubbel hat. Heute morgen habe ich ein minikleiner dritter knoten endeckt, hing das vielleicht mit den Schmerzen zusammen? Weil jetzt wo er da ist, schmerzt es nicht mehr. Am Anfang (also in den ersten zwei Wochen) hat sie immer einen Juckreiz verspürt. Achso und dee minikleine Knubbel der seit heute da ist, ist vielleicht aucj schon länger da bloß hab ich diesen erst heute entdeckt. Weil der fast nicht zu spüren ist. Deswegen mit was könnten die Schmerzen dann zusammen hängem? Das ist ja nicjt normal das dan andere knie aucj schmerzt oder? Habe in 2.wochen einen Arzt termin aber kann jemand vermuten was das ist? Ach und zum Thema Knochenkrebs....? Das ist ja. eig ausgeschlossen oder? MFG

...zur Frage

Woher kommen meine Darm- bzw. Afterprobleme?

War im Jan. zur Darmspiegelung, Arzt hat trotz meiner Probleme Blut und Schleim im Stuhl, Schmerzen beim Sitzen und gehen nichts gefunden außer Divertikel, kein Polyp.

Der Arzt im Krankenhaus sagte es wäre soweit alles in Ordnung keine Darmentzündung oder irgendwas tumormäßiges, er weiß nicht woher meine Probleme kommen er meinte ich soll noch zur CT oder MRT. Hausarzt hat mich noch zur CT geschickt. Abdomen Bauch mit Kontrastmittel, keine Entzündung, Darm was man gesehen hat auch in Ordnung.

Nun war es so, daß ich nach der inkompletten Darmspiegelung wochenlang Verstopfung hatte und starke Schmerzen vor und nach dem Stuhlgang trotz trinken von 2 l und viel Bewegung, kein Schleim mehr. Seit 1 Woche habe ich nun Durchfall mit ganz viel Schleim und ganz schlimme Schmerzen rechts neben dem After - fühlt sich an wie eine Entzündung nach einer Weile auch auf der linken Seite, kann kaum mehr sitzen, auch wenn ich die Pobacken zusammenkneife Schmerzen, dieser zieht dann hoch bis zum Steiß.

Immer wieder das Gefühl der Darm ist nicht richtig entleert dann fangen die Probleme an. Heute hatte ich beim Spazieren gehen das Gefühl da drückt irgendwas raus, hatte wieder schlimme Schmerzen, zu Hause auf Toilette ging nicht. Hämoriden wurden auch ausgeschlossen.

Ich bin wirklich Schmerzen gewohnt und habe auch schon einiges was Krankheiten und OPs betrifft hinter mir und bin nicht wehleidig, aber diese dauernden Schmerzen - manchmal sind es auch Stiche im Darm/After - zermürben mich, ich habe keine Lebensfreude mehr, selbst der Haushalt machen fällt mir schwer. Mein Arzt meinte wenn ich irgendwelche Probleme mit dem After oder Hämoriden hätte, wäre diese bei der Darmspiegelung gesehen worden.

Diese schlimmen Schmerzen hatte ich auch bei der Darmentleerung genau an der gleichen Stelle, ich habe geheult so schlimm war das. Habe dies meinem Arzt gesagt, er meinte da wäre Zitronensäure drin gewesen das reizt den Darm und After.

Ich habe mich über Divertikel informiert, angeblich machen die nur Probleme wenn sie entzündet sind, habe ich aber nicht. Backe mein Vollkornbrot selbst und mahle vorher die Körner, esse keine Nüsse oder Beeren mit Kernen etc. passe also wirklich auf.

Hat jemand auch solche Probleme ich weiß nicht mehr weiter.

...zur Frage

Kleinen Knubbel an der Aussenseite des Unterkiefers.

Ich habe seid 2 Tagen einen kleinen Knubbel am Unterkiefer. Er ist Ungefähr 5cm vom Kiefergelenk entfernt. Ich habe schon danach gegoogelt und habe gelesen das es wohl ein angeschwollene Lymphdrüse sein kann. Er ist ungefähr 1 cm groß und lässt sich verschieben. Ich habe auch gelesen das so eine Schwellung entstehen kann wenn man ne Entzündung im Hals hat oder was am Zahn. Ich hatte vor 4 Mochen am Oberkiefer Zahnschmerzen. War deswegen beim Zahnarzt er sie hat nichts gefunden. Auch nicht auf den Rögten aufnahmen. Die Schmerzen sind auch weggegangen. Manchmal hab ich nochmal nen leichtes Druckgefühl in der gegend aber sosnt ist alles io.
Ich fühle mich auch nicht Schwach oder krank. Ich habe auch nen kleine Herzfehler und muss deswegen ACE Hemmer nehmen aber das schon sein nen Jahr. Was kann das sein und was kann ich machen? Ausser zum Arzt zu gehen. Was ich auch tun werde wenn es nicht weggeht.

MFG Max

...zur Frage

Arzt meint, es sei ein Läuferknie

Hallo zusammen, Ihr wisst bestimmt schon alle es gut um meine 15 j. Tochter. Wir waren vor ca. 2 Wochen beim Arzt aufgrund der Tatsache dass sie kleine, verschiebliche knötchen am Knie hat, die sich ab und zu vermehren. (manche verschwinden, andere vermehren sich) Diese Knötchen sind nicht druckempfindlich. Der Arzt dachte, eine Narbenverhärtung (die knoten lagen unter einer Narbe, die sie schon viele Jahre hat) Aber und jetzt kommt es: Er hat sich getäuscht, wahrscheinlich ist es eher ein Läuferknie! Na super dachte ich, gut es kann ja gut sein da sie sehr viel Sport treibt und Schmerzen direkt unter dem Knie hat. Allerdings treten die Schmerzen nur manchmal auf und wenn dann meistens bei Belastungen. Nach ein paar Schritten, vergehen due Schmerzen. Manchmal sind diese stechend oder ziehend und sind manchmal etwas weiter oben oder etwas weiter unten. Gut, passt alles gut zu einem Läuferknie. Allerdings: Wie sieht das mit den Knoten aus? Können das vielleicht Gelenkergüsse sein?Das Seltsame ist aber, das erst ein Knoten auftrat, da hatte sie dann keine Schmerzen. Als dann nach ca. einem Monat schon 2-3 da waren fing das an. Ist dass denn bei einem Läuferknie so üblich, dass zuerst solche Knubbel auftreten , d.h. vor dem Schmerz?

Tut mir echt Leid, dass ich euch mit meinen Fragen hier langsam nerve. Aber ich weis grade echt nichtmehr weiter zumal ich immer nocj sehr Angst habe, dass es Knochenkrebs ist, weil sie manchmal auch einen kurzenn Schmerz im anderen Knie, wo keine Knubbel sind spürt....aber dee Arzt meinte nur, ein Läuferknie kann auch beidseitig vorkommen....Toll aber warum, sind dann dort die Schmerzen viel weniger häufig und keine Knoten?? Ist es nicht ein knochenkrebs der schon metasiert hat? Bitte, sagt dass ich das auscjließen kann! Ich habe zurzeit so Angst und den Ärzten kann ich auch nicht mehr recht trauen! Hat jmd schon Erfahrungen mit soetwas? Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?