Knoten in Schilddrüse

3 Antworten

Hallo E. ..,

bei Nervosität, Herzrasen, Schwindel, Übelkeit, kaltem Schweiß und/oder Augenbeschwerden (Trockenheit, Brennen, Tränen, Doppeltsehen), aber auch Stimmungsschwankungen oder Depressionen sollte man ach einmal an die Schilddrüse denken. Es kann auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse vorliegen.

Es gibt kalte Knoten die kaum noch Hormone ausschütten und heiße Knoten die vermehrt Hormone herstellen. Erst nach dem Besuch beim Radiologen weis man mehr. Wie schon Gemuesemuffin schrieb würde ich danach einmal zu einem Endokrinologen gehen der feststellt wie ob Deine Hormonwerte im Normbereich liegen.

VG Stephan

http://www.apotheken-umschau.de/Schilddruese/Schilddruese-Was-sind-heisse-und-kalte-Knoten-208445.html

Hallo Engelschen123!Viele haben mit einem Knoten im Hals eher so ein Globusgefühl. Übelkeit würde ich zumindest damit nicht in Verbindung bringen. Ich würde auch noch zu einem Endokrinologen gehen das sind die Schilddrüsenspezialisten.

zumindest kenne ich eine Frau, bei der war es genauso. Es waren allerdings mehrere Knoten und die waren teilweise warme Knoten und teilweise kalte Knoten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Schilddrüse entfernt. Seitdem muss die Frau Tabletten nehmen. Die Übelkeit, ja die kommt davon.

Knoten unterm Arm wächst

Hallo Ich muss dazu erklären ich habe letztes Jahr im Juli ein Baby geboren und 4 Wochen später habe ich unterm arm einen Knoten entdeckt, bin sofort zum Arzt und er machte Ultraschall fand aber nichts schlimmes daran, der selbe Arzt machte dann im August, September und Oktober Ultraschall und blieb bei der Meinung. Im Dezember bin ich zum Radiologen gegangen die auch ncihts im Ultracshall festestellen konnten. Im Februar hat der Arzt noch Ultraschall gemacht und ist immer noch der Meinung allerdings fand er einen Knoten in der Brust welchen ich mit Mamografie untersuchen lassen sollte. Also zum Speuialisten der macht Mamografie und sagte das können Drüsen sein in der Brust die größer sind weil bei der Mamografie fand er nichts auffälliges, dann macht er Ultraschall an dem Knoten unterm Arm und sagte das macht ihm keine Sorgen es ist ein Gewebsknoten denn die Lymphbahnen liegen frei!!!!

So und nun 2 Monate später finde ich dass er gewachsen ist!!!

Was nun? Können Gewebsknoten auch größer werden?????

...zur Frage

Wann müssen Knoten der Schilddrüse operiert werden?

Ich habe kalte Knoten in der Schilddrüse, wann müssen solche Knoten operiert werden? Sind die Narben immernoch so groß wie früher oder hat man dort neue Techniken entwickelt?

...zur Frage

Schilddrüsen Entfernung wegen Knoten - wie lange warten auf OP Termin?

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch im Namen einer lieben Kollegin um Hilfe bzw. eure Erfahrungen bitten. Sie ist in Sachen Computer und Internet absolut nicht fit. Bei ihr muss die Schilddrüse entfernt werden, weil ein Knoten in der letzten Zeit erheblich gewachsen ist. Ausserdem drückt das Teil wohl auf die Luftröhre, sie hat schon leichte Probleme bei schweren Arbeiten, etc. Sie hat nun am 02.03. eine Besprechung wegen OP, etc. Sie sitzt jetzt natürlich wie auf Kohlen. Können Betroffene berichten, wie lange sich der OP Termin wohl noch raus schiebt? Sie möchte es schnell hinter sich bringen, weil sie natürlich auch grosse Angst hat. Auch, ob das Teil nun gut- oder bösartig ist. Meint ihr, dass sie noch lange warten muss oder es relativ schnell einen Termin gibt? Auch sonst wäre sie über Erfahrungen von anderen sehr hilfreich! Ich leite alle Antworten weiter.

Herzlichen Dank euch allen Chrissy

...zur Frage

Kalter Knoten in der Schilddrüse - jetzt OP?

Hallo! Nach verschiedenen Untersuchungen (Ultraschall, Szintigraphie) wurden bei mir kalte Knoten in der Schilddrüse diagnostiziert. Dabei handelt es sich um insgesamt 4 Knoten; ein Knoten rechts mit einer Größe von 6x5 mm sowie 3 Knoten links in den Größen 8x4x10 mm, 16 x 13 mm und der größte Knoten hat 22x17x22 mm.

Da der Endokrinologe im Ultraschall keine Bösartigkeit ausschließen konnte, hat er letzte Woche noch eine Feinnadelpunktion gemacht, um den Knoten genauer zu untersuchen. Dabei hat er insgesamt 2 Proben entnommen, aber beide von dem größten Knoten. Er hat auch nochmal Blut abgenommen, um nochmal die SD-Werte zu bestimmen (waren vor 6 Wochen alle top in Ordnung), ebenso auch einen speziellen SD-Tumormarker.

Er meinte dann zu mir, dass, sollte sich herausstellen, dass das Gewebe Anzeichen einer Bösartigkeit zeigt, auf jeden Fall operiert werden müsse und die Knoten entfernt werden müssten.

Er sagte aber auch, dass er mir dennoch in jedem Fall zu einer OP raten würde, denn selbst diese Punktion könne kein 100%ig sicheres Ergebnis liefern (nur 90%). Und es wäre zudem ja auch nur einer der Knoten untersucht worden. Und da kalte Knoten immer die Tendenz hätten zu entarten, und ich ja auch noch relativ jung wäre, würde er mir empfehlen, die OP machen zu lassen, letztendlich wäre das dann aber natürlich meine Entscheidung. Er meinte auch, dass man bei älteren Menschen eher abwarten würde, aber bei mir wegen des Alters eher nicht. Außerdem könne man bei diesem Befund medikamentös nichts erreichen. Ich solle mir das Ganze aber alles in Ruhe überlegen, bis er mich anruft und mir das Ergebnis der Biopsie mitteilt.

Das wird nun sehr wahrscheinlich morgen sein. Er will mich anrufen, wenn er alle Ergebnisse hat, meinte, das wäre Donnerstag oder Freitag. Da er an beiden Tagen nicht angerufen hat, vermute ich mal, dass er morgen anrufen wird. Aber ich bin bisher immer noch ziemlich unentschieden, obwohl ich mich schon etwas genauer zur Thematik informiert habe.

Deshalb meine Frage: Hatte von euch vielleicht auch schonmal jemand kalte Knoten und hat sich für eine OP entschieden? Oder vielleicht auch aus bestimmten Gründen dagegen?

Danke für eure Tipps und Ratschläge, LG, Lexi

...zur Frage

jeden tag kopfschmerzen, liegt es an der schilddrüse?

ich habe eine schilddrüsenunterfunktion und nehme dafür l-tyhroxin 88. bin w 24 jahre, 173 cm groß und wiege 60 kg. ich habe seit einer Woche jeden tag Kopfschmerzen, aber nicht den ganzen tag. so zwischendurch merke ich das mal und dann geht es wieder. ich weiß nicht ob es von der Schilddrüse kommt. sie ist nur 4 mm klein (wurde bei der letzten Untersuchung rausgefunden). oder kommt es vielleicht vom eisenmangel, habe des Öfteren eisenmangel. das letzte mal hatte ich das im letzten jahr nach der Geburt meines zweiten kindes. kann ich beim nächsten arztbesuch, der Ärztin auffordern, das sie mir nicht nur einmal blutabnimmt sondern zweimal, das auch gleich mal geschaut wird, was mit den eisen ist? ich weiß nicht woher die Kopfschmerzen kommen, aber die sind leicht und auszuhalten, jetzt merke ich gerade wieder, aber bestimmt weil ich gerade vorm pc sitze und die glotze auch an ist. dachte immer ich hab was schlimmes im kopf, vielleicht Schlaganfall und so aber das trifft ja nicht zu. manchmal merke ich ein bisschen schwindel, und niedrigen Blutdruck hab ich auch ab und zu.

...zur Frage

Muss ich noch zum Neurologen nach einem MRT?

Hallo,

meine Hausärztin hat mich zu einem Radiologen überwiesen, weil der Verdacht Migräne mit Aura im Raum stand. Meine Kopfschmerzen traten allerdings immer in verschiedenen Formen auf, sodass sie es wirklich abklären wollte, ob ich wirklich unter einer Migräne mit Aura leide oder nicht.

Das MRT wurde heute durchgeführt und der Arzt hat nichts finden können - es sei alles in Ordnung. Ausversehen wurde beim MRT mein Kiefer mitgemacht - also fotografiert. Dort ist dem Arzt aufgefallen, dass ich eine fast 1 CM große Wasserblase am Kiefer hätte - im Schilddrüsenbereich. Man soll noch ein Ultraschall durchführen, um das genauer abklären zu können.

Nun hätte ich zwei Fragen......

1) Bei welchem Arzt (welcher Fachrichtung) führe ich am Besten ein Ultraschall für die Schilddrüse durch?

2) Muss ich zwingend noch zum Neurologen oder kann ich mir das "schenken", weil das MRT einiges ausschließt?

Vielen lieben Dank im Voraus.

Lg,

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?